Marshall DSL5C rauscht

von Canyon, 28.01.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Canyon

    Canyon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.13
    Zuletzt hier:
    22.11.17
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    260
    Kekse:
    612
    Erstellt: 28.01.17   #1
    Hallo zusammen,

    mein Marshall DSL5C rauscht im Betrieb. Es ist nicht sonderlich laut und stört beim Spielen nicht, bzw. wird dann von der Gitarre übertönt.
    Allerdings frage ich mich, ob das so "normal" ist. Den Versträrker habe ich gebraucht gekauft und leider keine Möglichkeit zum Vergleich.
    Sollte ein Röhrenamp nach dem Einschalten komplett "still" sein?
     
  2. guitarfriend

    guitarfriend Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.16
    Zuletzt hier:
    21.02.18
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.01.17   #2
    Hallo erstmal,

    ich habe zwar keinen Marshall DSL5C, bei einem Röhrenamp gibt es schon so ein gewisses Grundrauschen.
    Übertrieben stark sollte es bei einem "leisen Setting" nicht sein, aber auch nicht so leise wie ein Transistor Verstärker.

    Jedoch gibt es unterschiedliche Arten von Verstärkerrauschen: ist das Geräusch denn eher dumpf oder eher hell?
    Das Rauschen kann sehr unterschiedliche Gründe haben.

    Zum einen können es die Röhren sein, zum Anderen irgendwelche Kondensatoren oder Gar Dein Stromkreis.

    Grüße Guitarfriend
     
  3. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    1.08.18
    Beiträge:
    15.613
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    7.132
    Kekse:
    47.274
    Erstellt: 28.01.17   #3
    Ich hab zwei DSL5C.
    Von denen rauscht keiner. Die sind sogar erstaunlich ruhig.

    Evtl. hilft ein Röhrentausch hier weiter.
     
  4. Enkin Fled

    Enkin Fled Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.16
    Zuletzt hier:
    15.08.18
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    353
    Kekse:
    1.393
    Erstellt: 28.01.17   #4
    Rauscht es in beiden Kanälen gleich stark? Bei welcher Laustärke rauscht es?
     
  5. Canyon

    Canyon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.13
    Zuletzt hier:
    22.11.17
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    260
    Kekse:
    612
    Erstellt: 28.01.17   #5
    Etwa 10 sec nach dem einschalten
    Beide Kanäle
    Ein durchgehendes rauschen
    Schon bei Volume 0
    Wird lauter je nach Lautstärke
    Beim ausschalten gibt es ein gutes "klackpeng" geräusch
     
  6. guitarfriend

    guitarfriend Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.16
    Zuletzt hier:
    21.02.18
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.01.17   #6
    Wenn auch manchmal Kratzgeräusche zu hören sind, dann kann es an den Vorstufenröhren liegen.
    Um dies herauszufinden kann man mit einem nicht metallischen Gegenstand auf die Vorstufenröhren klopfen.
    Hört man dann das Klopfen laut über den Verstärker (wenn er eingeschaltet ist), dann ist die Röhre mikrofonisch geworden.

    Wie ist denn so die Verstärkung?
    Ist sie seit dem rauschen schwächer geworden?
    Hat er weniger Gain?
    Gibt es Lautstärkeschwankungen beim Spielen?

    All diese Symptome würden auf eine defekte Vorstufenröhre hinweisen.
     
  7. Canyon

    Canyon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.13
    Zuletzt hier:
    22.11.17
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    260
    Kekse:
    612
    Erstellt: 28.01.17   #7
    Ich kenne ihn nur rauschend. Gebraucht gekauft.
    Beim spielen merk ich nichts.
    Dann tausche ich einfach mal alle röhren. Ist das kompliziert? Dann würde ich es machen lassen.
     
  8. guitarfriend

    guitarfriend Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.16
    Zuletzt hier:
    21.02.18
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.01.17   #8
    Naja, die Vorstufenröhren kann man selber wechseln: einfach den selben Typ wieder kaufen, in die Fassung stecken, passt :).
    Wenn es allerdings an den Endstufenröhren liegt wird es schwieriger, denn auf diese muss noch der Ruhestrom des Verstärkers angepasst werden (BIAS), welches man lieber einem Techniker überlassen sollte.

    Um zu testen ob die Endstufenröhren schwächer geworden sind, kann man einfach mit der Gitarre direkt in die "Return" Buchse vom Effektloop gehen.
    Wenn man keinen oder nur schwachen Ton bekommt liegt es an diesen.

    Aber nagel Dich nicht auf die Röhren Fest, denn es kann auch an einem anderen Grund liegen, dass der Verstärker rauscht.
     
