Marshall MG 15

von 86Longview86, 07.09.05.

  1. 86Longview86

    86Longview86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    28.12.05
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Wolfenbüttel (nähe Braunschweig)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 07.09.05   #1
    Hi!!!

    Ich wollte jetzt sehr bald mit E-Gitarre anfangen und wollte mir eigentlich einen Roland Micro Cube kaufen. Jetzt hab ich aba vom Marshall MG 15 gehört.
    Ich hab nich viel Geld und wollte sowieso erstmal nur einen Übungs-Verstärker kaufn.
    Was haltet ihr von dem?
     
  2. Christof

    Christof Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    479
    Ort:
    Berlin 12***
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    253
    Erstellt: 07.09.05   #2
    lieber den Microcube! du hast beim microcube effekte drin, beim mg sogut wie keine. der MC is Digital, heißt ein integriertes effektgerät. und der marshall ist überteuert, und klingt ihmo nich dolle... fang bitte mit dem MC an, ja?
    Chriss
     
  3. Darkshadow

    Darkshadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Langelsheim/niedersachsen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    930
    Erstellt: 07.09.05   #3
    aahoi !

    ich würd sagen da gehen die geschmäcker auseinander......!
    habe nen marshall mg 15 cdr und ich muss sagen ich find ihn klasse n richtig schöner kleiner brüllwürfel !
    Ich persönlich spiele noch nen behringer GX 212 und die zerre is nich so der hammer aber pack nen digitech metalmaster dran und die zerre hört sich auch geil an türlich gibts bessere aber wenn man nicht soviel kohle hat muss man wohl ertsmal was günstigeres nehmen.::!

    Greetz darki
     
  4. Distel

    Distel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    953
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 07.09.05   #4
    ...den Marshall hatte ich selbst als ersten Amp, ist aber wirklich nicht das gelbe vom Ei. Für das geld bekommste bessere Amps. Wie gesagt soll der Roland MicroCube trotz seiner 2 Watt sehr gut sein oder evtl. auch der Peavey Rage 158.
     
  5. 86Longview86

    86Longview86 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    28.12.05
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Wolfenbüttel (nähe Braunschweig)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 07.09.05   #5
    der hat hier beim Musik-Service aba nur 2 Sterne, statt 3! Is auch ne Ecke billiger. IS der wirklich genauso gut?
     
  6. deXta

    deXta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.040
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    128
    Kekse:
    1.613
    Erstellt: 07.09.05   #6
    Mit nichten!

    Bedenke, im MicroCube sind schon die wichtigsten effekte verbaut, und das in ordentlich qualität!
    Laut genug is er auf jeden fall ;) Glaub mir.
     
  7. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    648
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 07.09.05   #7
    ich würde den marshall mg15dfx nehmen.
    da sind auch effekte drin und der amp klingt wirklich brauchbar.
    hat sogar den typischen marshall-klangcharakter den man kennt.

    aber es ist eben geschmacksache und ich mag marshall.
     
  8. Errraddicator

    Errraddicator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.820
    Zustimmungen:
    1.410
    Kekse:
    15.363
    Erstellt: 07.09.05   #8
    Ich kenne den auch und finde den nich so dolle.
    Würde da ebenfalls lieber was anderes nehmen.

    Roland MicroCube z.B.

    Also der is nich schlecht, das auf keinen Fall, aber er is auch nich der Hammer.
     
  9. BiFi

    BiFi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.05
    Zuletzt hier:
    22.05.06
    Beiträge:
    312
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    86
    Erstellt: 07.09.05   #9
    hätt ich bei deinem Avatar garnicht vermutet...

    Ich würd den MC nehemen, da der am Anfang mehr möglichkeiten zur Orientierung gibt...
     
  10. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.771
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 07.09.05   #10
    MicroCube ist vielseitiger und klingt imho irgendwie besser als der MG15. Den Peavey Rage 158 kannst aber vergessen, dagegen is der Marshall richtig gut ;)
     
  11. Errraddicator

    Errraddicator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.820
    Zustimmungen:
    1.410
    Kekse:
    15.363
    Erstellt: 07.09.05   #11
    Jo, den Peavey Rage 158 hatte ich selbst als ersten.
    Der is echt nich wirklich gut...
     
  12. VitoCalzone

    VitoCalzone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    25.05.11
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Honstetten, eines der ältesten Dörfer ganz BADENS,
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 21.04.06   #12
    darf man mal fragen, warum denn so viele hier gegen den marshall sind?! mal abgesehen vom preis der zwei brüllwürfelchen! da kriegt man, wenn man auch nicht wenig für viel zu wenig zusatz beim marshall bezahlt, einfach nen echten marshall mit echtem marshall sound, oder?! und der microcube?! der is bockeleise, dafür hat man halt effekte..................aber es geht doch einzig und allein um den wahren gitarrensound ohne effekte, oder?! effekte kann man sich dazukaufen.....................also, welcher amp hat den besseren sound, bitte!;)
     
  13. KamiMatze

    KamiMatze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.10
    Beiträge:
    639
    Ort:
    Karlsruhe (Ettlingen)
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    804
    Erstellt: 21.04.06   #13
    Jeder hat halt nicht den gleichen Geschmack wie du.


    Schonmal einen (alten) Marshall Vollröhrenverstärker angespielt? Das ist (meiner Meinung nach) Marshall Sound.


    Schonmal angetestet? Für zuhause reicht er allemal. Unterschätze 2 Watt nicht!

    Da spielt der Preis wieder eine große Rolle. Effekte machen das Gitarrenspiel vielfältig und es macht Spaß mit ihnen rumzuexperimentieren. Also ist es doch praktisch wenn bei einem Amp Effekte schon dabei sind, denn sonst müsste man sich wiederum Effektgerät(e) einzeln kaufen.

    @Topic
    Antesten *gähn*.
    Für Rock würde ich den Marshall nehmen.
    Für n bissl Metal würde ich den Microcube nehmen.
     
  14. Götterfunke

    Götterfunke Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.11
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.608
    Erstellt: 21.04.06   #14
    Der MG 15 ist schon nicht schlecht, wenn man nichts zum vergleichen hat. Wenn du
    zuerst zB. einen Fender Blues Junior spielst und dann direkt danach den MG 15 klingt
    der MG 15 schon gewöhnungsbedürftig.
     
  15. Dawni

    Dawni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.05
    Zuletzt hier:
    1.08.08
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Bessungen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 21.04.06   #15
    Effekte Dazu kaufen geht aber ganz schön ins Geld und mit meistens teurer als ein kleiner Übungsamp. Dann kann man sich ja gleich für viel mehr Geld einen noch viel besseren Amp kaufen. Soein Argument kann ich vielleicht bei einem 1200€ teuren Röhren Amp verstehen, weil die teurer als die meisten Effekte sind, aber 2 ordentliche Tretminen sind schon teurer als beide dieser kleinen Amps.
    Es steht vielleicht Marshall drauf, aber erstens: Viel man überhaupt einen Marshall Sound und nicht viel lieber einen anderen. Der Microcube ist vielseitiger und zweitens klingen echte Marshalls schon ein wenig anders. Ein MG 15 klingt in keinster Weise wie ein DSL...
     
  16. CMatuschek

    CMatuschek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    28.11.09
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 21.04.06   #16
    Der Marshall hat n besseren Sound! Auf jeden Fall... meinen kleinen MG10 find ich schon super, der klingt einfach total spitze, der Gita-Ton wird kein bisschen verfälscht! Da merkt man das Marshall eben eine Gitarren-Verstärker Firma ist. Für überteuert halte ich den MG10 oder MG15 nicht!

    Der Cube wird die zwar mehr Effekte bieten, aber die brauchst du am Anfang doch garnicht.... Und er klingt lange nicht so gut wie der MG!

    Außerdem kann der Marshall Rock ebensogut wie Metal! Gainregler auf 1/4, an der Contour n bissken hoch und du hast Rock, Gainregeler auf 3/4 - 4/4 und Contour n bissken rutner und du hast Metal. Klingt unglaubwürdig aber es geht wirklich.
    Marshall-Sound kricht man natürlich nicht, aber eben einen sehr guten Cleansound und eine sehr gute Zerre. Laut ist der MG außerdem auchnoch, Mein Volume im Zerre-Kanal ist im Zimmer immer unter 9 Uhr(also ganz links).... da geht einiges mit!
     
  17. Dawni

    Dawni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.05
    Zuletzt hier:
    1.08.08
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Bessungen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 21.04.06   #17
    Und ich finde das der Microcube besser klingt und er kann auch Rock Metal und hat einen schönen Cleanen klang und John Petrucci spielt auch den Microcube *um mal was ganz sinnloses zu sagen* ;)
     
  18. Darkshadow

    Darkshadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Langelsheim/niedersachsen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    930
    Erstellt: 21.04.06   #18
    hi!

    ähm nur weil das peterle auch nen microcube spielt hiesst das nich das er ihm auch gefällt oder ?!?!?!?!
    ich finder er sollte lieber mi wem innen laden gehen der auch hnung hat und selber entscheiden.....hatte mir damals den 15 cdr geholt und spiele immernoch gerne auf ihm !


    Greetz darki !
     
  19. Jongomongo

    Jongomongo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    23.09.08
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.04.06   #19
    beide sind jeweils für sich gut. aber wenn jemand mit e-gitarre anfängt wird er sicherlich nicht effekt-Orgienfeiern wollen. Und "pur" hat da der Marshall schon mehr, vor allem auch mehr Power. Schließlich ist doch bei einem anfänger (und das kann keiner von euch bestreiten) das eigentlich GEILE einfach mal LAUT rocken zu können!!!!!!!:D
     
  20. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 25.04.06   #20
    Ich hatte den Marshall MG15 CDR mal hier, das Ding ist echt nicht schlecht, mich hat nur der komische Lautsprecher genervt, hab mir dann so abgeholfen:

    [​IMG]

    Einfach nen 15er Eminence hingeklemmt, der lag noch so rum, das drückt dann auch schön und klingt besser als mit dem originalen Speaker. Ich hab das Ding auch als Booster vor meinem 50W Vollröhrenamp sowie dem 200W Vollröhrenamp (Hintergrund aufm Bild) getestet, klingt gut.

    Der Amp selbst klingt, wenn man bis etwas über Zimmerlautstärke, also bis so ca. 80dB geht, auch echt gut, drüber geht ihm dann die Puste aus, aber die Kiste ist echt nicht schlecht.

    MfG OneStone
     
Die Seite wird geladen...

mapping