Marshall JCM 800 Sicherung?

von armbruch, 22.07.07.

  1. armbruch

    armbruch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.07
    Zuletzt hier:
    25.07.14
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.07   #1
    Hi, habe das oben beschriebene Topteil als original 2203 er Version mit 100 w, also gute 20 Jahre alt. Es ist jetzt schon die 7. 2A Sicherung durch, hatte träge und flinke Sicherungen probiert. Beim anschalten sind alle Regler auf 0 gedreht. Beim einschalten gibt es meist noch kurz das rote Lämpchen des Power Schalters und dann ist es in weniger als ner Sekunde aus. Ein paar Sicherungen zwischendurch hielten für mehrere Proben und auch aus und einschalten. Dies unabhängig ob flinke oder träge Sicherungen eingesetzt waren.

    Vielleicht kann jemand eine Prognose abgeben.

    Hoffe das ist erstmal ausführlich genug.

    MFG
    Armbruch
     
  2. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 22.07.07   #2
    1) Träge Sicherungen

    2) An durchbrennenden Sicherungen ist NIE die Sicherung schuld, sondern ein Fehler im Amp.
     
  3. armbruch

    armbruch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.07
    Zuletzt hier:
    25.07.14
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.07   #3
    gut ok, das top hat 2 Sicherungen eine mit 1A und eine mit 2A, letztere raucht immer durch. denke mal die 1A Sicherung ist für die Vorstufe und die 2A für die Endstufe, oder? sollte dann etwas mit der Endstufe nicht i.O. sein?
     
  4. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 22.07.07   #4
    Die 2A ist die Netzsicherung, die 1A die B+ (HT) Sicherung, die in der Regel bei einer kaputten Endstufenröhre fliegt (fliegt z.B. NIE im Standby Modus).

    In deinem Fall fliegt bereits die Netzsicherung, ein Fehler im Trafo oder einem anderen "frühen" Bauteil ist wahrscheinlich. Es kann auch ein so einfacher Fehler wie ein lockeres Kabel am Netzschalter oder -stecker sein.
     
  5. armbruch

    armbruch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.07
    Zuletzt hier:
    25.07.14
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.07   #5
    könnte es evtl am Netzstecker liegen? oder an der Eingangsbuchse für diesen? werde morgen wenn neue sicherungen da sind mal nen gleichartigen netzstecker von meinem anderen Verstärker testen.
     
  6. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 22.07.07   #6
    Mahlzeit,

    Am Netzstecker kann es nicht liegen.
    Tritt dort ein Fehler auf dann reagiert (hoffentlich) die Haussicherung.

    Der Fehler muss also im Verstärker selber liegen. Das kann mehrere Gründe haben und ist so aus der Ferne schwer bis gar nicht auszumachen.
    Mir fällt auch spontan nichts ein dass du als Laie überprüfen könntest, insofern rate ich den Gang zum Techniker an.

    Grüße,
    Swen
     
  7. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 23.07.07   #7
    Ich rate dir mal folgendes:

    1. Prüfe, ob die HT Sicherung den angegebenen Wert (1AT hat).
    2. Prüfe, ob in den Endröhrenfassungen Brandspuren zu finden sind
    3. Prüfe, ob die Endröhren komisch hell leuchten (glühendes Anodenblech)
    4. Prüfe, ob eine Röhre gar nicht glücht (Heizungskurzschluss).

    Wie bewandert bist du in Sachen E-Technik? Wenn hier wissen vorhanden ist, dann

    5. Anodenspannung an den Endröhren messen
    6. Heizspannung messen

    7. Ergebnisse posten, dann schauen wir weiter.

    MfG OneStone
     
  8. armbruch

    armbruch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.07
    Zuletzt hier:
    25.07.14
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.07.07   #8
    1. Sicherung korrekt
    2. ohne aufschrauben sind keine brandspuren zu erkennen es riecht auch nichts danach.
    3. Röhren leuchten meiner meinung nach alle normal, also so wie immer
    4. alle röhren glühen

    zu 5. und 6. kann ich nichts sagen, habe eben neue sicherungen T2A geholt und jetzt läuft er wieder erstmal, mal sehen wie lange, nach dem er gestern 2 sicherungen hintereinander zerschossen hat

    erstmal vielen dank
     
Die Seite wird geladen...

mapping