Marshall DSL401 Defekte Vorstufe?

von Logan, 01.10.05.

  1. Logan

    Logan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.03
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    812
    Ort:
    Villach / Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 01.10.05   #1
    Ich habe seit ca 1 Jahr den DSL401 und war bisher ziemlich zufrieden damit, doch seit ein paar Tagen hat er seltsame Ausfälle bei denen der Ton komplett weg ist und nach einer gewissen Zeit plötzlich wieder kommt. Hab bereits versch Kabel durchgechekt und verschiedene Gitarren, mit allen trat das Problem auf. Darauf hin hab ich die Endstufenröhren gechekt, aber die scheinen auch ok, denn alle leuchten gleichmäßig. Doch dann viel mir auf, dass wenn der Ton weg ist auch 2 Vorstufenröhren plötzlich nichtmehr leuchten. D.h. 2 Vorstufenröhren (immer die selben) setzen von Zeit zu Zeit komplett aus obwohl sie rein optisch in optimalen Zustand sind. Daher denke ich es liegt ein defekt in der Vorstufe vor, was sollte ich unternehmen? Oder sinds doch die Röhren?

    Ahja... wenn sich wer beim DSL401 genauer auskennt... wo ist denn da die 4te Vorstufenröhre? Ich find nur 3^^
     
  2. Axl

    Axl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    25.09.09
    Beiträge:
    824
    Ort:
    Bäch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 01.10.05   #2
    Ich selber hatte genau das gleiche Problem, und ich kenne diverse DSL401 User die das auch haben/hatten.

    Mit der SuFu solltest du eigentlich etliche Resultate zu dem Thema finden.
     
  3. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 02.10.05   #3
    Hi,

    ich tippe ebenfalls auf einen überhitzten Lötpunkt der Vorstufenheizung, kommt vom Brückengleichrichter. Mein DSL201 hatte das gleiche und fast die Hälfte der 401 vor Baujahr Aug. 2003 hatte dieses Problem.

    Auf meiner Seite gibt es die Anleitung für Selberbastler und den Einbautipp eines Venilators. Du kannst auch meine Page ausdrucken und zu Deinem Amp Techniker mitbringen.
    Die Seite ist auf Englisch, weil ich das international halten wollte (und sehr viel Echo von DSL Combo Besitzern aus der ganzen Welt bekommen habe).

    http://www.piller.at/music/index.php?target=dsl201/index.html


    Die Vorstufenröhren sind wie folgt: V1 (erste Gainstufe, am weitesten von der Endstufe entfernt) ist unter einer Aluabschirmung (Bayonetteverschluß). Dann V2 (2. Gainstufe) und V3 (Reverb/FX Treiber). V4 ist der Phaseninverter und steht bei der Endstufe.
     
  4. Sca

    Sca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    11.05.16
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    212
    Erstellt: 02.10.05   #4
    ich möchte mal ne kleine offtopic frage stellen, da ich nich finde das es nötig is nen neuen topic zuerstellen... bei der sufu hab ich auch nichts gefunden.

    der dsl 401 hat ja einen parallelen fx-weg.. wenn man nun den regler ganz aufdreht, ist das signal dann auch 100% wet?? oder is das wie beim tsl60?
     
  5. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 02.10.05   #5
    Sehr gute Frage, Sca. Marshall behauptet es, aber es ist definitiv nicht so. Das FX Signal ist auch bei Mixer auf 10 recht schwach. Dafür nimmt das Gain enorm zu, weil es nochmal durch eine Röhrenstufe von V3 marschiert.
    Meiner Meinung nach ist der FX Loop und auch der Reverb vom JCM2000 großer Mist.
     
  6. NovemberRain

    NovemberRain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    287
    Ort:
    Thalheim/Wels (Österreich)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 02.10.05   #6
    Beziehst du dich da durch die Bank auf alle JCM 2000 Modelle?
     
  7. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 02.10.05   #7
    Schon.
     
