Marshall MG100DFX

von Torches, 08.07.08.

  1. Torches

    Torches Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.08
    Zuletzt hier:
    8.07.08
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Tuttlingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.07.08   #1
    Hey,

    Ich hätte ne Frage. Hab mir gestern den bereits genannten Marshall-Amp gekauft.
    Da ich noch Anfänger bin fänd ich es cool, wenn mir jemand erklären könnte, wie genau das mit dem Effektschalter am mitgelieferten footswitch funktioniert.

    Danke im Voraus:great:
     
  2. acidmonk

    acidmonk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.07
    Zuletzt hier:
    9.03.12
    Beiträge:
    229
    Ort:
    :trO
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    380
    Erstellt: 08.07.08   #2
    Tausch ihn heute noch um :)
     
  3. LeonSon

    LeonSon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    3.211
    Erstellt: 08.07.08   #3
    hä?
    der Säuremönch hat was falsch verstanden, scheints.

    @Torches: Beim Amp den den entsprechenden Regler auf den gewünschten Regler drehen, den "Mix"-Regler voll auf (oder bei bedarf auf halb o.ä.). Dann kannst du per Footswitch den Effekt an/aus schalten.

    edit: habs mir gerade nochmal genau angeschaut, so sollte es verständlicher sein:

    In der Effektsektion hast du 4 Stellknöpfe. Der erste stellt den gewünschten Effekt ein, z.B. DLY, also ein Delay Effekt.
    Dann den FX-Level Steller auf die gewünschte Positioen, je weiter er aufgedreht ist, desto präsenter der Effekt.
    Wenn du zusätzlich zu dem am ersten Steller gewählten Effekt noch etwas Hall haben willst, drehst du auch den dritten Steller auf, sonst diesen auf Null.
    Der letzte Steller ist nur dann von Bedeutung, wenn du ein zusätzliches Effektgerät am FX-Loop angeschlossen hast, aber ich gehe mal nicht davon aus. Also diesen Steller auf Null.

    Nun kannst du den Effekt per Fußschalter an- und ausschalten.
     
  4. Lodentoni

    Lodentoni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.13
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Plessa
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.127
    Erstellt: 08.07.08   #4
    Sorry, hab da wohl was falsch verstanden...
     
  5. Flame-Blade

    Flame-Blade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.547
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    4.933
    Erstellt: 08.07.08   #5
    Das wäre auch meine Empfehlung...

    Grade als Anfänger lasst man sich noch leicht verblenden obwohl es sehr sehr viel bessere Amps in der Preisklasse gibt
     
  6. toxx

    toxx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.08.16
    Beiträge:
    1.836
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    3.969
    Erstellt: 08.07.08   #6
    Oder sagen wir so: Wenn du mit dem Amp wirklich zufrieden bist, ok. Behalt ihn, kümmer dich nicht um die Meinungen anderer User hier. Ehrlich!
    Wenn du auch nur geringste Zweifel hast, such mal im Board nach Meinungen zu diesem Amp, und ich wette, du wirst ihn zurückgeben.
     
  7. rübchen

    rübchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    441
    Erstellt: 08.07.08   #7
    Einerseits denke ich, dass man sich nicht um die Meinungen anderer scheren sollte, wenn man selbst mit dem Ding zufrieden ist.
    Andererseits habe ich das Verlangen dem Threadersteller, der ja offenstichtlich Anfänger ist und von der Marke Marshall verblendet ist, zu "helfen" indem ich ihm, jetzt wo noch die Zeit dazu ist, rate, ihn umzutauschen.
    Ein Anfänger kann auch schlecht die Schwächen eines Amps erkennen wenn er keine Verlgeichsmäglichkeiten hat.
    @Threadersteller: Wenn du den Amp wegen seines guten Klangs, auch gegenüber anderen Amps in der Preisklasse, gekauft hast, alles paletti.
    Wenn du den Amp gekauft hast weil "Marshall" draufsteht und ihn nicht mit anderen Amps verglichen hast, bring ihn zurück und überleg es dir nochmal. Denn 390 Euro sind schon eine Menge Geld für einen Fehlkauf, gebraucht gibts da schon Top Amps der 600 Euro Klasse..
    MFG Ruben
     
  8. georg80

    georg80 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.07
    Zuletzt hier:
    24.04.14
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    396
    Erstellt: 08.07.08   #8
    :eek::screwy: sory aber des kann man so nicht stehen lassen. ich werd jetzt auch nur mehr das kaufen was die leute ausn forum für gut befinden :cool:
     
  9. Butzenqualm

    Butzenqualm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Beiträge:
    1.385
    Zustimmungen:
    206
    Kekse:
    3.471
    Erstellt: 08.07.08   #9
    Ich würde auch sagen gleich wieder umtauschen.
    Das Problem ist, das Teil hört sich theoretisch gut an ( Von den Werten her
    Spar ein bisschen und dann hol dir z.B. einen schönes Marshall JCM 900 Topteil mit passender Box , ist zwar teuerer aber da hast du sowas von viel mehr von.
    Auf die spare ich auch gerade.
    Oder hast du ein absolutes Preislimit ?
    Dann wär auch die Marshall Valvestate Serie interessant, weil die billiger ist aber halt auch nicht ganz so gut ;)

    MfG Butze
     
  10. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 08.07.08   #10
    ...oder halt was Gebrauchtest, wenn´s ein größer Amp sein soll. Wobei da schon etwas Erfahrung dazu gehört. Ein JCM900 muß es aber wirklich nicht gleich sein. Wenn Du aber gerade erst anfängst, wäre so etwas wie der MicroCube ein guter Einstieg.
     
  11. LaughingShadow

    LaughingShadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.429
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.313
    Erstellt: 08.07.08   #11
    ich glaub jetzt habt ihr den threadersteller verschreckt....

    und um auch noch was produktives beizutragen, ich find den mg100 bei weitem nicht so schlecht wie ihn viele machen, die boxen mit denen er normal verkauft wird (mg box,behringer) jedoch schon. für metal/highgain wärs jetz nicht der amp meiner wahl, aber wenn mans mit gain nicht übertreibt geht der an einer guten box schon in ordnung. beispiel? schaut mal auf myspace.com/armchairpolitician (nicht meine band), soweit ich weiß ist der amp auf den aufnahmen zum größten teil ein mg100 combo
     
Die Seite wird geladen...

mapping