Marshall 9200 Endstufe bringt nicht genug Leistung

von Fretboard-Racer, 04.09.05.

  1. Fretboard-Racer

    Fretboard-Racer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.16
    Beiträge:
    406
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.09.05   #1
    Hi!

    Wie ihr vielleicht in meinem anderen Thread mitbekommen habt, hab ich etwas Probleme mit der Leistung meines Racks.

    Es liegt definitiv an der Endstufe. Sie bringt bei weitem nicht die Leistung, die sie bringen sollte. Die Endstufenröhren sind noch in ordnung..die vom zweiten kanal sind komplett unbenutzt.

    Soweit ich weis, hab ich damals nur die Endstufenröhren tauschen lassen, aber nicht die beiden vorstufen undn gleichrichterröhren in der Endstufe.

    Weis jemand, was der Grund sein sollte, warum die Endstufe nicht die übliche Leistung bringt? Könnten es wirklich die gleichrichter und vorstufenröhren in der endstufe sein? Oder vielleicht irgendein anderer defekt???

    Danke!
     
  2. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 04.09.05   #2
    wie...die kiste hat auch gleichrichterröhren?? geil!! :D

    mach dich unbedingt an die vorstufenröhren ran. ich kann nur von meinem TSL reden, aber da war auch eine vorstufenröhre im arsch. nachdem ich die getauscht hatte, war er bei einem volume-reglerweg von 1/4 so laut wie davor bei einem weg von knapp über 1/2.
     
  3. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 04.09.05   #3
    da ist keine gleichrichterröhre drin. ;)

    die eine ECC83 ist die eingangsröhre für die endstufe und die zweite ist die phasenteilerröhre für die endröhren.

    ich würde aber die beiden ECC83er mal austauschen. ist bestimmt nicht falsch.

    hast du mal die andere seite der endstufe getestet? ist die deutlcih lauter und hat mehr druck?
     
  4. Fretboard-Racer

    Fretboard-Racer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.16
    Beiträge:
    406
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.09.05   #4
    ja, hab ich.....gleiches problem.

    ich hab vor etwa 2-3 jahren alle endstufenröhren..also auf beiden kanälen...tauschen lassen. Die linke seite habe ich immer genutzt, die rechte wirklich nie.

    Zudem wurde der amp nie großartig gespielt...paar gigs und eben wöchentliche proben für ne weile und zwischenzeitlich hatter auch fast ein jahr nur rumgestanden...also wirklich kaum gespielt.

    OK, also soweit ich weis, sind in der endstufe 2 ecc82 und 2 ecc83 drin..oder lieg ich falsch??
     
  5. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 04.09.05   #5
    wäre mir nämlich auch neu. ECC82 sind keine gleichrichterröhren. das ist einfach eine andere Vorstufenröhre.

    Gleichrichterröhren heißen beispielsweise 5U4 und sind von den Ausmaßen ungefähr mit Endstufenröhren zu vergleichen
     
  6. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 04.09.05   #6
    die ECC82 ist die phasenteiler oder auch phasentreiber röhre und die ecc83 die eingangsröhre.
    du könntest mal die ECC82er gegen ecc83er tauschen. evtl. liegt da das problem.
    ich hatte auch mal in meinem 6100er die phasenteiler ecc83 gegen eine 82er getauscht und danach war der amp auch etwas leiser.
    das hängt mit der leistung der röhre zusammen.
    lt. aussage des chefs vom BTB elektronik (röhrengroßhändler und sehr kompetenter man!) ist es kein problem diese röhre zu tauschen.
     
  7. Fretboard-Racer

    Fretboard-Racer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.16
    Beiträge:
    406
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.09.05   #7
    ich glaub, ich hab mich da vertan. hab im netz gekuckt...es sind zwei ecc18 und zwei ecc83 drin.

    woher weis ich, wo die richtige steckt?
     
  8. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 04.09.05   #8
    du meinst ECC81 und nicht ECC18 oder?

    i.d.r. steht auf der röhre drauf was es für eine ist.
    also einfach mal nachschauen.
     
  9. Fretboard-Racer

    Fretboard-Racer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.16
    Beiträge:
    406
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.05   #9
    ecc81...mein ich ja :rolleyes:

    Also, ich schließ auch nicht aus, das die ecc81 und ecc83 evtl in den sockeln vertauscht sein könnten.

    also wie weis ich, ob die wirklich auf dem richtigen sockel sitzen???

    Und nochmal.....meint ihr, das liegt definitiv an den ecc81 und 83er röhren????

    Was könnte es denn noch sein?
     
  10. Sathupradit

    Sathupradit Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    8.11.06
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 05.09.05   #10
    Hallo !

    Hat der Verstärker getrennte Endstufen für die verschiedenen Kanäle ?
    Kann ich mir nicht so richtig vorstellen ...

