Marshall jcms als bassverstärker?

von -_-AmoK-_-, 11.05.04.

  1. -_-AmoK-_-

    -_-AmoK-_- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.03
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.05.04   #1
    wollte mal wissen ob die alten marshalls (also jcm 800 usw.) auch als bassverstärker zu gebrauchen sind.
    eigentlich weis ich nur von dem jcm 800 super bass head, dass man den als bassamp spielen kann.
    aber wie siehts das mit den ganzen anderen modellen aus? da man ja öfters hört dass die basser früher auch marshall amps gespielt haben (geezer butler z.b.)
    könnt ihr mir da n bisschen weiter helfen, welche topteile auch basstopteile sind und was für modelle es da gibt.
    aus der marshall-seite werd ich nich wirklich schlau.

    schonmal danke im vorraus
     
  2. Norbert

    Norbert HCA Bass Amps/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    1.173
    Ort:
    Oktoberfeststadt
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    6.054
    Erstellt: 11.05.04   #2
    Hallo,


    ganz allgemein kann ich sagen (und das wurde hier auch schon oft genug "durchgekaut") daß sich ein Git.-Amp nur sehr bedingt als Bass-Amp eignet:
    1. Gitarrenamps müssen im Prinzip nur bis ca. 80Hz gut verstärken können, Bassamps ab ca. 40 Hz, also fehlt in den unteren Lagen der Druck, weil der Ausgangstrafo kleiner und z.T. auch das Netzteil anders dimensioniert ist.
    2. Ein Gut.-Amp hat eine ganz andere Klangregel-charakteristik als ein Bass-Amp, also wirst Du mit den Frequenzen die für eine Gitarre spezifisch sind und am amp geregelt werden können nicht auch genau die Frequenzen erwischen, die für einen guten Basssound charakteristisch sind.
    3. was hier oft gefragt wird: der Amp nimmt an sich keinen Schaden, nur der Sound wird nix

    cu

    Norbert
     
  3. -_-AmoK-_-

    -_-AmoK-_- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.03
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.05.04   #3
    äh ja schön

    das wusste ich auch schon
    ich wollte eigentlich nur wissen welche modelle von den jcms bass-amps sind und welche nich und was es da für modelle gegeben hat.

    dass ich sonen super lead nich als bass-amp nehmen kann hät ich mir schon fast gedacht
     
  4. -_-AmoK-_-

    -_-AmoK-_- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.03
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.05.04   #4
    kann mir sonst denn garkeiner helfen? :(
     
  5. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann v.i.S.d.P. Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    26.291
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    12.378
    Kekse:
    107.616
    Erstellt: 14.05.04   #5
    Ich würde sagen, die eignen sich eher nicht und so gut der Name Marshal bei Gitarrenamps ist, so wenig Bedeutung hat er bei Bass-Amps. Der Grund ist historisch - Röhrenbassamps brauchen einen fetteren Ausgangstrafo. Der Marshall klingt (und klang gegenüber seinen früheren Kontrahenten zB HiWatt) zu dünn und mager.

    Aber es gibt Gegenbeispiele... John Wetton (King Crimson, UK, Asia) hat Marshalls gespielt und das klang zwar nicht fett, aber trotzdem affengeil - ist eben auch Geschmacksache.Aber im Prinzip eher - nein.
     
  6. -_-AmoK-_-

    -_-AmoK-_- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.03
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.05.04   #6
    ah ha ja danke

    wie isn das mit dem neuen vba 400 von marshall?
    hat der auch noch "typischen" marshall-sound?
    hab bei harmony-central hauptsächlich nur gutes über den gelesen
     
  7. Sepp!

    Sepp! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.04
    Zuletzt hier:
    22.02.09
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Marktredwitz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 16.05.04   #7
    Ich hab den "Marshall 200W Integrated-System"- Bassverstärker... ich find der klingt scho ganz fett... :) vorallem an der Mesa Box....
     
  8. Tibor

    Tibor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    1.391
    Ort:
    Halle/S.
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    3.755
    Erstellt: 19.05.04   #8
    Also... ich spiel nen Seldon das ist ein Clone eines Marshall 1959 (ein Gitarrenamp)... der hat 4 Eingänge, 2x für Bass und 2x für Gitarre... (in meinem Fall Schaltbar... kann also auch 4xBass usw. schalten....) Ich spiele ab und zu über ne alte Hiwatt Box (sind Fanes drin) mit nem 5Saiter drüber... und konnte noch nie irgendwelche Probleme feststellen... ausser das der EQ im Bassbereich nicht so gut funzt!...
     
  9. Dr. Oleg REcznski

    Dr. Oleg REcznski Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    15.03.05
    Beiträge:
    1.007
    Ort:
    satanisches Knuddelschaf!
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.05.04   #9
    einen JCM 800 als Bassamp missbrauchen? Welch schändliches Verbrechen :mad:
     
  10. Tibor

    Tibor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    1.391
    Ort:
    Halle/S.
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    3.755
    Erstellt: 21.05.04   #10
    moment es gab doch auch nen JCM800 SuperBass.. war das nicht eigentlich nur ein JCM800 mit anderem Preamp...?
     
  11. -_-AmoK-_-

    -_-AmoK-_- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.03
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.05.04   #11
    jo mein ich
    den super bass kenn ich auch
    der steht sogar auf der marshall-seite als bass-amp
    also is das der einzige jcm der offiziell auch als bass-amp geht?
    scheint wohl so
     
  12. Tibor

    Tibor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    1.391
    Ort:
    Halle/S.
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    3.755
    Erstellt: 24.05.04   #12
    ich denke mal das da nur der Preamp verschieden ist... das kann man ja im Notfall sicher nachbasteln (vorrausgesetzt man hat schon mal nen Lötoklben in der Hand gehabt)...

    die Endstufe wird ja gleich sein... jeder bessere Amp Tuner könnte mit ne Austausch Trafo sicher auch 4xKT88 einsetzten.. und Voila...200Watt...

    Ich würde immer noch nen 1959 Clone vorschalgen wie die Londoncity Teile oder Seldons... die haben nen extra Bass eingang und nenn coolen 70 Sound... halt alles andere als Hifi...
     
  13. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 24.05.04   #13
    ich habe letztens mal wieder einen ausprobiert weil ich mal Chris Squire und John Wetton mit einem JCM-800 gesehen und gehört hatte...
    Das Ergebnis war leider MÜLL - ich glaube allerdings, dass es Leute gegeben hat, die mit sehr sanfter Spielweise und bei voller Lautstärke ganz gut Sounds erzeugt haben. Mir persönlich kompromieren diese Amps klar zu viel. Ausserdem ist der Sound irgendwie muffig - besser in dieser Richtung: Ampeg V-4 BH
     
Die Seite wird geladen...

mapping