Marshall TSL 60 zu Leise!

von xunil, 16.10.05.

  1. xunil

    xunil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.05
    Zuletzt hier:
    26.10.09
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 16.10.05   #1
    Moin....

    ich hab mir vor 4 monaten nen TSL60 gebraucht gekauft (ich betreibe den an ner 1960 jcm900 box)... von anfang an war ich leicht endtäuscht, da ich mir von einem vollröhrenamp mehr lautstärke versprochen hatte..... in der band (wir proben zwar ziemlich laut) muss ich den amp immer voll aufdrehen und noch zusätzlich über die pa abnehmen...

    Gestern war ich bei musikproduktiv und wollte mal alternativen antesten, weil ich mir schon was lauteres kaufen wollte... nur zum vergleich hab ich dann da auch mal den tsl60 angetestet und der war richtig laut...

    Meine Frage: woran kann das liegen? Können die Röhren defekt sein? Also ich meine der Sound is prima, der amp is halt nur leise

    danke, felix
     
  2. kooper

    kooper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 16.10.05   #2

    Es könnten vll die endstufenröhren kaputt sein. Schau doch mal hinten rein ob da noch alles leuchtet sonst schickste den TSL einfach zurück hast ja noch Garantie:great:
     
  3. xunil

    xunil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.05
    Zuletzt hier:
    26.10.09
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 16.10.05   #3
    ja leuchten tun sie noch alle, die röhren...

    und mit der garantie: ich hab den amp wie gesagt gebraucht gekauft... ich hab ihn kurz angetestet und der sound war wie gesagt in ordnung..
     
  4. gguitarman

    gguitarman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    10.02.09
    Beiträge:
    223
    Ort:
    Südtirol
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 16.10.05   #4
    Die Endstufenröhren könnten schlicht und einfach verbraucht sein. Wie alt sind die dinger und wieviel sind sie gespielt worden. Bin mir jetzt nicht sicher aber bei verbrauchten Röhren müsste weniger magnesium (fals es magnesium ist) oder besser gesagt das wie silber schimmernde zeugs an einem ende der Röhre wenig oder nicht mehr vohanden sein.

    Korrigiert mich wenn ich mist gesaft habe
     
  5. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 16.10.05   #5
    also, einfachstee lösung: amp durchchecken lassen im musikladen.

    der amp ist sicher nicht so leise wie du ihn beschreibst:eek:. im proberaum hab ich meinen (mit besagter 1960 box) nicht mal halb aufgedreht, und das is schon gewaltig laut...
     
  6. gguitarman

    gguitarman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    10.02.09
    Beiträge:
    223
    Ort:
    Südtirol
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 16.10.05   #6
    Ja leise ist der tsl 100 oder 60 durchaus nicht. Der kann einen nicht nur den Tag vermießen sondern auch nen ordentlichen Gehörsturz liefern. Ich hab meinen Tsl100 mit einer 4x12 bei nem gig auf halb aufgedreht. Glaubts mir, mir ist ziemlich schnell das lautdrehen vergangen:screwy:
     
  7. xunil

    xunil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.05
    Zuletzt hier:
    26.10.09
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 16.10.05   #7
    o_O... ich muss den zum üben halb aufdrehen... sonst kommt fast garnix raus...

    aber schonmal danke... werd den erstmal mit zu meinem gitarrenlehrer schleppen, der von sowas ahnung hat und ansonsten innen musikladen damit gehen

    danke... wenn noch einer was zu meinem problem weiß: bitte noch posten!


    gruß, felix
     
  8. GoFlo

    GoFlo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    573
    Erstellt: 16.10.05   #8
    @guitarman

    Fast richtig. :D
    Diese silbrige Schicht hat einen anderen Zweck. Die Schicht ist aus Barium und dient als Sauerstoffänger. Jede Röhre ist minimal undicht, und der eindringende Sauerstoff oxidiert das Barium, deshalb sind manche alten Röhren auch schwarz an dieser Schicht.
    Dieses sog. Getter-Metall (kleines Kügelchen in der Röhre) wird unmittelbar nach dem Evakuieren bei der Herstellung der Röhre induktiv von außen verdampft, um die letzten Reste von Luftgasen wie Sauerstoff, Stickstoff, Kohlendioxid und Wasserdampf zu binden.
    Der entstehende Dampf schlägt sich oben in der Röhre nieder als diese silbrige Schicht (wenn die Röhre senkrecht gestanden hat beim Verdampfen, hab auch schon Röhren gesehen die diese Silberschicht an der Seite hatten).