    (wobei ich zugeben muß, dieses Verstärkermodell nicht zu kennen. Aber üblicherweise werden nur die Vorstufenkanäle umgeschaltet)

    Licht und Liebe !
    Sathu
     
  11. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 05.09.05   #11
    Die 9200 ist eine sog. Dual-Monoblock Endstufe, und hat somit 2 weitestgehend unabhaengige Seiten (nicht im Sinne von Kanaelen bei Vorstufen).

    Das du das Verstaerkermodell nicht kennst, haettest du nicht dazuschreiben muessen, das merkt man. Umso mehr erstaunt es mich das du ueberhaupt etwas geschreiben hast?
     
  12. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 05.09.05   #12
    ob es defenitiv die ECC83 und die ECC81 ist kann ich dir leider nicht sagen, aber da diese beiden röhren nicht gerade die welt kosten, wäre es halt der erste und einfachste schritt.
    falls es nachdem austausch der beiden röhren immer noch nicht so klingt, wie du es dir vorstellst, dann würde ich mal den techniker aufsuchen.

    was evtl. auch noch sein könnte, daß die endröhren nicht richtig eingemessen wurden.
    sprich, sie laufen zu kalt und können sich nicht richtig entfalten, oder sie waren zu heiß eingemessen und sind daher schnell verschlissen.
     
  13. Fretboard-Racer

    Fretboard-Racer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.16
    Beiträge:
    406
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.05   #13
    hmm, ok...ich werd demnächst dann mal die vorstufenröhren tauschen...dann meld ich mich hier erst wieder zu wort!

    danke für eure hilfe :-)
     
  14. Manuel_E

    Manuel_E Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.07
    Zuletzt hier:
    4.05.10
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.07.08   #14
    Hallo zusammen,

    die richtige frage hab ich mit diesem Thread ja schon mal gefunden allerdings fehlt mir noch die passende Antwort.

    Ich habe das gleiche Problem mit dem folgenden equipment:
    Endstufe: marshall 9200 (gebraucht gekauft) röhren neu
    preamp: engl e530
    box: 4x12 engl std

    das ganze brint nicht genug leistung. heisst, wenn ich den preamp und endstufe voll aufreisse, kann ich mich ohne probleme direkt davor setzen und spielen ohne dass mir die ohren wegfliegen. gegen schlagzeug komme ich nur so grade eben an. das kanns irgendwie nicht sein. mein hughes&kettner 100 watt hybrid-combo verbläst den stack locker.

    woran kann das liegen? wenn ich die engl vorstufe an mein combo anschliesse ist der auch nicht ganz so leistungsstark. ist die vorstufe zu leise? was kann an der endstufe die leistung noch beeinflussen ausser die röhren?

    für ratschläge oder ideen bin ich dankbar.

    grüße
     
  15. derfotograf

    derfotograf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    7.10.15
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    390
    Erstellt: 23.07.08   #15
    Wenn ich mich recht erinnere kann man bei der Engl E530 Vorstufe den Ausgangspegel einstellen, unabhängig vom Master-Volume. Müsste hinten ein SChlater oder Trimpoti sein. Vllt liegt der Fehler dort.

    Kilian
     
  16. Slaytanic

    Slaytanic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    1.761
    Ort:
    Caparison Heaven
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.462
    Erstellt: 23.07.08   #16
    Verbinde mal deine Endstufe mit dem normalen Line Output, und Regel am Poti die Leistung...dreh ruhig bisschen auf....

    na klingeln die Ohren:great::D

    MFG
     
  17. Manuel_E

    Manuel_E Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.07
    Zuletzt hier:
    4.05.10
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.07.08   #17
  18. Manuel_E

    Manuel_E Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.07
    Zuletzt hier:
    4.05.10
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.07.08   #18
    ok, zeitgleich gepostet :) wie gesagt line out vom preamp ist 2-kanalig. also 2 mono-ausgänge. eingang endstufe hat nur einen eingang
     
  19. Sicmaggot08

    Sicmaggot08 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.083
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    362
    Kekse:
    7.149
    Erstellt: 23.07.08   #19
    Das ist egal das der Peamp 2 Line-Ausgänge hat. Du kannst auch nur einen verwenden.
     
  20. derfotograf

    derfotograf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    7.10.15
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    390
    Erstellt: 23.07.08   #20
    Der Line Ausgang ist der richtige, wie schon geschrieben wurde.
    Und dieser ist Stereo, weil der Preamp einen Effekt-Loop hat und falls man in diesem StereoEffekte hat, kann man sie auch Stereo NUtzen und dann in eine Zweikanelige Endstufe gehen. Aber Sicmaggot hat recht, du kannst einfach einen der beiden nutzen, teu ich beim 520er auch und das ist richtig so, der instrument-out hat einen niedrigeren Pegel und damit kannst du den Preamp vor einen anderen Preamp schalten und hast dabei in etwa den Pegel einer Gitarre (der Tonabnehmer).

    Kilian

    P.S. Das Poti regelt glaub ich nur den line-ausgang...
     
Die Seite wird geladen...

mapping