  8. Sca

    Sca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    11.05.16
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    212
    Erstellt: 02.10.05   #8
    uh.. danke für die info.. die frage hat mich schon die ganze zeit immer vom kauf abgeschreckt... ich arbeite nämlich schon gerne mit effekten und plane mir auch nochn ein ganzen packen anzuschaffen.

    vll sollt ich doch einen jcm600 kaufen und mir n gescheites zerrpedal für hardrock dazu kaufen...
     
  9. Logan

    Logan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.03
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    812
    Ort:
    Villach / Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 02.10.05   #9
    Hm... das Problem tretet aber manchmal auch gleich nach dem Einschalten (also sobald ich nach ca 2mins vorwärmen aus dem standby gehe) auf, dh auf Grund von Überhitzung kann es nicht sein. Ahja was ich im Text nicht verstehe: was sind soldering joints und was ist soldering iron?
    Ahja danke für die Aufklärung, hab mir schon gedacht das sich die 4te Vorstufenröhre da drunter verbirgt. Also wies aussieht ist also die V2 und die V3 von den Ausfällen betroffen.
     
  10. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 02.10.05   #10
    V1 ist auch betroffen, nimm mal die Hülle ab.

    Doch das kann auch nach 2 Minuten sein, weil der Lötpunkt (Solder Joint) schon weich ist. Soldering Iron ist das Lötkolben.
     
  11. Logan

    Logan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.03
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    812
    Ort:
    Villach / Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 03.10.05   #11
    Hmm... naja dann werd ich mal beim Händler anfragen wegen Garantie (is ja erst 11 Monate alt das Gerät).
     
  12. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 03.10.05   #12
    OK. Sag mir bitte die Seriennummer.
     
  13. Logan

    Logan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.03
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    812
    Ort:
    Villach / Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 04.10.05   #13
    Meinst du die Nummer da unterm Strichcode auf der Rückseite des Verstärkers? Denn ansonsten find ich nichts!?
    M-2004-23-0242-A
     
  14. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 04.10.05   #14
    Aha, ist eh ein 2004er, sollte dieses Problem eigentlich nicht mehr haben. Aber was weiß man.
     
  15. P90DSL

    P90DSL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.05
    Zuletzt hier:
    15.01.08
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.05   #15
    Vorsicht ... bei den DSL-Tops funktioniert der Loop perfekt ... :screwy:
     
  16. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    648
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 05.10.05   #16
    ja, bei den combos hat marshall andere loops verwendet wie bei den topteilen.
    das verstehe ich auch nicht ganz, aber es ist so.


    was das problem des DSL angeht, schnapp dir den amp und bring ihn zu deinem händler.
    du hast ja noch garantie auf das teil, dann sollen die das richten lassen.
     
  17. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 05.10.05   #17
    Die EQ Sektion ist ja auch total anders. Die Combos haben getrennte, die DSL Tops nicht so ganz. Die TSLs haben dafür manchmal nichtmal ein richtiges Mastervolume :screwy:
     
  18. Logan

    Logan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.03
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    812
    Ort:
    Villach / Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 05.10.05   #18
    Das Problem bei der ganzen Sache ist, dass ich den Amp bei nem EBay Shop gekauft hab und ich bisher keinen Kontakt zu denen aufbaun konnte. Naja ein weiteres Problem ist, dass mir der österreichische Marshall Vertrieb keinen Garantieanspruch sondern nur einen Gewährleistungsanspruch anerkennen will und mich daher auch auf meinen EBay Shop verweist. Hmm... komplizierte Sache. Evtl sollt ich das Teil einfach zu nem authorisierten Marshall Händler in meiner Nähe bringen und dort reparieren lassen. Ansonsten würde eh nur wieder massieg Geld für Transportksoten anfallen.
     
  19. Logan

    Logan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.03
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    812
    Ort:
    Villach / Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 19.12.05   #19
    Tjo... ich hab grad gemerkt das ich euch noch des Rätsels Lösung schuldig bin... :D Ein defekter Gleichrichter verursachte den Spannungsabfall in der Vorstufe. :rolleyes:
     
  20. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 19.12.05   #20
    Jojo, das alte Problem. Hast dem neuen gleich einen Kühlkörper verpaßt (so wie auf meiner HP beschrieben)?
     
Die Seite wird geladen...

mapping