Marshall JCM 600?

von warwicki, 22.10.06.

  1. warwicki

    warwicki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    19.02.15
    Beiträge:
    1.048
    Ort:
    Menden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    529
    Erstellt: 22.10.06   #1
    Nabend!
    Hat schon mal jemand was vom JCM 600 gehört?
    hat jemand Erfahrungen mit dem Teil?

    - 60W
    - 2x EL34
    - 2 Kanäle

    Wisst ihr noch mehr?

    MfG
    Andreas
     
  2. Sca

    Sca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    11.05.16
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    212
    Erstellt: 22.10.06   #2
    hab das teil neben mir stehn, was willst du wissen?
     
  3. warwicki

    warwicki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    19.02.15
    Beiträge:
    1.048
    Ort:
    Menden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    529
    Erstellt: 22.10.06   #3
    :eek:
    Wha? Das reisst mich vom Hocker...
    Ich will ALLES wissen!
    Hab die Möglichkeit an einen dranzukommen, keine 100W, EL34, das klingt fein:)
    Also, mach mir das Teil lecker:D

    Hauptsächlich wie der Sound so ist...

    Das wär super;)
     
  4. Sca

    Sca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    11.05.16
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    212
    Erstellt: 22.10.06   #4
    also, seine stärken liegen definitiv im (leichteren) crunch (irreführend, da der gainregler bis 20 geht) und imho für nen marshall auch im clean, der is echt nich schlecht.

    der klang verzerrt ist mittig, n bissl mehr erdigere mitten. insgesamt ist er vll n bisschen dumpf, dem kann man aber mit dem treble- und dem presence regler entgegenwirken. (kann auch sein, dass es bei mir am alter der röhren und daran liegt, dass die 1x12er box aufm boden steht)

    wenn man mehr gain will sollte mans am besten mit nem booster oder nem zerrer versuchen (ich machs mitm zerrer den ich vor den schon verzerrten kanal schalte), aber es is eigentlich nich sein gebiet.
    der kanal ist sehr dynamisch, jedoch geht die dynamik flöten wenn man den gain aufdreht.
    wie ich im schaltplan herausgefunden hab regelt der gain knopf, die verzerrung die durch halbleiter entsteht (es klingt auch so).
    wenn man den volume knopf aufreißt kriegt man schöne, dynamische röhrenzerre. man muss dann nur wieder den master volume runterdrehen. insgesamt erschwert das die lautstärke balance zwischen den kanälen (für mich das größte manko).

    der clean ist klar, transparent, jedoch nich so perlig wie n fender twin oder so. trotzdem gefällt er mir gut.

    was mich enttäuscht ist der reverb, der ist zwar für jeden kanal einzelnd regelbar, jedoch nicht per fuß schaltbar was ihn für mich relativ unbrauchbar macht. dazu brummt er sehr stark, wenn ich ihn dazuregele (das kann aber daran liegen, dass der vorbesitzer ihn schonmal auseinander genommen hatte).

    bässe hat der amp mehr als genug wie ich finde, jedoch neigt er bei zuvielen zum mulmen, mag aber auch an der box liegen, die ebenfalls sehr bassig ist.

    sounds die ich damit ganz gut hinbekomme sind z.B. der leichter verzerrtere Arctic Monkeys sound, der Mars Volta mäßige Crunch, und etwa diesen typischn Marshall-mäßigen angezerrten vintage sound. insgesamt würd ich den amp als blues-amp ansehen, der noch n bischen mehr kann.

    n cooles feature sind die zwei effektloops, dadurch hat man sowohl n parallelen als auch einen seriellen zur auswahl. schön wärs natürlich gewesen, wenn sie per fußschaltbar wären aber man kann nicht alles haben.

    gezahlt hab ich knapp 400 € für das topteil, was ich als durchaus fair empfinde (das is auch der preis für den das ding in der regel den besitzer wechselt)

    wenn du fotos willst, sag bescheid ;)

    über ne bewertung freu ich mich auch immer
     
  5. warwicki

    warwicki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    19.02.15
    Beiträge:
    1.048
    Ort:
    Menden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    529
    Erstellt: 22.10.06   #5
    Jo, das mit der Zerre habi schon beim JCM900 50W Combo gehört:D
    Den gibs im Flohmarkt hier im Board noch zu holen...
    Also eigentlich such ich einen Amp der variabel ist, also so AC/DC Sound (immer =p) und halt noch Gain für mehr, Maiden sowas halt...
    Ach per Gainregler steuert Halbleiter an? Na toll -.-

    Ansonsten viele Infos, der Amp is grad bei ebay drinne ;)
    Eigentlich find ich den DSL ganz toll...aber auch Ausschau nach was anderen halten...

