Marshall JCM800 vs JCM900

von sambapati, 01.01.07.

  1. sambapati

    sambapati Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.06
    Zuletzt hier:
    15.07.15
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    97
    Erstellt: 01.01.07   #1
    hallo
    was ist der unterschied (sound) ????????
    welcher gefällt besser ?`
    danke
     
  2. kurt-hendrix

    kurt-hendrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    27.06.16
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.459
    Erstellt: 02.01.07   #2
    dazu gabs grad nen thread
    vllt 1-2 seiten her...

    der grobe unterschied
    jcm900 kann im gegensatz zu den 800er, stock!, high gain
     
  3. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 02.01.07   #3
    hi!
    es gibt in beiden serien verschiedene modelle, deswegen kann deine frage nicht so einfach beantwortet werden.
    tatsächlich sind die 900er allgemein vielseitiger und haben mehr gain.
    ein häufig geäusserter kritikpunkt an den 900ern ist, daß sie für die hohe verzerrung dioden im signalweg benutzen - also eigentlich keine vollröhrenamps sind. das trifft auf die dual-reverb-modelle zu (allerdings auch auf die 2-kanaler der 800er-reihe).
    nachdem diese amps lange zeit ziemlich billig zu haben waren gibt es in den letzten jahren einen richtigen jcm800er boom - woran das liegt kann ich aber nicht sagen...

    cheers - 68.
     
  4. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.766
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    353
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 02.01.07   #4
    Dafür sind die 900er aus der HGDR-serie immernoch relativ günstig.

    Aber wirklich HiGain können die auch nicht. Die haben zwar viel Verzerrung, allerdings von anderem Charakter als die ganzen soldanos etc. dieser Welt, deswegen: wirkliche metalamps sind das nicht.
    Anders schaut das bei den einkanaler-900ern (SL-x) aus. Die benutzen zwar auch dioden im signalweg, klingen aber mehr wie man sich so allgemeinhin nen metalamp vorstellt. Aber auch teurer als die higaindualreverbs.

    Bei den 800ern gibts wie hier angesprochen auch nen einkanaler und nen zweikanaler die sich klanglich durchaus unterscheiden. Die einkanaler haben im normalfall (die Teile hatten eine weite klangliche Streuung, da gabs immer mal n paar die ausm Rahmen gefallen sind) weniger Verzerrung als die zweikanaler und klingen offener, sind aber auch etwas teurer. Schlecht klingen sie aber beide nicht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping