Marshall gegen Rocktron

von Lucki, 07.07.04.

  1. Lucki

    Lucki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    16.09.09
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 07.07.04   #1
    hallo


    ich bin auf der suche nach einer leistungsfähigen rackendstufe.

    ich benutze momentan eine Rocktron Velocity 300 Endstufe über eine Marshall 1960 A Box. Leider ist diese Komponente für mich zu wenig laut :( da die Endstufe recht schnell zu clippen anfängt.

    meine Frage ist nun ob eine marshall EL34 100/100 2 x 100 Watt Röhrenendstufe eine gute variante für mich wäre....

    kann ich damit wirklich lauter spielen?

    MfG Lucki
     
  2. dumdidum

    dumdidum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.03
    Zuletzt hier:
    13.08.13
    Beiträge:
    911
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    26
    Erstellt: 07.07.04   #2
    Lauter ist sie bestimmt, aber du musst dir drüber im klaren sein, dass sie fucking laut sein wird. Vielleicht solltest du abwägen ob du lieber schnelle Sättigung willst, oder mehr Headroom für Clean willst.
    Wenn dus noch nicht gemacht hast. :)
     
  3. Lucki

    Lucki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    16.09.09
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 07.07.04   #3
    fucking laut wäre schon in ordnung.....


    weil ich finde meine velocity mit 300 watt ist recht leise (vielleicht proben wir sehr laut, aber das glaub ich auch nicht)


    könntest du mir den unterschied zwischen sättigung und headroom erklären?

    MfG Lucki
     
  4. Pete

    Pete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    854
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    253
    Erstellt: 07.07.04   #4
    Also wenn du ne 300Watt Velocity leise empfindest würd ich mir an deiner Stelle mal Sorgen um mein Gehör machen!
    Headroom heißt, dass die Endstufe halt nicht am Limit betrieben wird, sondern dass sie noch etwas Raum nach oben (Headroom :) ) hat.
    Sättigung bezieht sich auf Röhrenendstufen.
    Die clippen nämlich auch, allerdings ist das hier gewünscht und klingt gut.
    Mit schneller Sättigung war jetzt gemeint, dass du ne (Röhren-)Endstufe mit weniger Watt nimmst und die dann richtig aufdrehst damit die Endstufe möglichst viel zerrt (=Sättigung).
    Mit einer entsprechend leistungsstärkeren Endstufe hättest du diesen Effekt erst bei sehr viel höheren Lautstärken, und damit würde dein Sound länger clean bleiben.
    Je nachdem was für Musik du machst, ist hier halt entweder das eine oder das andere gewünscht.
    Wenn du nach Röhrenendstufe suchst würd ich auf jeden Fall auch mal bei Engl schauen!
     
  5. dumdidum

    dumdidum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.03
    Zuletzt hier:
    13.08.13
    Beiträge:
    911
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    26
    Erstellt: 07.07.04   #5
    Wie Pete schon sehr richtig erklärt hat, ist die Sättigung halt der Effekt, wenn die Röhrenendstufe an ihre Grenzen kommt und dann anfängt zu zerren. Deshalb wäre eine Endstufe mit geringerer Leistung schneller gesättigt und ohrenfreundlicher, wenn man den Effekt z.B. bei Metal haben will.
    Headroom ist das Gegenteil davon, der Platz den die Endstufe hat, bevor sie zerrt. Ein Jazzer kann nichts mit einer Endstufe anfangen, die gleich anfängt zu zerren. :)
     
  6. Lucki

    Lucki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    16.09.09
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 07.07.04   #6
    also ich bräuchte dann eigentlich headroom. weil ich es bevorzuge wenn die endstufe selbst bei hohen lautstärken glasklar bleibt. heisst das nun, dass die marshall endstufe für mich okay ist?


    wegen leise mit der velocity 300:

    unser proberaum ist recht gross (etwa 10 x 8 m) und das ist nur der bereich in dem wir effektiv proben und da fängt die endstufe recht schnell an zu clippen wenn ich gegen das schlagzeug antreten will......


    ausserdem zerrt die velocity 300 recht früh und das stört mich eigentlich auch....
     
  7. LilyLazer

    LilyLazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.02.13
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    414
    Erstellt: 07.07.04   #7
    Ich weiß nicht, ich würde vermuten das deine Endstufe irgendne Macke hat.
    Aber generell sollte die Marshall schon mehr power haben... => du empfindest sie lauter... ist etwas komplizierter.

    Aber mehr Power gibts ja im Prinzip eh nicht.
    Hab mein 100W Head bei den Proben max auf 2,5 von 10 und das so übel laut.
    Lol...
     
  8. E-Wok

    E-Wok Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.07
    Beiträge:
    1.678
    Ort:
    Stadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.07.04   #8
    Häh? 300Watt leise? Spielst du fistguitar oder streichelst du die Saiten nur? Und die ES clippt? Sag mal - was is denn bei dir los? Ne Röhrenendstufe verstärkt schonmal gar nicht linear!!! Ich würde bei Transistoren bleiben und mich fragen, was ich falsch mache :)
     
  9. slalomsims

    slalomsims Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.453
    Erstellt: 07.07.04   #9
    Wenn du 800 Euro sofort investieren wolltest/könntest, könnte ich dir unter Umständen nen Tip geben.
    Weil ich so ein netter bin. *g*
     
  10. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 08.07.04   #10
    Wenn man sich ueberlegt das The Who und andere Full-Stack Spieler mit 100 Watt (spaeter auch etwas mehr) ganze Hallen beschallt haben muss bei euch im Proberaumwas falsch laufen:

    1. Moeglichkeit (wie LilyLazer schon vermutet hat): deine Rocktron hat eine Macke

    2. Moeglichkeit: du blaest dir deinen Sound um deine Beine, sprich dein Cab steht am Boden, du davor und dein Kopf ist ausserhalb des Abstrahlbereiches deiner Box. (Ich spiele z.B: neben meinem 2*20 Watt Rack abundan noch einen 50 Watt Transen Verstaerker, und komme damit in einem Proberaum der 10*15 Meter gross ist auch zurecht.. das einzige was ich dir wahrscheinlich zugute halten koennte waere das du haertere Musik spielst wie ich... wobei du dann den Cleanen Bereich nicht braeuchtest (zumindest nicht so extrem laut)).

    3. Moeglichkeit: ihr seid als ganze Band einfach zu laut, und da sich keiner mehr klar hoeren kann reisst jeder seinen Kram auf... dann muesstet ihr etwas an eurer Disziplin arbeiten ;)

    4. Moeglichkeit: du spielst mit wenig Mitten und streitest dich auf der einen Seite mit dem Bass, auf der anderen Seite mit dem Blech eures Drummers um die Frequenzen... falls das der Fall sein sollte spiele einfach mit mehr Mitten.

    5. Moeglichkeit: der Fehler liegt nicht in der Endstufe, sondern in deinem Preamp, irgendeinem FX, den Kabeln oder in deiner Gitarre. Einfach mal die Komponenten tauschen, so das du da Fehlerausschliessen kannst.

    So... jetzt noch zur EL34 100/100: auch wenn es ein Roehrenverstaerker ist, sie wird vielleicht gerade spuerbar lauter sein als die Velocity 300 (wenn ueberhaupt). Klingt jetzt bloed, aber ich glaube nicht das ein Wechsel der Endstufe dein Problem loest (es sei denn an deiner Velocity ist wirklcih was defekt).
     
  11. HamerMarshall

    HamerMarshall Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.04
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.355
    Ort:
    Wallerstädten
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    910
    Erstellt: 08.07.04   #11
    Guude,

    ich spiel wie's in meiner Signatur zu sehen ist 2 stück 100 Watt Topteile von Marshall, also abgesehen davon das Bautechnisch bedingt beide Endstufen aufgerissen sind, 100%, und da clippt nüx im clean bereich und ich über den 6100er das Lautstärkeverhältnis un den sound der 3 Kanäle regele, regele ich die Lautstärke meines Systems an meinem Alesis, allerdings ziemlich vorsichtig, weil wenn ich den output des Alesis mal auf ein halb hab und den input dann aufn viertel nachregel dann steh meine jeans wie tragflächen im Raum und die annern Jungs denken über flucht nach.

    Da ich beide Cabinets aufm Boden stehen hab und ca. 2 meter davor stehe, unser proberaum ist etwa 5x6m, hab ich im normalbetrieb, Alesis etwa um die 15% (der input), hab ich bei bestimmten Stücken (eine frage der Dynamik) das problem das ich da auch nur nochein wenig höre. Das liegt aber eindeutig am Standpunkt im raum im bezug auf die Cabinets. Sobald ich 2m weiter vor gehe ist das kein thema mehr.

    Was spielst du denn vor deiner Endstufe????? Wenn ich ne vorstufe aufreisse krieg ich bei ner Endstufe ja auch das problem das sie gleich mal mit übersteuertem Signal gefüttert wird. vielleicht liegt der Hase ja da begraben.

    Allerdings, ne Marshall EL34, also Röhre ist dem Transitor eh vorzuziehen weil einfach mehr Sound und laut.

    Wir ham den vergleichstest zwischen meinem 6100er und nem Valvestate topteil mit gleicher Box gemacht. Von dem Valvestate (Transistorendstufe) haste keinen Piep mehr gehört. Beide sind mit 100 Watt angegeben.

    :rock:

    greetz
    Andreas
     
  12. HamerMarshall

    HamerMarshall Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.04
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.355
    Ort:
    Wallerstädten
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    910
    Erstellt: 08.07.04   #12
    Klaro sind transen linear, deswegen klingen die ja auch wie tot. Musik lebt von der Dynamik, auch der Dynamik der Anlage. Transen gehören in ne Stereoanlage aber net in nen Gitarrenverstärker.

