Marshall-Kenner hier rein (bzw. amp checker)!!!!

von Szczur, 23.05.05.

  1. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 23.05.05   #1
    Also ich hätte mal eine frage ich habe mir gerade eben (hock krank daheim) den Amp-Berater beim Thomann durchgelesen und mir ist folgendes aufgefallen:

    Zitat:
    "Vergleicht man die technische Ausstattung von Top-Teilen und Combo-Amps wird man feststellen, dass sie im großen und ganzen identisch ist . Sehr häufig wird ein und derselbe Amp sogar sowohl in der Topteil- als auch der Combo- Ausführungen angeboten."

    ist jetzt

    mein Combo

    https://www.thomann.de/marshall_tsl_601_prodinfo.html

    identisch mit dem TOP-Teil?

    https://www.thomann.de/marshall_tsl60_prodinfo.html

    und wenn ja warum kosten dann beide das selbe?

    Kann ich an meinen TSL601 einen 4x12" Cabinet anschließen und den Lautsprecher der im Combo ist "ausschalten"?

    gruss
     
  2. Vic Vella

    Vic Vella Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    4.01.14
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.056
    Erstellt: 23.05.05   #2
    Du kannst auf jeden fall ne 4 x 12" Box anschließen...ob der 12" in der Combo abgeschaltet wird, weiß ich jetzt nicht....:confused::rolleyes:
     
  3. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 23.05.05   #3
    JA es scheint wohl technisch beides mal das gleiche zu sein, warum das Topteil so teuer ist wie der Combo liegt vieleicht daran, das die Nachfrage nach dem Topteil größer ist und es somit teurer wird.
    Natürlich kannst du auch an den Combo ne 4x12er Box anschließen, das sieht dann aber halt nicht so stylisch aus ;)

    mfg :)
     
  4. heritaguser

    heritaguser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    222
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 23.05.05   #4
    Hallo,

    also die Verstärkersektion ist beim Top und beim Combo gleich. Das beide gleichviel kosten stimmt so nicht, es sind ja 10 Euro Unterschied und wenn du die UVPs vergleichst nochmal mehr. Das ist einfach die Preispolitik von Thomann.

    Zwecks 4x12er anschließen: Auf keinen Fall die 4x12er einfach dazuhängen, normalerweise läuft das so, dass du den Stecker des internen Speakers abziehst und dann die 4x12er anschließt. Geht auf alle Fälle, sofern die Impedanzen stimmen.

    Gruß
    heritag(e)user
     
  5. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    297
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 23.05.05   #5
    Ja, die sind exakt baugleich... wenn du ihn dir genau anschaust, wirst du feststellen, dass dein Combo genau wie das Topteil ist, nur auf den Kopf gestellt, damit die Röhren nach unten zeigen (oben ist ja kein Platz mehr, wie beim Top). Das macht Marshall seit Jahrzehnten so, ich hatte mal einen 4210 JCM800 Combo, der dem 2205 genau baugleich war. Eben nur auf den Kopf gestellt. :)

    Jedenfalls hab ich den auch mit einer Box betrieben. Und zwar läuft das so: hinten an deinem Amp sind 2 Klinkenbuchsen über denen sowas wie "Speaker Out" stehen wird, wahrscheinlich ist ein roter Blitz daneben. In einer dieser Buchsen wird ein Kabel sein, das zum Speaker des Combos führt. Wenn du eine Box anschließen willst, ziehst du dieses Kabel ab, stellst die Impedanz für die Box richtig ein und steckst das Boxenkabel da rein. Wenn du zwei Boxen hast, brauchst du beide. Evtl. steht daneben "Internal" und "External", hat aber keinerlei Bedeutung, so lange die Impedanz stimmt.

    Kenne den Amp nicht, hatte aber wiegesagt einen 800er Combo und kenne auch einen JCM600 Combo ausm Jugendzentrum ziemlich gut, denke das wird bei dir alles die selbe Geschichte sein.

    Dass die das Selbe kosten liegt tatsächlich an der höheren Nachfrage nach Tops. Wer das Geld dazu hat, spielt Top + Box, weil es flexibler und optisch ansprechender ist... Wenn man allerdings Top + Box kauft und Gitarren und Effekte hat, kommt es auf die paar Euro, die das Top EIGENTLICH günstiger sein müsste als der Combo auch nicht mehr an... so denkt sich das zumindest der Amphersteller.