    Also welche Gesamtnote würdes du dem Amp geben?

    Ist die Frage, ob ich mit dem Ding zufrieden bin, falls ich zuschlage:D

    MfG
    Andy
     
  6. Sca

    Sca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    11.05.16
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    212
    Erstellt: 22.10.06   #6
    Naja mit dem Gainregler kann man den sound dafür noch n bisschen dreckiger machen, wenn man vorsichtig mit umgeht. die balance ist eben wichtig zwischen gain und volume. trotzdem ist es... ähm... sub-optimal ;)
    ACDC würd ich sagen geht noch ganz gut, aber für mehr gain gibts wirklich bessere amps. gesamtnote is schwer, für meine zwecke würd ich ihm 8-9 von 10 punkten geben, allgemein (also flexibelität und so einbezogen) eher was schlechteres.
    für deine zwecke könnte ein 900er wohl geeigneter sein.
     
  7. warwicki

    warwicki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    19.02.15
    Beiträge:
    1.048
    Ort:
    Menden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    529
    Erstellt: 22.10.06   #7
    Was spielste denn so?
    Dann vielleicht doch den DSL 50:D
     
  8. Sca

    Sca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    11.05.16
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    212
    Erstellt: 22.10.06   #8
    blues, jazz (clean oder auffer akustik), red hot chili peppers mäßiger rock (so "can't stop" mäßiger sound), funkrock, indyrock
     
  9. warwicki

    warwicki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    19.02.15
    Beiträge:
    1.048
    Ort:
    Menden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    529
    Erstellt: 22.10.06   #9
    Ich glaub ich brauch doch was anderes dann...
     
  10. Johnny_88

    Johnny_88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.05
    Zuletzt hier:
    29.03.10
    Beiträge:
    132
    Ort:
    Odenthal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.10.06   #10
    ich hab seit einigen Monaten den Jcm600 eines freundes bei mir stehn und spieln den dann über meine 1960 B box. mein eigentliches Top ist ein DSL 100 .

    mir perönlich klingt der jcm600 etwas zu mulmig , einfach dumpf.
    muss aber zu stimmen das die stärken im crunch bzw. angezerrten bereich liegen , z.b. britische einstellungen im clean und dann mit dem master runterregeln.

    Im vergleich gefällt mir mein DSL um einiges besser für meine zwecke. Spiele selber sachen wie guns'n Roses , ac/dc ,... also allgemein "rock"
     
  11. warwicki

    warwicki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    19.02.15
    Beiträge:
    1.048
    Ort:
    Menden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    529
    Erstellt: 22.10.06   #11
    Da gehts mir genau so;)

    Also ein DSL50 muss her...:D
     
  12. WupperRock

    WupperRock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    4.02.14
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 22.10.06   #12
    Würde ich auch sagen! Hatte den Amp lange genug und muss sagen, dass er für leichte Rock-Sachen wirklich gut ist, aber eine wirklich undeutliche Zerre hat, die grade im Bassbereich schnell mulmt! Hab den leicht modifizieren lassen undmuss sagen, dass der Clean-Sound wirklich gut war! Sehr perlig und klar---> Richtung Fender

    Bin aber nie richtig glücklich geworden und hab ihn dann verkauft! Für RHCP Sachen und grade Funk- und Bluesrock ist der wirklich gut, wie hier schon gepostet wurde... Mir einer Strat etc klingt das Teil wirklich geil. Aber für AC/DC-Kram ist er zu verwaschen würde ich sagen...

    Gruß Sebi
     
  13. kurt-hendrix

    kurt-hendrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    27.06.16
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.459
    Erstellt: 22.10.06   #13
    @wiki

    bedenk aber das du nur 1 klangregelung hast...
     
  14. Johnny_88

    Johnny_88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.05
    Zuletzt hier:
    29.03.10
    Beiträge:
    132
    Ort:
    Odenthal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.10.06   #14
    und genau das ist nicht die schwäche vom DSL
    Wie ich (und wahrscheinlich alle anderen DSL user) finde sind die beiden kanäle perfekt aufeinander abgestimmt. man is zwar nicht so flexibel wie nen "echter" 2 kanäler aber dafür hat man den sound des DSLs als wieder gutmachung ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping