Marshall JVM205 besser als JVM 410??

von hollies666, 09.04.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. hollies666

    hollies666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.12
    Zuletzt hier:
    9.04.16
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.04.16   #1
    Hallo zusammen,
    hatte gestern einen Test im Proberaum gemacht.

    Hatte beide oben genannten Verstärker nacheinander über die selbe Box gespielt und hatte das Gefühl das der 205er besser klang als der 410er.
    Ist das überhaupt möglich?? Irendwie klang der fetter und satter. Dachte das kann doch nicht war sein.
    Ist das Einstellungssache oder liegt das vielleicht an der geringeren Wattzahl des 205?
    Ich habe immer noch so Sprüche von früher im Ohr. Da sagte man immer das für kleinere Veranstaltungen oder Proberaum ein 50 Watt Amp besser wäre
    als ein 100er? Stimmt das wirklich?
     
  2. rock on..

    rock on.. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.10
    Beiträge:
    4.904
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.228
    Kekse:
    14.460
    Erstellt: 09.04.16   #2
    Welcher Amp da jetzt besser ist, wäre für mich jetzt subjektiv. Man sagt das 100 Watter einfach etwas länger clean bleiben, mehr "Headroom" besitzen, als 50 Watter. Angus Young zB hatte im Studio gerne 50 Watt Marshalls gespielt, weil die schneller in die Zerre gegangen sind und "knurriger" waren / sind als Amps mit 100W.

    Aber welcher JVM da jetzt für Dich besser klingt, musst Du für Dich rausfinden, von der Schaltung her, dürften die eigentlich beide gleich sein.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. rock4life81

    rock4life81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    20.03.18
    Beiträge:
    3.630
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    1.282
    Kekse:
    5.049
    Erstellt: 09.04.16   #3
    @rock on.. Hat das schon schön beschrieben...
    Was besser gefällt, muss man natürlich selbst wissen. Der Vorteil von weniger Leistung ist auch, dass der Ton etwas früher komprimiert bzw bei gleicher Lautstärke im A/B Vergleich etwas stärker komprimiert ist. Dem einen gefällt das, dem anderen nicht... Geschmackssache eben
     
  4. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    11.365
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    6.772
    Kekse:
    20.612
    Erstellt: 09.04.16   #4
    Der 205 hat nicht einfach nur weniger Leistung, der hat auch andere Trafos und AÜs. Dadurch klingt er natürlich auch anders.
    Insofern kannst auch keinen 410er durch Röhren ziehen zum 205er machen.

    Übrigens können auch Fertigungstoleranzen Klangunterschiede hervorrufen.

    Am Ende zählt aber, wie oben gesagt, was gefällt.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. rock on..

    rock on.. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.10
    Beiträge:
    4.904
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.228
    Kekse:
    14.460
    Erstellt: 09.04.16   #5
    Stimmt, sehr gute Ergänzung !
     
  6. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    15.553
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    7.077
    Kekse:
    47.274
    Erstellt: 09.04.16   #6
    Auch die Röhrenbestückung (welche Röhren? wie alt?) macht etwas am Klang aus, ebenso, wie der Bias eingestellt ist.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. -=Mantas=-

    -=Mantas=- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    22.05.18
    Beiträge:
    2.115
    Ort:
    Deutschlähnd
    Zustimmungen:
    251
    Kekse:
    3.363
    Erstellt: 11.04.16   #7
    Um mal aus dem JVM Thread zu zitieren: Der JVM 205 ist keine abgespeckte Version von dem 410 sondern eine eigenständige Serie.
    Im JVM Forum habe ich von Santiago Alvarez gelesen, dass es einfach nicht möglich ist, einen 4 Kanaler in der Hälfte durchzusägen um dann einen identischen Amp mit 2 Kanälen hat. Die Schaltungen sind da schon etwas geändert. In meinen Ohren ist das aber marginal.

    Wenn man mal davon absieht, dass es um einen JVM geht, gilt die Faustregel, dass 50 Watter den "Vorteil" haben schneller zu komprimieren, während 100 Watter gerade im Bassbereich cleaner klingen. Das Bassfundament ist einfach größer. Es klingt größer, mächtiger. Aber bitte nicht mit Bassig (von wegen Bassregler am EQ auf 10 drehen) verwechseln.

    Ich selbst spiele einen 50 Watter JVM, davor hatte ich nen 100 Watter DSL. Beides Marshalls.
    Klar, es gibt nichts, was geiler klingt (vorallem wegen dem "Fundament") als ein aufgerissener 100 Watt Amp. Mit dem 50 Watter komme ich aber schneller in den Sweet Spot.
    Bei dem 100 Watter hatte ich oft das Gefühl, dass ich ein Formel 1 Auto fahren würde. Meine Fahrtstrecke sich aber nur von zu Hause, zum Bäcker und zurück beschränkt.
    Allerdings ist auch zu erwähnen, dass das eine ein DSL und das andere ein JVM war. NUR an der Wattzahl hängt das natürlich nicht. Der JVM klingt leise (Zimmerlaustärke) bspw schon viel besser, was ich weniger der halben Leistung sondern der besseren, durchdachteren Konstruktion zuschreibe.

    Anyway, die wichtigste Faustformel: Wenn dir der 205er besser als der 410er gefällt kauf dir den 205er ;)
     
  8. dimi73

    dimi73 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.13
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Nordbaden
    Zustimmungen:
    86
    Kekse:
    61
    Erstellt: 12.04.16   #8
    Kann man die Kanäle vom 410er mit denen von 205er vergleichen?

    Z.b.

    JVM 205 Clean Red = JVM 410 Crunch Orange

    Ich meine mal gelesen zu haben, dass der OD beim 205er gleich mit dem OD2 vom 410er wäre.

    Kann man das so vergleichen?
     
  9. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    11.365
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    6.772
    Kekse:
    20.612
    Erstellt: 12.04.16   #9
    Ist so, ja.

    Würde ich aber nicht zu viel drauf geben, OD1 und OD2 unterscheiden sich nicht so massiv, als dass der Klangunterschied nicht auch von der anderen Endstufe kommen könnte.
     
  10. -=Mantas=-

    -=Mantas=- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    22.05.18
    Beiträge:
    2.115
    Ort:
    Deutschlähnd
    Zustimmungen:
    251
    Kekse:
    3.363
    Erstellt: 12.04.16   #10
    Aus dem JVM Forum.
     
Die Seite wird geladen...

mapping