    Gruss Flo
     
  9. SG Rocker

    SG Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.05
    Zuletzt hier:
    2.11.07
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Hohenahar
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    463
    Erstellt: 16.10.05   #9
    Ich kann mich nur meinen Vorrednern anschliessen da muss irgendwas defekt sein weil wenn ich meinen TSL auf 3-4 stelle dann wird die Lautstärke echt unerträglich vor allem zuhause:D , aber ich finds cool wenn im Timmer alles wummert:cool: !
     
  10. gguitarman

    gguitarman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    10.02.09
    Beiträge:
    223
    Ort:
    Südtirol
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 16.10.05   #10

    Danke für die richtigstellung.
    Ist die Röhre aber dann im arsch wenn das Barium komplett schwarz ist?
     
  11. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 16.10.05   #11
    Hallo,

    ich hatte ein ähnliches Problem letztes JAhr mitr einem TSL 100. Er klang zwar nach wie vor wie gewohnt, war aber deutlich leiser als bisher. Bei mir war damals lediglich eine Vorstufenröhre defekt.

    Matze
     
  12. GoFlo

    GoFlo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    573
    Erstellt: 16.10.05   #12
    @Guitarman
    Das kann man dann nur ausmessen, ob sie noch in Ordnung ist.Es gibt ja Röhrentestgeräte und Emissionsmesser (nicht ganz billig, über Ebay aber zu kriegen oder als Neugerät für abartig viel Geld). Kenn das aber auch mit den komplett schwarzen Flächen. Hatte sowas zwar noch nie im eigenen Amp aber gesehen hab ichs schon. Wenn allerdings der Lufteintritt zu gross wird dann verfärbt sich die Röhre weiss und dann ist sie definitiv hin und auch sofort auszutauschen.

    @Matzefischmann
    Das kann natürlich auch sein. Wenn die Vorstufe das Signal nicht mehr auf den Soll-Pegel bringt, dann wird die Endstufe nicht komplett ausgesteuert und bringt wesentlich weniger Leistung.
     
  13. molcolm83

    molcolm83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.09
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    561
    Ort:
    Bad Tölz
    Zustimmungen:
    310
    Kekse:
    3.317
    Erstellt: 28.10.16   #13
    Hallo zusammen,
    Ich hab gerade einen TSL 602 von nem Freund hier.
    Bei dem war das Problem, dass er während des spielens leiser wurde, bis fasst nichts mehr raus kam.
    das Problem war relativ schnell gefunden... kalte Lötstellen an den Röhrensockeln.
    alles nachgelötet... neue Röhren rein. Bias eingestellt alles läuft wieder keine Lautstärkenschwankungen mehr.
    Das Problem:
    Der Amp kommt mir für einen 60 Watt Amp verdammt leise vor.
    wenn ich den Master auf 50% und die Channel Volumes auf 50% hab bin ich so leise dass ich mich noch locker im Zimmer unterhalten kann.
    wenn ich alles voll aufreise komme ich auf Proberaumlautstärke.
    erst dachte ich, dass die Celestion Wolferine Lautsprecher, dass Problem sind ... (hab irgendwo mal gelesen, dass die relativ leise sein sollen)
    Mit meiner 4x12er war es etwas besser aber immer noch zu leise.
    Hab mal testweise im Fx Loop eingesteckt und da ist es auch relativ leise.
    Vermute da ist noch was Faul an der Endstufe.... hat jemand einen Tipp für mich?
     
  14. molcolm83

    molcolm83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.09
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    561
    Ort:
    Bad Tölz
    Zustimmungen:
    310
    Kekse:
    3.317
    Erstellt: 30.10.16   #14
    Fehler gefunden !!!
    nach endloser Messerei und rumprobieren hab ich den Fehler endlich gefunden.
    Es war der Röhrensockel an der V1 ...
    dort war eine Buchse zu weit aufgebogen.
    Hab jetzt alle Buchsen nachgebogen und alles nochmal ordentlich gereinigt.
    Jetzt macht der Amp wieder Lärm !!!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping