Marshall DSL 50- Line 6 Pod Pro

von freaky04, 28.03.05.

  1. freaky04

    freaky04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Waltrop
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 28.03.05   #1
    Hallo,

    also ich habe mal eine ganz dumme Frage. Also ich habe ein Marshall DSL 50 TOp und eine 2x12 selfmade Box. Nun würd ich gern das Line 6 Pod Pro haben, aber dieses gibts ja nur als Rackversion. Ginge das das ich das an den DSL 50 anschliessen würde oder müsste ich mir nen komplettes Rack machen, da in dem Topteil ja vor und Endstufe vereinit ist?
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 28.03.05   #2
    Das wuerde schon gehen, z.B. indem du das Pod Pro direkt in den FX-Return des DSL gehst (man kann auch in den Input des DSL gehen, aber dann schickst du dein Signal durch 2 Vorstufen).
     
  3. -clayman-

    -clayman- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.04
    Zuletzt hier:
    27.07.06
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.05   #3
    Machen kannst du das auf jeden Fall, aber ich kann dir gleich sagen dass er warscheinlch seehr bescheiden klingen wird, da der POD extra dafür gemacht wurde, direkt in einen Mischer bzw PA eingespielt zu werden. Das gleiche habe ich an meinem Sansamp psa-1 gemerkt, über meinen Attax 100 klingt das so dermaßen be***, aber wenn ich ihn an unsere Proberaum-Anlage anstöpsele ist der Sound hammer!
     
  4. just-matze

    just-matze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    19.09.05
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.05   #4
    welches effektgerät was denn ähnlich wie das pod pro ist, ist denn dann zu empfehlen was gut und so ähnlich klingt?? aber ich denke das passt jetzt nicht mehr ins rack forum....deshalb bitte verschieben wenns hierein nicht passt...sry wenn ich mich jetztz hier einmisch, aber ich steh vor dersselben situation.. :)

    mfg
     
  5. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 28.03.05   #5

    Hi,

    willst Du einen anderen Preamp oder ein Efektgerät in Verbindung mit dem DSL?

    Wenn Du ein Multi möchtest, kann ich Dir nur zu TC G-Major raten.

    Suchst Du einen Preamp, den Du über Return auf die Endstufe deines Tops bekommst, kannst Du den POD nehmen (auch mal die Speakersim ausschalten), oder Marshall JMP 1, oder , oder, oder....jenachdem was Du erreichen willst und wievel Du ausgeben möchtest.


    Matze
     
  6. freaky04

    freaky04 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Waltrop
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 28.03.05   #6
    ich meld mich ma wieder...da'S eigentlich ja mein thread ist :)...also ich brauche eigentlich nur ein normales effektgerät.....wollte auch nur 400 höchstens ausgeben...dachte da an eins aus der pod reihe...


    mfg
     
  7. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 28.03.05   #7

    Wenn Du ein reines Effektgerät willst, kannst Du den POD vergessen. Eigentlich ist das ein Preamp, der die Effekte als "Zugabe" dabei hat. Beim XT kann man zwar die Preampsektion abschalten, aber in erster Linie bleibt die Kiste ein Preamp.

    400€ zur Verfügung bedeutet für mich ganz klar TC G-Major. Kostet mittlerweile noch ca. 380€, ist qualitativ ganz gut und funktioniert mit dem DSL auch hervorragend.


    Matze
     
  8. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 28.03.05   #8
    Wenn es auch was gebrauchtes sein darf und auch minimalistisch empfehle ich ein Roland GP8, das kann (wie das G-Major) auch deine Kanaele schalten und bietet dir 8 hochwertige Effekte.
     
  9. freaky04

    freaky04 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Waltrop
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 28.03.05   #9
    ok, dann werd ich die mal ausprobieren, danke...aber nochmal ne frage...boss me 50 und korg ax1500 dann auch vergessen und lieber gp8 oder tc g major?

    mfg
     
  10. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 28.03.05   #10
    Die beiden würde ich ganz schnell vergessen. Bei der Qualität die das Top hat, bringt meiner Meinung nach ein solches FX-Gerät gar nichts.
    Beim ME 50 und beim AX 1500 handelt es sich um Multis, die man in der Regel vor den Amp hängt. Das Korg kenn ich nicht, deswegen sag ich mal nix dazu, es dürfet aber ähnlich wie das Boss arbeiten.

    Das ME 50 hat an erster Stelle die Verzerrer, danach kommen die Delays. Hängst Du die Kiste vor den Amp und willst verzerrt spielen hast Du die Möglichkeit, die Zerre des DSL zu nutzen oder die des ME 50. Da die Ampzerre mMn aber deutlich überlegen ist, hättest Du bei der Verwendung von Delay das dann vor dem verzerrten Signal. das bringt eher nocht so sonderlich viel Punkte. Hängst Du das ME 50 in den Loop des DSl musst DU auch wieder auf Funktionen des Geräts verzichte. Ein Wah im Loop klingt nicht so besonders...


    Ich würde Dir wirklich zum TC raten. Für mittlerweile einen angemessen Preis bekommt man ein gutes Multieffektgerät, das so ziemlich alle gängigen Effekte in guter bis sehr guter Qualität liefert. Da DU sowieso einen qualitativ guten Amp hast bist Du mMn mit diesem Gerät besser bedient.
    Das ME 50 ist sicher nicht schlecht, mMn aber für andere Anwendungen konzipiert.


    Matze
     
  11. freaky04

    freaky04 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Waltrop
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 28.03.05   #11
    Okay...dann danke ich ma für die superantworten die mir echt wahnsinnig geholfen haben da ich da nicht so der fachmann bin :) :great: thx @all
     
  12. x-man

    x-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    3.227
    Erstellt: 29.03.05   #12
    guck auch mal nach den rocktron sachen. immerhin billiger als ein g-major haben auch sehr gute effekt.
    @lenny: wundert mich das du ihm noch nich zum gx700 geraten hast ;)

    gruss
    x-man
     
  13. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 29.03.05   #13
    Von der FX-Auswahl auf alle Faelle mehr wie das GP8... allerdings auch etwas schwieriger zu bedienen (trotzdem ein ziemlich gutes User-Interface).

    Sowohl dass GP8 als auch das (Boss) GX700 sind ja nur noch gebraucht zu haben, das GP8 sollte man inkl. FC100 fuer max. 150 (eher etwas weniger) bekommen, das GX700 immer noch 200 Taler aufwaerts (und dann fehlt noch das MIDI-Board).

    Fuer beide (und auch anderes gebrauchtes Equipment) gilt: im Grunde kann man nichts falsch machen, weil man sie fuer den Preis, fuer den man des kauft sicher wieder losbekommt.
     
  14. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 29.03.05   #14

    Wobei ja hoffentlich die Gebrauchtpreise für das G-Major nach dem Preissturz des Neupreises auch fallen werden!

    Matze
     
  15. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 29.03.05   #15
    Ja, mit Sicherheit... und falls ich mit meiner Vermutung recht haben sollte (TC koennte auf der Messe einen Nachfolger fuer das G-Major, oder ein G-Major MKII vorstellen), dann nochmal.... muss aber nicht sein (das mit dem Nachfolger).
     
  16. x-man

    x-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    3.227
    Erstellt: 29.03.05   #16
    allerdings, habe bei meinem chameleon nur nen 10er verlust gemacht und damit kann ich leben. für das gp-8 hab ich nur 80 euro bezahlt und da sind wirklich gute sachen dabei :great:

    gruss
    x-man
     
  17. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 29.03.05   #17

    Ich bin zwar eh nicht so der FX-Heiner, mir reicht das, was mein GM macht locker; trotzdem würde mich interessieren, was in einem Nachfolger noch drinstecken würde.
    Oder die Affen bringen es mal fertig, vernünftigere Regler zu bauen. Die sind das einzige kleine Manko, das mir so einfällt.


    Matze
     
  18. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 29.03.05   #18
    Freies festlegen der Effektkette pro Preset, ein Feature, dass das guenstigere GX700 (und dessen grosser Bruder Roland GP100), sowie das G-Force beherrschen.

    Und ein mehr an FX geht dank hoeherer verfuegbarer Rechenkapazitaet immer (oder eben alternativ hoeherwertige Effekte).
     
  19. freaky04

    freaky04 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Waltrop
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 29.03.05   #19
    Hi....

    ich hab mir grad mal alles durchgelesen zum TC G-major und Boss GX 700 durchgelesen. Da ist mir aufgefallend das nur das Boss GX 700 auch Overdrive und Distortion Sounds bietet, was mir relativ wichtig wäre.... Das bietet das GX 700 ja nicht odeR? Denn ich will meinen DSl ja noch nen bisschn verwöhnen :)


    MfG
     
  20. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 29.03.05   #20
    Das GX700 bietet dir neben Amp-Modellern auch eine analoge Distortion/Overdrive Sektion... sehr ansprechend.


    Das GP8 ist da etwas schlichter und bietet dir ein Distortion und ein Overdrive, dafuer quasi alle FX ausser Chorus und Delay Analog.


    Das G.Major bietet dir keine Verzerrung (dafuer konzentriert es sich auf die Modulations und Verzoegerungseffekte).
     
Die Seite wird geladen...

mapping