  9. Smoke165

    Smoke165 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Zuletzt hier:
    15.08.18
    Beiträge:
    3.314
    Zustimmungen:
    1.399
    Kekse:
    8.079
    Erstellt: 28.01.17   #9
    Wobei Elkos eher unwarscheinlich sind. Solange gibts den Amp doch noch gar nicht?
    Kann aber natürlich sein. Wenn die Elkos zu alt werden, funktioniert die Netzsiebung nichtmehr richtig und es kann brummen. Wenn ich mich recht erinnere ist ein typisches Merkmal dafür ein Brummen, das mit dem Masterregler steuerbar ist. Aber ein Brummen ist wiederum ja auch kein Rauschen. Aber vorsicht, bin auch kein Experte :D Ich tippe hier aber eher auf Röhren.
     
  10. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    1.08.18
    Beiträge:
    15.613
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    7.132
    Kekse:
    47.274
    Erstellt: 29.01.17   #10
    Der Amp hat nur eine, nämlich eine 12BH7A-STR.
    Der Bias gehört über die Testpins (ist egal ob Rechts und Mitte oder Links und Mitte) auf 100mV eingestellt.

    Aber zur Sicherheit noch der obligatorische Hinweis: Vorsicht, lebensgefährliche Hochspannung.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. Gitarrotron

    Gitarrotron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.12
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    220
    Kekse:
    262
    Erstellt: 31.01.17   #11
    Mein erster DSL5C hat auch kräftig gerauscht, weshalb ich ihn dann auch reklamiert hatte. Wurde auch so als Mangel akzeptiert und ein Neuer geschickt. Der rauscht zwar auch noch, aber es ist nur dieses minimale Grundrauschen das man halt kennt von Röhrenamps. Leider weiss ich nicht, was genau die Jungs damals diagnostiziert haben. Auf Recherche hab ich damals noch einige User gefunden, die das Problem bei brandneuen DSL5Cs hatten. Einige meinten gar, das gehört so :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. Canyon

    Canyon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.13
    Zuletzt hier:
    22.11.17
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    260
    Kekse:
    612
    Erstellt: 10.02.17   #12
    Also neuen Recherchen zufolge soll da nix brummen.
    Werde ihn wohl in die Werkstatt geben. Kenne mich mit einstellen von Bias und Co. Nicht aus.
     
  13. Canyon

    Canyon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.13
    Zuletzt hier:
    22.11.17
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    260
    Kekse:
    612
    Erstellt: 16.04.17   #13
    Muss das Thema noch mal ausgraben.
    Kann ich die Vorstufen Röhren (3x) tauschen ohne den Bias einzustellen ?

    Wenn ich draufklopfe wie oben beschrieben hört man nichts.

    20170415_124940.jpg
     
  14. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    12.010
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    7.468
    Kekse:
    21.931
    Erstellt: 16.04.17   #14
    Jupp, alte raus, neue rein, fertig.
     
  15. Canyon

    Canyon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.13
    Zuletzt hier:
    22.11.17
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    260
    Kekse:
    612
    Erstellt: 16.04.17   #15
  16. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    12.010
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    7.468
    Kekse:
    21.931
    Erstellt: 16.04.17   #16
  17. Canyon

    Canyon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.13
    Zuletzt hier:
    22.11.17
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    260
    Kekse:
    612
    Erstellt: 16.04.17   #17
    Danke
    Aber passen die? Haben doch eine ganz andere nummer?
    Auch ohne Bias einstellen?
    Weil oben schrieb jemand das geht nur wenn ich exakt dieselben kaufe
     
  18. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    12.010
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    7.468
    Kekse:
    21.931
    Erstellt: 16.04.17   #18
    Alle 12AX7 sind ECC83 und sind untereinander austauschbar.
    Manchmal heißen die auch E83CC oder so, ist dann aber die gleiche Röhre.
     
  19. Canyon

    Canyon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.13
    Zuletzt hier:
    22.11.17
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    260
    Kekse:
    612
    Erstellt: 16.04.17   #19
    Alles klar Danke. Dann kaufe ich die günstigeren und werde mal testen ob das rauschen aufhört.
     
  20. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    1.08.18
    Beiträge:
    15.613
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    7.132
    Kekse:
    47.274
    Erstellt: 16.04.17   #20
    Den DSL5C komplett mit Ruby 12AX7AC5HG(+) kann ich nicht empfehlen.
    Ich hab an V1 eine BTB S4GB 12AX7 Normal Gain, danach eine Ruby 12AX7AC5HG+ (alternativ eine der weißen Marshall Röhren, wenn sie klingt), am PI eine JJ ECC83S V1.
    Komplett mit China 12AX7B (gilt auch für die Ruby 12AX7AC5HG+) klingt er mir etwas zu grell und dünn auf den Diskantsaiten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping