Marshall DSL 401 - Mesa Rectoverb

von Hunter123, 11.08.07.

  1. Hunter123

    Hunter123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.07
    Zuletzt hier:
    18.05.14
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.07   #1
    Hallo, ich habe vor einen der oben genannten Amps zu kaufen. Welchen haltet ihr eher für den Allrounder? Ist der große Preisunterschied gerechtfertigt?
    Danke
     
  2. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 11.08.07   #2
    Preisunterschied ist gerechtfertigt. Der Mesa ist der besser verarbeitete Amp, hat den besseren Speaker und ist auch vielseitiger.
    Der Marshall hat einen sehr guten Clean/Crunch Kanal. Reverb, FX Loop und Leadkanal sind nicht so prall.
     
  3. Hunter123

    Hunter123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.07
    Zuletzt hier:
    18.05.14
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.07   #3
    Kann man mit dem Rectoverb auch Rock´n Roll Sachen spielen, oder ist der eher aufs Moderne ausgelegt? Wir spielen in der Band ziemlich viel von CCR.
     
  4. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    529
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 11.08.07   #4
    Hallo!

    Man kann auch mit einem Mesa Amp (v.a. den "Rectifiern", bzw. das, was man sich so landläufig unter dem Begriff "Recti" vorstellt) andere Musik machen als das das landläufige Klischee zulässt.

    Mit anderen Worten: klar kannst Du!

    Ob Dir vom Klang her der Rectoverb oder der DSL mehr zusagt, musst Du allerdings selbst entscheiden.


    Matze
     
  5. Hunter123

    Hunter123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.07
    Zuletzt hier:
    18.05.14
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.07   #5
    Es ist schon so, dass mir der glatte saubere Sound besser entgegen kommen als ein rotziger mulmiger Marshall. Ich habe nur bedenken, dass der Mesa zu heavy sein könnte...
     
  6. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 11.08.07   #6
    Alles eine Frage der Einstellung!

    (der Poti Einstellung - es gibt nicht nur Gain ab 12 Uhr!)
     
  7. Hunter123

    Hunter123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.07
    Zuletzt hier:
    18.05.14
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.07   #7
    Wie funktioniert das mit dem Fußschalter des Rectis. Habe ich zwei von vier Sounds zur Verfügung oder seh ich das falsch?
     
  8. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    529
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 11.08.07   #8
    Hallo,

    beim Rectoverb (neue Serie mal vorausgesetzt) hast Du im 1. Kanal "Clean" und "Pushed", im 2. Kanal "Raw", "Vintage" und "Modern". Bei jedem Kanal trifft man eine Voreinstellung mit Hilfe des kleinen Kippschalters und mit dem Fuß abrufbar sind dann trotzdem nur zwei Kanäle/Sounds.
    Der FS des RV schaltet Kanal, Solo und Reverb. Allerdings kann man aus dem RV, eine vernünftige Gitarre mal vorausgesetzt, auch mit dem Volumeknopf und dem PU-Wahlschalter viel machen.
    Ich spiele z.B. eine mit JB Junior aufgemotzte Strat über einen dreikanaligen Rectifier und kann da in den verzerrten Kanälen mit PU/Volume noch viel variieren.

    Ich spiel mit der Kiste übrigens auch Status Quo und so Geschichten...


    Matze
     
  9. Hunter123

    Hunter123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.07
    Zuletzt hier:
    18.05.14
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.07   #9
    Könntest du ein paar Soundsamples posten?
     
  10. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    529
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 12.08.07   #10
    Damit kann ich leider nicht dienen! Aber glaub mir, ein Rectoverb kann deutlich mehr als nur Gain aufdrehen und dann nichts als "Vollgas". Alles eine Frage der Einstellung.

    Matze
     
  11. Hunter123

    Hunter123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.07
    Zuletzt hier:
    18.05.14
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.07   #11
    Nochmal die Frage. Kann der Marshall qualitativ mit den Mesa mithalten oder nicht?
     
  12. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 12.08.07   #12
    Lies nochmal meinen Post ganz oben.
     
  13. Hunter123

    Hunter123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.07
    Zuletzt hier:
    18.05.14
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.07   #13
    Momentan bin ich echt am Überlegen ob ich mir das Single Recti Top in Verbindung mit einer 2x12 Harley Benton Vintage holen soll, oder gleich den Tremoverb. Preislich wäre da kein Unterschied. Was würdet ihr bevorzugen?
     
  14. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 12.08.07   #14
    Einen Combo. IMMER!
     
  15. Hunter123

    Hunter123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.07
    Zuletzt hier:
    18.05.14
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.07   #15
    Begründung????
     
  16. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 12.08.07   #16
  17. Hunter123

    Hunter123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.07
    Zuletzt hier:
    18.05.14
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.07   #17
    Wäre der Sound mit einer 2x12 nicht druckvoller?
     
  18. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 12.08.07   #18
    Ist Dir der Combo zu wenig druckvoll?

    Willst Du lieber die "nach Vorne" Ausrichtung der geschlossenen Box als die Räumlichkeit eines offenen Gehäuses?

    Das MUSST DU entscheiden.
     
  19. Starfucker

    Starfucker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.04
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    800
    Erstellt: 12.08.07   #19
    1. Leichter (leider nicht immer... siehe AC-30)
    2. Hören wirst du dich mit nem Combo auch immer, außer du lässt den Combo deine Beine anpusten :D
    3. Klingts mit Mikro vorne dran fast gleich wie ne große Box!
    Je nach Position hast du bei ner 4x12er nur Bass oder auch mal gar keinen, das ist bei nem Combo nicht anders!

    Combo=alles in einem, ich finds praktischer!
    Du hast ja nur nach unsren Meinungen gefragt :)
     
  20. Hunter123

    Hunter123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.07
    Zuletzt hier:
    18.05.14
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.07   #20
    Ich wollte nur wissen, ob das Mesa Gehäuse des Rectoverbs besser klingt als die Harley Benton Box in Verbindung mit einem Single Top.
     
Die Seite wird geladen...

mapping