    Bewerten? ;)
     
  6. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 23.05.05   #6
    @Szcsur:
    ja die sin ident!! logisch is natürlich dass vom klang ein halfstack mit dem TSL60 top viel druckvoller und bassiger ist!
    aber sonst von der ausstattung(jetz abgesehn vom speaker) und anschlüssen sind die zwei ident, genauso wieder TSL602!!


    da bringst du mich auf ne idee:

    WER will nen TSL601 oder TSL602 tauschen (natürlich mit etwas preisaufschlag!!:rolleyes: ) gegen mein TSL60 top????? :D


    @saTa: nana, wer is denn da so punktegeil:p ?
     
  7. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 23.05.05   #7
    hm.
    Normalerweise sind ja die Combos immer ein bisschen teurer.
    hat der TSL nicht einen ganz normalen ausgang zum anschließen einer Box wo der interne Speaker automatisch abgeschaltet wird ?
     
  8. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 23.05.05   #8
    Der interne Speaker des 601 hat 16Ohm. D.h. wenn die 4x12" Box auch 16 Ohm hat, und du die Impedanz auf 8 Ohm umschaltest (auf der Rückseite des Amps der kleine Schiebeschalter), kannst du natürlich internen Speaker + externe Box gemeinsam nutzen! Du musst das halt ausprobieren, wie das vom Sound her ist. Nach dem Ohm'schen Gesetz müssten dann der interne Speaker und die Box beide < ca. 30W versorgt werden. 30W für eine 4x12" Box kann Dir u.U. zu wenig sein, aber das musst selbst herausfinden.
    Wennst nen 2x12" Speaker anschließt, würd ich den internen dranlassen, weil 3 Speaker immer besser sind als 2. :twisted:
     
  9. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 23.05.05   #9
    Der hat zwei Poweroutputs; an einem hängt der Stecker des internen Speaker dran. Wenn man den rauszieht kann man 2 externe Boxen anschließen, wenn man den drinlässt, hat man noch einen freien power output.
     
  10. Szczur

    Szczur Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 23.05.05   #10
    Das ist ja geil, d.h. ich bin eigentlich genauso flexibel wie mit nem Top-Teil d.h auch das wenn auftritten anstehen ich mir einfach ne 2x12 oder ne 4x12 Box kauf haha geil, jetzt muß ich nur noch den CLEAN-Kannal modifzieren damit er sich nach meinem geschmack anhört!
     
  11. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 23.05.05   #11
    Spiel dich vorher mal mit dem EQ, dem Volume und dem Presence Regler. Da lässt sich gewaltig viel machen. Es wirken sich zb bei verschiedenen Lautstärken die EQ Einstellungen anders aus.

    Wenn du bei derselben lautstärke die Höhen betonst, dann ist der Sound cleaner als wenn du die Mitten und Bässe betonst, etc...
    Oder häng nen Chorus in den FX Loop; das klint auch fett. Oder nimm andere Röhren.
    Es gibt so viele Möglichkeiten; da braucht man nicht gleich was modifizieren lassen.
     
  12. Rick

    Rick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Beiträge:
    1.015
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    826
    Erstellt: 23.05.05   #12
    ganz richtig. beim tsl100 des sängers meiner vorigen band haben wir tonebones (also el84!) und andere vorstufenröhren vom tubeampdoctor eingebaut. der amp klingt jetzt direkt nach fender und verzerrt klingt er traditioneller als vorher... sehr rockig, die sache! allerdings wurde er (auch bedingt durch die 1960AC) empfindlich leiser, so dass er schon ziemlich viel in der endstufenzerre rumfährt. :)
    mir röhren kannst du viel machen...
     
  13. Szczur

    Szczur Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 24.05.05   #13
    Hmmm und welche Röhren sollen dann da rein? Für die Vor- oder Endstufe?
    Hab heute mal die Einstellung bei meinem Amp verändert und die Presence etwas raus genommen jetzt klingt er nicht mehr so direkt sprich grell.
     
Die Seite wird geladen...

mapping