Marshall MG-50 DFX Combo

von hidid, 17.03.05.

  1. hidid

    hidid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    28.06.07
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.03.05   #1
    will mir nen neuen amp kaufen..
    microcube rockt einfach nichmehr ;)

    hatte da an die Marshall MG-50 DFX Combo gedacht..
    was haltet ihr von dem teil?

    hab zwar noch keine band aber suche eine..
    kann der amp inner band mithalten?
    trotzdem sollte er nich zu laut sein um zu haus zu üben..
    wenn jemand erfahrung mit dem ding hat.. tell me ;)
     
  2. Steffe

    Steffe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.05
    Zuletzt hier:
    3.10.06
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Taucha
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.03.05   #2
    naja, man muss auch erstmal wissen was du für musik machen möchtest, oder wie du ihn nutzen willst. (z.b. clean.....)
     
  3. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    297
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 17.03.05   #3
    Suchfunktion.

    Hab MG30 besessen, MG50 gespielt und MG100 gehört, fand jeden erbärmlich.
     
  4. Bonebraker

    Bonebraker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    15.08.06
    Beiträge:
    462
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 17.03.05   #4
    lol....das ist doch mal nen satz...kann aber nur beiflichten: ich spiel den amp manchmal im proberaum (is aber net miener) und der ist echt net so die höhe. aber geh mal antesten. vielleicht gefällt er dir ja
     
  5. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 17.03.05   #5
    also die MG serie von Marshall wurde echt schon 1000 mal in diesem board durchgekaut und ich habe noch keinen positiven post dazu gelesen. wenn du dir nen ordentlichen amp holen willst, investier lieber mehr. da hste einfach mehr von sonst schreibste in 1 jahr nicht mehr "microcube rockt einfach nichmehr ", sondern "Mrashall MG 50 rock nicht mehr" bzw. "hat nie gerockt" ;)
    zur lautstärke: transen kannste immer auch lese spielen... solange es kein stack ist jedenfals...

    MfG
     
  6. hidid

    hidid Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    28.06.07
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.03.05   #6
    reichen im allgemeinen 50 watt fürne band?
    das es fürne bühne nich reicht kann ich mir denken.. aber so fürn proberaum?
     
  7. kooper

    kooper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 17.03.05   #7
    50 watt sollten reichen kommt drauf an wie laut euer drummer ist. aber in 70 % alle fälle reichts. wenn du aber metal spielst udn der drummer sehr serh laut ist musst du mal schauen ob du dihc abnehmen lässt über eine PA.....
     
  8. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 17.03.05   #8
    das kann man sowas von gar nicht sagen... 50 transen watt über'n guten 12"speaker reicht für jazz, blues und rock. bei metal wirds langsam kritisch. 50 röhren watt über ne 412" ballert (vollaufgedreht) nen drummer zum mond. das hängt aber auch immer drauf an wie du deinen amp einstellst. ohne mitten hast du keine durchsetzungskraft inner band. wenn du nen badewannensound (vie bass/trble, keine mitten) willst, brauchst du mehr als 50 transen watt über den 12"... lautstärke - und was noch viel wichtiger ist: durchsetzungskraft - hängt von viel mehr ab, als von der leistungsangabe.

    MfG
     
  9. hidid

    hidid Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    28.06.07
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.03.05   #9
    hab nochmal nen bisschen rumgeguckt..
    hab öfter gelesen, dass nen gebrauchter valvestate auch gut sein soll..
    bessere wahl als ein mg?
     
  10. iron_net

    iron_net Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.04
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Offenbach
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.060
    Erstellt: 18.03.05   #10
    Eindeutig: Ja.

    Valvestates haben imho einen sehr guten Klang und gerade die ältere Version soll wirklich lohnenswert sein.
     
  11. Valvetronix

    Valvetronix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    565
    Ort:
    Nähe Nürnberg
    Zustimmungen:
    82
    Kekse:
    972
    Erstellt: 18.03.05   #11
    Hallo
    Ich kenn jetzt zwar den Marshall nicht direkt aber ich würd mal die Vox Valvetronix-Serie antesten!!!! Sind nicht so teuer, klingen super und sind wahnsinnig flexibel!!