    :rock:

    greetz
    Andreas
     
  13. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 08.07.04   #13
    :) Wenn du dann deinen 6100 nicht mehr brauchst, ich nehme ihn gerne ;)
     
  14. HamerMarshall

    HamerMarshall Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.04
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.355
    Ort:
    Wallerstädten
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    910
    Erstellt: 08.07.04   #14
    Nun, :D

    ich denke so mit dem einen oder anderen Röhrenwechsel könnte ich ihn dir zum zeitpunkt meines renteneinstiegens also mit ca. 65, also in 20 Jahren überlassen :D werd ihn bis dahin auch pfleglich behandeln ..... :rock:

    ehrlich gesagt, sowas gibt man nemmer aus der hand .....

    greetz
    Andreas
     
  15. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 08.07.04   #15
    Dann lass es mich anders formulieren:

    Dein 6100 ist quasi eine Mischung zwischen einer Stereo-Anlage (weil lt. deiner Aussage duerfen die ja Transen haben) und einem Roehrenamp, denn wenn du das Chassis mal ausbaust wirst du da einige Transen sehen, die am Signalaufbau beteiligt sind.

    Deswegen dachte ich du wolltest ihn loswerden ;)
     
  16. Paganono

    Paganono Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    9.10.16
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.125
    Erstellt: 08.07.04   #16
    Sach ma welche leistung hat denn die Box?

    Die meisten Marshall Boxen bringen gerade mal 50 Watt.

    Da hat die arme Velocity nichts zu wollen, du drehst sie dann voll auf, aber es kommen halt doch nur 50 Watt, auserdem ist das ne Stereoendstufe, wie spielst du die über eine einzelne Box?

    Pustest du 300Watt gebrückt in eine 50 oder wegen mir auch 100Watt Box?

    Du machst den Kram kaputt, Box und Endstufe. Und der Sound ist scheisse.

    PS: Ich nehm die Velocity!!! sach bescheid wenn du verkaufen willst.
     
  17. HamerMarshall

    HamerMarshall Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.04
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.355
    Ort:
    Wallerstädten
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    910
    Erstellt: 08.07.04   #17
    ei nööö, das wäre völlig neu .....
    der reine signalweg läuft immer direkt durch die röhren, alles andere ist sozusagen dazugeschliffen ..... lt. Marshall und Marshalltechniker ist der genauso aufgebaut wie die uralten brüllwürfel von marshall und die zusätze sind eingeschliffen. Sind also rein verstärkungstechnisch am sound direkt nicht beteiligt. Wie das schaltungstechnisch funktioniert hab ich keine ahnung.

    Wer ma guggen das ich nen schaltplan bekomme .....
    den werr ich dann ma zerlegen .....

    greetz
    Andreas
     
  18. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 08.07.04   #18
    Mit 'BoxbrauchmehrLeistung' bin ich einverstanden, aber wie kommst du darauf das die Marshall Boxen 50 Watt haben? Wir reden da schon von durchaus 300 Watt (was fuer die Endstufe noch zu wenig waere, aber mehr als 50 sinds allemal... da haette bei der 4*12er ein Speaker gerade mal 12,5 Watt)
     
  19. Paganono

    Paganono Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    9.10.16
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.125
    Erstellt: 08.07.04   #19
    Nein ist nicht richtig, du darfst die Speakerleistung nicht einfach addieren!

    Viele Marshallboxen seinerzeit als ich noch selbst Boxen suchte hatten 4 50Watt Celestion Speaker drin jeweils zwei davon in Reihe. Also zwei Paare bei denen sich der wiederstand Verdoppelt, z.b. von 8 auf 16 Ohm aber die Leistung gleich bleibt. (nämlich immer noch 50 Watt)

    Diese Beiden Paare werden nun parallel zueinander geschaltet und dadurch verdoppelt sich die leistung und der Wiederstand halbiert sich wieder, macht summa summarum eine 100W Box an 8 Ohm.

    Die Box die er hat sollte allerdings erstmal reichen. Stimmt denn der wiederstand auch? Sollte zur Box passen.

    Gehst du schon zu heis in die endstufe rein? Musst den Output der Vorstufe ja nicht voll aufreisen.

    Wenn ich denke, dass ich mit meinem 160W Peavey Roadmaster und einer 2x12 200W Box einen Rectifier mit 4 Cabinets völlig weggeblasen habe kann das was du da erzählst nicht sein.
     
  20. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 08.07.04   #20
    Sondern?

    Das mit dem Widerstand ist klar, und auch das sich bei veraendertem Widerstand auch die Leistung veraendern kann, aber in der 1960AV sind V30 drinnen (lt. Celestion.com 60Watt/Speaker), und die Box wird mit einer Gesamtleistung von 280 Watt (auf den WErt komme ich so oder so mit mehrfachen verdoppeln oder halbieren nicht hin... da gehe ich leiber von 70 Watt aus, dann passt es)angegeben, die Greenback-Box (1960AX, oder eben BX) wird mit einer Gesamtleistung von 100 Watt angegeben (bei 25 Watt / Speaker).

    Also kurzum: ich habe deine Rechnung nicht verstanden, bzw. scheint es so als ob Marshall deine Rechnung auch nicht beherrscht.... bitte nochmal erklaeren warum aus 2 50 Watt SPeakern wieder 50 Watt werden soll, das will mir nicht in den Sinn.
     
Die Seite wird geladen...

mapping