Marshall DSL401 wird leiser und geht aus!

von nevs88, 11.01.08.

  1. nevs88

    nevs88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    22.02.12
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.08   #1
    Hey Leute
    Hab seit neuestem ein kleines Problem.
    Spiel nen Marshall DSL401 Vollröhrencombo und ne Fender Strat (un en paar Effekte)
    Seit neustem kann ich ein Weile auf dem Amp spielen und dann plötzlich wird er leiser und gibt keine Ton mehr von sich. Kann ihn aus- und anschalten, wieder kurz spielen und dann wieder der selbe Effekt.
    Hat jemand ne Ahnung was das sein kann? Sind da Röhren kaputt oder so.
    Wäre super wenn ihr mir helfen könntet.

    Sven
     
  2. KingKeule

    KingKeule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 11.01.08   #2
    hm, ich bin kein fachmann, aber als erstes solltest du damit zu einem amptech. der wird dir dann schon sagen was das ist. und du solltest jetzt nicht mehr darauf spielen, wer weiß warum er ausgeht...
     
  3. Lefty Paula

    Lefty Paula Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.07
    Zuletzt hier:
    15.12.15
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Kiebitzreihe
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    45
    Erstellt: 11.01.08   #3
    Hi Sven,

    ich habe die gleichen Symptome bei meinem Fender Champ 12 gehabt. Da waren die Röhren hin. Ich habe die dann tauschen lassen. Danach lief er wieder. Aber ich würde das von einem Fachmann bestätigen lassen. Besser ist besser.

    LG
     
  4. Flame-Blade

    Flame-Blade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.546
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    4.933
    Erstellt: 11.01.08   #4
  5. dave1

    dave1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    257
    Erstellt: 11.01.08   #5
    es sind die vorstufenröhren!
    mit ziemlicher sicherheit...
     
  6. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 11.01.08   #6
    Es ist das bekannte Problem der DSL-Serie. Hatte ich auch... :(

    Greetz
     
  7. nevs88

    nevs88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    22.02.12
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.08   #7
    Also erst mal danke für die Antworten.
    Hab jetzt mal im Dunkeln geschaut und festgestellt das 2 kleine Röhren (sicherlich die Vorstufe oder?) nach dieser Zeit ausgehen, d.h. sie glühen nicht mehr.
    Ist der Umbau schwierig? kann ich mir einfach bei Thomann welche bestellen (natürlich selber Typ) und die wechseln? Oder is das net so einfach?
    Danke Sven
     
  8. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 12.01.08   #8
  9. nevs88

    nevs88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    22.02.12
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.08   #9
    OK hab grad mal aufgeschraubt und ich sehe wechseln is einfach.
    Nur noch eine Frage ... muss ich die geschlossen wechseln also alle 4 oder kann ich die 2 alten raus und zwei neue rein?
     
  10. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 12.01.08   #10
    In der Endstufe alle zusammen in der Vorstufe wie du willst.

    Aber nochmal: Es sind mit ziemlicher Sicherheit nicht die Röhren. Dieses Problem hatten mit dem DSL etliche Leute vor dir. Aber tu, was du nicht lassen kannst...

    Grüße
     
  11. nevs88

    nevs88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    22.02.12
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.08   #11
    OK danke.
    Ich werd sehen ob es an den Röhren liegt oder nicht, wenn nicht hab ich ja ein paar Ersatzröhren ^^
    Nur noch ne kurze Info:
    Ein Kumpel sagte das ich Vorsichtig sein sollte wenn ich hinten drin rumhantiere, da ich nen Stromschlag kriegen könnte? Stimmt das? Hab das Stromkabel abgezogen.
    Wenn ja was kann tun um das zu vermeiden?
    Danke
    Sven
     
  12. dave1

    dave1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    257
    Erstellt: 13.01.08   #12
    gummihandschuhe anziehen
     
  13. Flame-Blade

    Flame-Blade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.546
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    4.933
    Erstellt: 13.01.08   #13
    Auch noch einie Zeit nach dem Ausschalten und abziehen der Stromkabel sind die Elkos noch geladen und
    können einen Stromschlag abgeben.Aber im Bereich der Röhren sollten die meisten Amps eigentlich sicher sein.
     
  14. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 13.01.08   #14
    Richtig, entweder die Röhren funktionieren oder sie funktionieren nicht. Anstelle das Geld für neue Röhren auszugeben solltest du den Amp lieber zum Techniker bringen oder den Gleichrichter mal selbst überprüfen und ggf mit Wärmeleitkleber die Kühlrippen selbst installieren.

    Grüße
     
  15. Blue_Voodoo

    Blue_Voodoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    151
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    29
    Erstellt: 13.01.08   #15
    Ich würde an deiner Stelle auch eher auf Ed und Sele hören. Das gabs hier schon oft, dass Leute dieses Problem mit dem DSL hatten. Einfach mal neue Röhren kaufen ist da höchst wahrscheinlich rausgeschmissenes Geld....
    MfG
    Sebastian
     
  16. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 13.01.08   #16
    Es sind, wie Ed schon schreibt, nicht die Röhren. Siehe den Link zu meiner (leider englischen) Seite, da gibt es einen konkreten Lösungsansatz zu dem Problem, das ca. 40% aller DSL Combo Amps bis Baujahr 2003 betrifft.

    Viel Erfolg!
     
  17. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 14.01.08   #17
    jo, kann dem meisten hier nichts hinzufügen ausser:

    ich hatte dasselbe problem bei meinem TSL60, selbe symptomatik - amp wurde einfach plötzlich während dem spielen akut leise bis stumm, manchmal war auch ein leises röcheln/kratzen zu vernehmen...
    trat aber nicht bei jeder probe auf, und dauerte meist ca 30min bis es das erste mal auftrat
    dachte also auch an das hitze problem mit dem Bridge Rectifier... (siehe hoss-homepage)

    mein amp ging zum techniker, der ihn durchgecheckt hat, und nichts gefunden hat...
    also wieder mit nach hause - freut emich schon als er auch 1 stunde im betrieb nicht gemeckt hat - zurück im proberaum war das problem aber wieder da...
    nach hin und her hab ich gemerkt, der einzige unterschied zwischen proberaum und mirzuhause bzw beim amptechniker war, dass ich in der probe den FXweg benutzt habe...

    schlussendlich wars dann eine lötstelle die aufgegangen war an der FX-loop buchse, die meistens kontakt hatte, aber ab und zu den kontakt verlor (wahrschl auch temperaturabhängig...)

    -> hab die buchsen neu verlötet, seit dem hab ich absolut keine probleme mehr...

    muss also nicht eindeutig grade der bridge rectifier schuld sein - bring deinen amp einfach zum techniker und lass ihn alles durchchecken, udn nciht auf den FXloop vergessen ;)


    vl kannst dus auch selbst mal probieren, in dem du hinten an den FXbuchsen ein bisschen herumwackelst, ob sichs verändert!
     
  18. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 19.01.08   #18
    Ich glaube irgendwo gelesen zu haben, dass dieser "known error" die TSLs nicht betrifft, weil da ein anderer Brückengleichrichter zum Einsatz kommt. T(riple)SL hat auch im Gegensatz zum DSL "drei Kanäle", oder?

    Greetz
     
Die Seite wird geladen...

mapping