Marshall JCM auf 6l6 umrüsten bzw. den Bias Regelweg verändern?

von Glühbirne, 19.11.06.

  1. Glühbirne

    Glühbirne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 19.11.06   #1
    Hi!

    Ich hab in meinen Marshall JCM 900 probeweiße 6l6 reingegeben.

    Gefällt mir deutlich besser als die El34.

    Nun muss ich aber denke ich mal den Bias Regelweg ändern(ob höher/weniger weiß ich jetz nich).

    Deswegen würde ich gern wissen wie ich das anstellen kann(wird wohl nen wiederstand zu tauschen sein vermute ich mal)
     
  2. butch

    butch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.05
    Zuletzt hier:
    19.06.07
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 19.11.06   #2
    Ich hab den Wechsel beim Tsl hinter mir. An sich ist der Wechsel von el34 auf 6l6 unproblematisch. Du solltest auch an der Hardware nichts ändern müssen. Einfach die neuen Röhren an den alten Biaswert anpassen. Ich fahr sie etwas kälter als Marshall bei den el34 vorschlägt. Hat aber mehr mit persönlichem Geschmack zu tun. Ich hab JJ 6l6 reingehauen und war sehr überrascht. Nachdem ich in der Vorstufe noch nach und nach die orginal Röhren gegen jj ecc83 getauscht habe, wurde dass was ich am Tsl soundtechnisch nicht mochte auf ein Minimum reduziert. V1 fahre ich eine TT ecc83, dass macht den Bass differnzierter und nimmt die Tendenz zu matschen. Das Ergebniss ist mehr als ich mir erhofft habe.

    Das zweite ist: Man muss diese Marshall's einfach sehr laut fahren, damit sich ein guter Ton entfalten. Volume bei mir nie unter 13 Uhr. (beim Tsl im 25 Watt-Modus). Im englischen Marshallforum fahren sehr viele ihren Amp über ein Hotplate, Powerbrake um der Lautstärke Herr zu werden und trotzdem ein guten Ton zu bekommen.

    Wie würdest du die Veränderung im Sound beschreiben? ( nach dem Wechsel el34-6l6). Würde mich interessieren.

    Gruß, butch
     
  3. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 19.11.06   #3
    Die BIAS Widerständen sollten auf jeden Fall getauscht werden. Wenn man mir das exakte Modell nennt, kann ich Euch auch sagen, welche Widerstände auf welchen Wert geändert gehören.
     
  4. Glühbirne

    Glühbirne Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 19.11.06   #4
    Also es ist ein 4500 falls du das meinst.

    Und der unterschied is einfach das es etwas bassiger und auch irgendwie klarer klingt.

    Was mich aber noch interresieren würde ist ob sich KT88 lohnen(kosten ja doch fast 30€ pro stück). Der Bassigere Sound mit mehr Headroom würd mir sehr zugute kommen da ich ihn derzeit hauptsächlich als Bass Amp nutze und in dadurch quasi immer mit Master auf 10 und gain auf 14 Uhr(Clean Channel) fahre.
     
  5. Turbomarcel

    Turbomarcel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    14.06.16
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.11.06   #5
    Hm ich bin kurz davor meine 6L6 durch EL34 zu tauschen (der Termin steht schon fest) ... und jetzt sagt ihr die 6L6 klingen besser :-D ... oh mann.
     
  6. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 19.11.06   #6
    Naja, "besser"...
    Die JCM900 wurden original als eine der wenigen Ampserien von Marshall NICHT mit EL34 ausgeliefert, aber die meisten haben lieber EL34, wegen des "klassichen Marshallsounds" - mit ein Grund warum die 900er so unbeliebt sind.
    Die 6L6 sind leistungsfähiger, tighter und schaffen mehr Headroom für vorwiegend in der Vorstufe erzeugte Zerre. Siehe all die modernen Brachialamps von Mesa und Konsorten.
     
  7. Glühbirne

    Glühbirne Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 19.11.06   #7
    Also wird bei mir wohl jemand die Röhren getauscht haben da die Stock Röhren eindeutig EL34 sein müssen(schlank und hoch wohingegen die 6l6 sehr viel fetter sind und einige pins weniger haben)
     
  8. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 19.11.06   #8
    :confused: :confused: :confused:
     
  9. Glühbirne

    Glühbirne Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 19.11.06   #9
    Ja ich hab ihn ja gebraucht gekauft.

    Und da waren EL34 drin und nicht 6l6 wie du gesagt hast das es normal war(der typ sagte aber das seien die original Röhren und nur 10h gespielt)
     
  10. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 19.11.06   #10
    Die Pins sind gleich und die EL34 waren bei späteren JCM900 in Europa tatsächlich Serienausstattung. Ohne den Amp zu sehen (vor allem den Bias Circuit) kann ich nicht beurteilen ob da alles i.O. ist.
     
  11. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 19.11.06   #11
    Müll geschrieben, bitte löschen
     
  12. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 19.11.06   #12
    Hm?

    Soweit ich weiß haben EL34 udn 6L6 die selben "Pins"

    //EDIT: zu spät - ich glaub heute ist nicht mein Tag :(
     
  13. Glühbirne

    Glühbirne Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 19.11.06   #13
    Also ich hab jetz alte Sovtek 6l6 und neue JJ 6l6 gesehn und die haben ein paar pins weniger als die EL34(haben alle belegt).

    Und der Amp is Baujahr 90.
     
  14. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.272
    Zustimmungen:
    787
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 19.11.06   #14
    hi!
    is ja jetzt nicht SOOO wichtig, aber anscheinend wurden die jcm900er anfangs mit EL34 gebaut, dann eine weile mit 5881/6L6 und gegen ende evtl. wieder mit EL34. ich hatte nämlich einen älteren 4500er und der hatte auch EL34.
    cheers - 68.
     
  15. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 19.11.06   #15
    Das stimmt doch nicht! Ja, manche Röhren haben blinde Pins damit sie besser stecken, aber belegt ist da nicht jeder Pin.

    Bei 6L6 und El34 sind Pin 6 nicht verbunden.

    Pin 1 ist bei der EL34 g3, das hängt bei der 6L6 direkt an der Kathode (Pin 8), weshalb die Pins 1 und 8 am Sockel oft überbrückt sind.
     
  16. Glühbirne

    Glühbirne Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 19.11.06   #16
    Achso.

    Also welchen wiederstand müsste ich da denn jetz ändern?
     
  17. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 19.11.06   #17
    Hier sind ein EL34 und ein 5881 Modell
    http://www.drtube.com/schematics/marshall/jmp50c1.gif
    http://www.drtube.com/schematics/marshall/4500-60-02-2.gif

    Die Bias Widerstände sind R26-R29. Vergleiche die Werte!
    Du solltest auf alle Fälle Deinen Amp aufmachen und die Widerstandswerte in DEINEM feststellen, bevor Du irgendwas tust.

    Bei obigen Schaltkreisen sind nur R29 und das Biaspoti (PR1/VR2) anders. Oft tauscht man R26 und R27, weil das am einfachsten ist.
     
  18. Glühbirne

    Glühbirne Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 20.11.06   #18
    Irgendwie scheint es mir so als wär in beiden Schaltplänen R26-R29 vom gleichen wert(also EL34 modell hat die gleichen wie 5881) ich hab auch R26 und R27 mit 150k

    EDIT: Und würde es sinn machen die Elkos zu tauschen?

    Sind ja doch fast 17 Jahre alt und kaum gespielt(schadet ja mehr oder?)
     
Die Seite wird geladen...

mapping