    Tobi
     
  12. digital-ash

    digital-ash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    4.04.12
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 20.03.05   #12
    Ja da hat er wohl eindeutig recht...sie klingen aufjedenfall viel besser als die Marshall MG serie...und sind dazu noch viel flexibler :great:
     
  13. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 20.03.05   #13
    also da muss ich euch jetzt mal n bisschen aufklären:

    die meisten leute hier im boadr haben niemals nen mg gespielt , aber "viel" drübe rgelesen..und dann kommt sowas^^ bei raus...

    ich behaupte jetzt nicht, dassdie mg serie der absoplute hammer ist, aber man kann sehr wohl einen guten klang aus ihr rausholen, wenn man in der lage ist den amp richtig einzustellen und nicht unbedingt ein metal-brett spielen will...

    ich komm mit meinem 50er dfx sehr gut aus, ich spiel sehr viel funk und rock, und bin mit dem sound absolut zufrieden!! vor allem der chorus effekt ist sehr gelungen! :great:

    was ich an dem amp nicht verstehe ist der imense preis, viel zu teuer, da gibt es in der preisklasse viel bessere sachen :o (z.B: die vöxe)
     
  14. mettob

    mettob Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    30.12.15
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    143
    Erstellt: 20.03.05   #14
    Also, ich hab mal n Jahr lang den mg30 gespielt. Für zu Hause hat er allemal gereicht, in der Band is er, da ich nen Metalsound mit wenigen Mitten hab zu leise. Aber ich glaub da hat man, wenn man die Mitten reindreht mit dem mg50 kaum Probleme. Was ich aber nur bestätigen kann, ist, dass die mg Serie hoffnungslos überteuert ist. Ich würde dir nen Carlsbro 100 empfehlen, kostet genauso viel wie ein mg30. Man muss ein paar Abstriche beim verzerrten Sound machen, aber der Cleankanal ist völlig in Ordnung. Wenn du mit einem Verzerrpedal spielst ist der Amp in der Preisklasse echt gut, ansonsten musst du schaun, ob dir der Sound gefällt.
     
  15. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    297
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 20.03.05   #15

    Ich werde meinen Post erklären, offenbar hast du ihn nicht verstanden.
    Ich hatte einen MG30DFX Combo, den hab ich glücklicherweise verkaufen können.
    Im Jugendzentrum war eine Weile ein MG50DFX Combo, der ist aber kaputt gegangen und wurde mit einem Hughes&Kettner Blonde Combo ersetzt.
    Und letztens sah ich eine Band, deren Gitarrist doch tatsächlich dieses Thomann MG100+Behringer 4x12 Set hatte.

    Ich habe also zwei verschiedene MG gespielt, einen davon sogar besessen und einen anderen habe ich gehört. Meine Meinung fundiert also KEINESWEGS auf Hörensagen, entgegen deiner Unterstellung.

    Danke für die Aufmerksamkeit, sollten immer noch Fragen bestehen, so bin ich gerne bereit, das NOCH weiter auszuführen.
     
  16. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 20.03.05   #16
    Hmm, versuchs evtl. auch mal mit nem Peavey Bandit 112. Wenn du metal spielen willst ist der besser ls der MG50. Die MGs taugen für brett-metal imho überhaupt nicht, aber fürhardrock-sounds mit vielen mitten sind sie gut geiegnet (ich denk mal dass die auch dafür gedacht sind ;) ), aber trotzdem zu teuer :)
     
  17. Fischer

    Fischer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.168
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    268
    Erstellt: 04.04.05   #17
    Dann haste meine wohl übersehen....

    Der MG ist schon ein feiner und unterschätzter Amp...

    Nicht auf gelaber hören, selber testen...
     
  18. k_wimmer

    k_wimmer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    8.01.13
    Beiträge:
    521
    Ort:
    Raum Pforzheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 05.04.05   #18
    Hi,


    also ich stand vor der gleichen Entscheidung, und hab nach Antesten von den MG's festgestellt, dass die doch nich so deeeen Marshall Sound von sich geben.
    Danach hab ich mir dann einen Valvestate 8040 zugelegt (gibts gebraucht so um die 150-200 Euronen), und muss sagen, adss der Sound um imho um einiges besser ist als von einem MG. Die digitalen FX kannste auch mit einem Effektgerät um die 100 Euronen erreichen (und dass noch komfortionöser). Einzig der Headphoneausgang fehlt, was sich aber mit einem externen oder aber einer Stereo-Anlage lösen lässt.

    Das ganze reich dann auch noch um selbst in einem grossen Wohnzimmer die Fenster rauszudrücken!

    Sollte Dir das nich reichen gibts ja noch die Valvestate 8080, da knallts dann mächtig!

    Grüssle
    Kai
     
Die Seite wird geladen...

mapping