Marshall Plexi kicken...

von MatzeGuitar, 26.05.06.

  1. MatzeGuitar

    MatzeGuitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    21.07.10
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 26.05.06   #1
    Hi,
    hab mal wieder ne Frage :) Ich würde aus meinem Plexi gerne die Marshall typische Zerre herauskitzeln ohne ihn jedesmal bis zum Anschlag aufzureisen oder eine Powerbrake dazwischen zu klemmen.
    Hab mich mal auf die Suche nach ner Alternative gemacht und bin auf den `MXR Micro Amp` gestoßen. Ist ja in erster Linie ein Booster für Soloparts oder Leads. Angeblich soll man damit aber auch einen Einkanaler in die Knie zwingen können.

    Hat den MicroAmp vielleicht jemand von euch? Gibts Alternativen?

    Hab in einem anderen Forum folgendes gefunden:
    Clean = Standard Marshall clean
    OD1 = Light rock distortion (Status Quo sound!)
    OD2 = AOR and classic rock rhythm / lead
    Clean + MicroAmp = Boogie "pushed" sound (crunchy distortion)
    OD1 + MicroAmp = Heavy rock rhythm (louder than OD2 but less overall gain)
    OD2 + MicroAmp = Rock / metal / shred lead solo tone and boosted volume
     
  2. Patzwald

    Patzwald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 26.05.06   #2
    schau dir mal die xotic teile an. gibt da nen rc-booster der ist vielseituger als der mxr microamp wegen treble und bass regelr und gain.
    ist der beste booster, meine clean booster den ich je gespielt oder gehört habe.
    verfälscht wenn nur minimal.

    gibt es bei tonetoys.de

    benutze ihn selber um meine tele etwas zu pushen und den tubescreamer was mehr futter zugeben.

    amp dankt es mir mit herlichem klang.
     
  3. MatzeGuitar

    MatzeGuitar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    21.07.10
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 26.05.06   #3
    Schonmal danke für den Link, habs mir gleich mal angeschaut :) Wär ne Überlegung wert.

    Hab nochmal ne Frage zur Funktion. Wenn ich das richtig verstanden habe wird durch so ein Pedal das Gitarrensignal soweit hochgeschraubt dass der Amp übersteuert. Sprich, den Booster voll auf und den Amp runterdrehen. Wird der Booster dann ausgeschaltet, ist dann das Singnal weg und der Amp stumm? Oder ist der Lautstärkeunterschied (Booster an/aus) nicht so krass? Würde dann auch noch einen Overdrive hinten dranhängen um dem Sound bei bedarf noch etwas Beine zu machen.
     
  4. Patzwald

    Patzwald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 26.05.06   #4
    also klar booster ist was lauter je nach einstellung aber in die knie gehts wohl nicht eher um den amp früher in sättigung zu fahren bzw mehr zu kitzeln.



    aber je nach lautstärke ist de runterschied nicht zu groß. bekommst ja von dem pedal dann auch schon schöne zerre mit.
     
Die Seite wird geladen...

mapping