Marshall mg15dfx oder mg30dfx ?

von Ibanezzz, 27.04.04.

  1. Ibanezzz

    Ibanezzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Zuletzt hier:
    7.10.05
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.04   #1
    Hallo !

    Ich hab mir vor drei Tagen einen Marshall mg15dfx (169€) gekauft und bin mit ihm eigentlich voll zufrieden.

    Jedoch überlege ich nun, ob ich ihn umtausche und mir für 80 € mehr die
    30-W Version hole.

    Für zuhause reichen 15 W alle male, falls ich jedoch in eine Band gehen würde, wären 30 W ja allemale besser ?

    Reichen denn 30-W für einen Übungsraum ?

    Gibt es sonst noch erwähnenswerte Vorteile?
    Ist der Klang bei 30 W mit gleicher Lautstärke besser ?


    Was meint ihr, Lohnt sich die Investition von 80 € ?


    Danke im voraus
    Ibanezzz
     
  2. ranti

    ranti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.04
    Zuletzt hier:
    2.03.13
    Beiträge:
    382
    Ort:
    Kreis Kleve
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.04   #2
    hi

    Neulich war hier jemand der auch einen mg30dfx hat und in einem kleinen Proberaum damit ausgekommen ist...
    Dennoch würde ich sagen dass du etwas mehr investieren solltest und dir dann einen besseren kaufst.Den mg30dfx müsstest du dann wohl bis zum Anschlag aufdrehen und das wird dem Amp auf die Dauer wohl nicht gut tun :rolleyes:

    mfg Ranti
     
  3. MuMan

    MuMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    717
    Ort:
    Fulda [Hessen]
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 27.04.04   #3
    hi

    derjenige war ich *g*.
    mit dem marshall mg30 kommst du in sehr kleinen proberäumen recht ordentlich aus, durchsetzungskräftig ist er jedoch nicht besonders. gegen röhre hat er natürlich keine chance ;). hast du mit deiner band aber einen "normal großen" proberaum wirst du mit dem mg30 nicht glücklich werden. ich hatte meinen voll (!!!) aufgedreht; im gegensatz zu dem röhrenamp des anderen gitarristen hörte ich ihn nur ganz leicht im hintergrund und gegen das schlagzeug hatte ich eh keine chance.

    also ich finde solange du noch nicht in ner band spielst lohnt es sich nicht einen neuen verstärker zu kaufen. und wenn es so weit ist, empfehle ich dir eher, einen amp mit mehr power zu kaufen.

    hoffe geholfen zu haben ;)

    greetz MuMan :)
     
  4. Crate

    Crate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.04
    Zuletzt hier:
    22.06.08
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 27.04.04   #4
    Gibt es eigentlich nen unterscheid zwischen "Druck" und Lautstärke??

    Es wird ja oft gesagt nen Röhrenamp hätte mehr Druck. Ist der genauso laut hat aber mehr Druck, oder ist der einfach nur lauter??
     
  5. MuMan

    MuMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    717
    Ort:
    Fulda [Hessen]
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 27.04.04   #5
    den unterschied merkt man am besten wenn man einen transenamp und einen röhrenamp zusammenhört. der röhrenamp ist einfach viel durchsetzungsstärker. es ist nicht unbedingt die lautstärke, die ihn stärker macht...er überdeckt einfach den sound eines schwächeren transenamps, sodass man den transenamp nur noch im hintergrund hört, finde ich.

    ich würde so sagen: den druck spürt man und die lautstärke hört man ;)
     
  6. Ibanezzz

    Ibanezzz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Zuletzt hier:
    7.10.05
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.04   #6
    Danke,

    aber 1. hab ich noch keine Band ;-)

    Mir geht es um den Vergleich der beiden Apms.
    Untescheiden sie sich nur von der Lautstärke oder auch vom Klang?
    Kann man sagen, dass die 30 W Version aufgrund des größeren Lautsprechers besser klingt?

    Es wäre dann 80 € teurer. (249€ -absolute höhstgrenze !!!)

    Lohnt es sich diese zu investieren ?
    Ich will mich nur zwischen den beiden Amps entscheiden.

    Ein Röhren-Amp will ich nicht, da diese zu teuer sind.

    -15W (169 €) oder 30W (249€)?
    Welchen soll ich mir kaufen ?

    Danke
    Martin
     
  7. Holo

    Holo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.04
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    1.000
    Ort:
    FFM
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    175
    Erstellt: 27.04.04   #7
    Ich hab den MG 15 und bin ganz zufieden mit dem Sound!
    Ich würd den MG 15 nehmen und dann auf nen größeren sparen, da 30 Watt auch nicht reichen werden für ne Band mit Schlagzeug. Haste später mehr von...meiner Meinung nach
     
  8. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 28.04.04   #8
  9. Ibanezzz

    Ibanezzz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Zuletzt hier:
    7.10.05
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.04.04   #9
    Naja,

    erstens hat der Marshall noch ne Reihe von Effekten und ich glaub nicht,dass er vom klang sooo viel schlechter ist als der Peavey.

    Ich wollte mir den 30-W dfx morgen holen.
    Mach ich keinen Fehler damit?

    Ich denk nämlich, dass der Klang auch etwas besser sein wird (z.B. durch die Größe des speakers-im vergleich zu 15W)

    Ibanezzz
     
  10. ranti

    ranti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.04
    Zuletzt hier:
    2.03.13
    Beiträge:
    382
    Ort:
    Kreis Kleve
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.04.04   #10
    Also ich finde 30Watt ziemlich unpraktisch!
    Als Übungsverstärker ist er zu laut und für den Proberaum zu leise!
    Ich würde den 15er behalten und dir irgendwann einen für die Band kaufen!



    MfG Ranti
     
  11. Ibanezzz

    Ibanezzz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Zuletzt hier:
    7.10.05
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.04.04   #11
    Stimmt auch wieder...

    Naja, mal sehen

    Ich hab noch folgende Frage:

    Wie macht ihr es, wenn ihr z.B. rhcp spielt und dann ein Solo kommt ?
    Clean oder Gain ??


    An den 30W könnt ich doch einen Fußschalter anbringen ?

    Ibanezz
     
  12. ranti

    ranti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.04
    Zuletzt hier:
    2.03.13
    Beiträge:
    382
    Ort:
    Kreis Kleve
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.04   #12
    jo, kannste an jeden Amp
     
  13. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 30.04.04   #13
    nö, die meißten übungsamps haben keinen footswitch-input :p
     
  14. MuMan

    MuMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    717
    Ort:
    Fulda [Hessen]
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 30.04.04   #14
    an den MG30 aber schon ;) :)
     
  15. Julien

    Julien Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    7.02.05
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.05.04   #15
    nein! ich hab mal den MG-50 angespielt, ihn voll aufgedreht und da kam nich wirklich viel raus, für zuhause und nachbarn ärgern ganz nettes teil aber zum proben nicht wirklich durchsetzungsfähig!
     
  16. Pcorpse

    Pcorpse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    9.04.07
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    88
    Erstellt: 02.05.04   #16
    wenn du nen übungsamp brauchst mit genug power dann hohl dir den hughes and kettner edition blue 60 rich hab ihn hab ihn gestern zu hause voll aufgedreht hab nicht ohne kopfhörer ausgehalten.
     
  17. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 02.05.04   #17
    der 30er ist für zuhause zu laut, für die band zu schwach. also behalt den 15er :)
     
  18. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 02.05.04   #18
    also 30 machen echt keinen sinn... 15 oder gleich 60...
     
  19. Ibanezzz

    Ibanezzz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Zuletzt hier:
    7.10.05
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.04   #19
    Yo, Danke fuer eure Antworten!

    ich bin bei 15 W geblieben !

    ibanezzzh :D
     
  20. BoyBlue

    BoyBlue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.04
    Zuletzt hier:
    25.05.07
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.05.04   #20
    Hm ich tu mich schwer mit den Antworten hier. Warum sollte ein 30 Watt MG für zu Hause zu laut sein??? Das ist Blödsinn, es gibt ja Lautstärkeregler für sowas. Also der MG 30 DFX den wir haben den kann man auch prima leise drehen. So und zum Proben ist der auch laut genug. Das ist natürlich klar dass ein Röhrenamp den recht alt aussehen lassen kann, aber auch den Röhrenamp kann man leiser drehen. Wenn man untereinder ein bissel Rücksicht nehmen würde geht das auch. 15 Watt sind in einer Band aber zu wenig, wir haben da den Peavy Rage .... naja der ist eh schrottig ... der kann sich gar nicht durchsetzen. Wir haben zugegeben einen recht kleinen Proberaum, aber ich spiele schon recht laut Drums und der Marshall ist uns bei halb aufgedreht, teilweise sogar zu laut. es kommt natürlich auch drauf an was man spielt. Wenn man damit Clean ein Solo spielt kann es vielleicht sein, dass er zu leise ist, das haben wir nie getestet. Spielste damit verzerrten Punk oder Metal, so Pwoerchords oder so dann ist der sicher laut genug. Man sollte einen Amp auch immer möglichst in Ohrhöhe hinstellen damit er gut zu hören ist.

    Benni
     
Die Seite wird geladen...

mapping