Marshall TSL602

von Rolli, 12.07.04.

  1. Rolli

    Rolli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    12.04.10
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 12.07.04   #1
    Hallo Leute,

    ich spiele den im Titel genannten Amp. Bekanntlich eine Vollröhre. Ich spiele sehr viel Cleansounds aber auch Hardrock (kein Metal). Der Verstärker klingt für meine Anwendungen richig gut. Ich bin sehr zufrieden mit dem Sound. Das einzige was mich dabei stört, dass die Kiste doch recht laut rauscht. Im Clean-Kanal ist das ja noch ganz erträglich, aber in Crunch und Lead ist das doch sehr störend.

    Nun meine Fragen:

    Ist das normal, dass die Röhren so rauschen?

    Könnte man hier ein Noise-Gate einsetzen?

    Im voraus schon mal danke für die Antworten

    Gruss
    Rolli
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 12.07.04   #2
    Ein Noisegat waere eine Moeglichkeit, die eigentliche Ursache koennte aber auch deine Gitarre oder das Kabel sein, wenn da die Abschrimung nicht gut genug ist wird jeder sch**ss mit uebertragen, und das klingt dann in den Overdrive-Kanaelen unangenehm.
     
  3. Rolli

    Rolli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    12.04.10
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 12.07.04   #3
    danke für die Antwort lenny.

    An die Gitarre und das Kabel hab ich auch schon gedacht. Ist problematisch. zumal ich mit Gitarrenfunk spiele. Aber der Amp rauscht halt auch schon wenn keine Gitarre angeschlossen ist. Woran erkennt man eigentlich, dass die Röhren die Verschleissgrenze erreichen?

    Gruss
    Rolli
     
  4. Fendi

    Fendi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.08.06
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 12.07.04   #4
    Also ich hab den TSL60 als Top und da rauscht rein gar nix bis auf den Leadkanal. Aber das hält sich in Grenzen. Auch über Funk rauscht er nicht anders.

    Du sagst er rauscht auch ohne Git. Also auch wenn der Funkempfänger abgestöpselt ist?

    Zu den Röhren:

    Hab zwar noch keine ausgelutschten Röhren gehört, aber es wird gesagt, daß die Verzerrung nach läßt, der wird leiser, der Sound fängt an zu matschen und wird mulmig ect... Es klingt dann halt nicht mehr gut. Ich glaub wenns dies eintritt ist es echt an der Zeit!
    Generell kann man ungefähr sagen, daß die Röhren auf jeden Fall so 1-2 Jahre halten sollten. Jenachdem wie oft der Amp genutzt wird. Können natürlich auch noch viel länger halten....
    Also ich setzt mir jedenfalls 2 Jahre als Limit und dann wird getausch, auch wenn es sich noch gut anhört.
     
  5. DrLaber

    DrLaber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    475
    Ort:
    BGL/TS/Salzburg
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    271
    Erstellt: 12.07.04   #5
    ich spiel den tsl100.
    mir ist auch schon aufgefallen ,daß die dinger ziemlich stark rauschen.
    man muss dann hald lauter spielen :D (scherz)
    was mir auch aufgefallen ist, daß es am gain regler liegt.
    soll heisen: gain zurück -> rauschen weniger.
    was es aber für eine ursache hat weis ich leider auch nicht. :confused:
    werd den thread auch mal gespannt verfolgen, ob es da eine lösung gibt.

    gruß rudi :great:
     
  6. Rolli

    Rolli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    12.04.10
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 12.07.04   #6
    danke für die Antworten.

    ich werde das heute abend mal testen wann genau das Rauschen auftritt.
    Dann melde ich mich nochmal.

    Der Sound des Amps ist sehr gut, also ich denke nicht, dass die Röhren schon platt sind. Ich bin aber auch nicht völlig sicher ob ich das sofort merke, da ich auch noch nie Röhren gehört habe die mehr oder weniger am Ende waren.

    Gruss
    Rolli
     
  7. gguitarman

    gguitarman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    10.02.09
    Beiträge:
    223
    Ort:
    Südtirol
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 13.07.04   #7
    Bei uns in der musikschule spiele ich einmal wöchentlich auf nem tsl 602 combo
    bin aber eher der meinung das dieser sehr wenig rauscht
    klar könnte auch die gitarre oder der kabel sein
    hab ne yamaha pacifica mit dimarzio picups und nen gitarrenkabel von
    planet waves

    ebenfalls habe ich noch nen laney tf 100 tube fusion

    der rausch erheblich lauter

    wollte nur mal meine erfahrungen mit dem amp verkünden :rock:
     
  8. DrLaber

    DrLaber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    475
    Ort:
    BGL/TS/Salzburg
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    271
    Erstellt: 13.07.04   #8
    ich glaub aber ehrlich gesagt nicht, daß es an den pu´s liegt.
    spiele gibson mit 490r und 490t. sind ganz gute abnehmer.
    kabel verwende ich laufend andere, aber keine minderwertigen dinger.
    kann man also auch ausschliesen.

    ... nur mal so! ;)
     
  9. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 13.07.04   #9
    Ich habe einen Marshall Valvestate, der rauscht ebenfalls und zwar extrem. Obwohl eine neue Vorstufenröhre drin ist. Gleiches Problem.
     
  10. SpLiNtEr

    SpLiNtEr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    14.11.05
    Beiträge:
    1.225
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.04   #10
    kann sogar am boden oder an der steckdose liegen ;-) kein scherz
    als ich bei mir im zimmer gespielt hatte war es auch so das er plötzlich gerauscht hatt und als ich dann in nem anderen zimmer gespielt hab ging es =) vielleicht ist es auch sinnvoll wenn der am nicht direkten bodenkontakt hat ! bau dir vielliehct ein holzgestell das in schräg nach oben gucken lässt dann kommt der sound auch gut
     
  11. SpLiNtEr

    SpLiNtEr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    14.11.05
    Beiträge:
    1.225
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.04   #11
    ne pacifica 821 ? dann hab ich bald fast dat selbe equipment wie du :rolleyes:
     
  12. Rolli

    Rolli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    12.04.10
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 14.07.04   #12

    naja ich geh mal davon aus, dass Du in der Musikschule sicherlich nicht den gleichen Pegel einstellst wie ich im Proberaumm mit 7 Leuten. Zu Bedenken wäre dabei, dass ich für relativ laute Cleansounds den Masterpegel ziemlich hoch habe.

    Einstellung Cleankanal:

    Volume 6-7
    Master 8-9

    Um das runterzukriegen könnte ich noch die Masterlautstärke am Multieffekt hochbringen aber da bekomme ich dann leichte Verzerrungen da das dann übersteuert.

    Ich werde mal anderes Equipment an den Amp anschliessen und schauen ob das einen Unterschied macht. Ansonsten muss ich noch mal nach ursachen suchen oder eben damit leben.
     
Die Seite wird geladen...

mapping