Marshall Valvestate defekt?

von Swen, 27.02.06.

  1. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 27.02.06   #1
    Gestern stieg mit einem mal der Verstärker unserer Gitarristin aus. Das Komische daran. Ist das er nach einer Ruhepause wieder funktionierte, jedoch bei der kleinsten Belastung wieder abschaltete. Der Headphoneausgang funktioniert durchweg. Der Effektausgang geht jedoch mit aus.
    Was kann mit dem Amp sein?
     
  2. Duff987

    Duff987 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    508
    Ort:
    Hilden
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    486
    Erstellt: 27.02.06   #2
    Ich könnte mir denken das da was mit den Lautsprechern nicht stimmt, also die Impedanz zu niedrig ist. Was ist das den für nen Valvestate?
    Und was auch sein könnte, das der Überhitzt, steht der vll. direkt an einer Wärmequelle? Lüftungsschlitze zugestellt?
     
  3. mini_michi

    mini_michi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    393
    Erstellt: 27.02.06   #3
    Gabs schon ab und zu mal, sowas.... vermutlich wie so oft kalte lötstellen o.ä., die bei größerer Belastung (Hitze) hochohmig werden oder kontakt verlieren.

    Würde als erstes mal alle Buchsen, Poti's und Lötstellen kontrollieren und nachlöten.

    Gruß, Mini :-)
     
  4. Swen

    Swen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 27.02.06   #4
    Das komische ist ja, dass der Amp schon einige Jahre auf dem Buckel hat. Es ist übrigens ein VS100 Topteil. Die Lautsprecher hatte ich auch schon in Verdacht, da wir sie gestern getauscht haben. Aber es sind vier 16 Ohm Lautsprecher. Der VS100 hat ja nur zwei 4 Ohm Ausgänge. Ich denke nicht, dass es daran liegt. Wir hatten dann, weil der Amp ja immer aussetzte, einen AVT150 an die Box geangeschlossen und damit ging´s auch mit einer Rocktron Velocity Endstufe gab´s keine Probleme.
    Die Lautsprecher, die vorher dran hingen, waren übrigens genau so verkabelt und hatten auch 16 Ohm an 50 Watt.
    Zu warm wird der Amp auch nicht. Er steht schon seit ca. einem Jahr an der gleichen Stelle, ca. 50 cm weg von der Wand.
     
  5. Duff987

    Duff987 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    508
    Ort:
    Hilden
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    486
    Erstellt: 27.02.06   #5
    hmm, Hybrid Amps kann man ja mit mehr Ohm betreiben als angegeben, also sollte es nicht an den Boxen liegen. wie alt ist den die Röhre, ich hatte mal bei meinem Valvestate Combo, das der manchmal leiser und dann wieder lauter wurde, nach einem Röhrentausch (bei dem ich gleichzeitig alle Lötstellen kontrolliert hatte) lief alles wieder wunderbar.
     
  6. BuTerkeKs

    BuTerkeKs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    521
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    1.760
    Erstellt: 27.02.06   #6
    wenn du das ding in nem laden gekauft hast kannste den da ja auch mal schnell durchchecken lassen
    also in meinem musikshop machen die das so für mich...
    und dann wirste es ja sehen - nen paar löhtstellen nachbessern ist für die ja auch nicht das problem hab ich bei meinem marshall neulich auch machen lassen...
     
  7. Swen

    Swen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 27.02.06   #7
    Nee, der ist nicht aus ´nem Laden sondern gebraucht gekauft. Also wenn´s an den Lötstellen liegen soll, müßte ich ihn ja doch mal durchchecken lassen.
    Ich dachte vielleicht, dass die Dinger, vielleicht bei zu hoher Belastung aus Sicherheitsgründen ausschalten. Immerhin hat er nur 100 Watt 4 Ohm und wird mit einer Box, die 200 Watt 16 Ohm bzw. 2 x 100 Watt an 8 Ohm hat betrieben. Ich habe keine Ahnung von diesen Marshall Dingern, da sie bei uns bis jetzt immer problemlos liefen und es nie Kompliaktionen gab.
    Die Röhre sieht noch gut aus. Ich vermute nicht, dass es daran liegt. Denn es kommt erst dann nichts mehr raus, wenn er an einer Box hängt.
     
  8. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.274
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    456
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 27.02.06   #8
    :D Mit zu hoher Belastung krigste Marshall-Zeuchs nicht so schnell kaputt.



    Aber kalte Lötstellen sind ein Markenzeichen vom Jim......:rolleyes:
     
  9. Swen

    Swen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 28.02.06   #9
    Ich glaube nicht nur das. Die Klinkenbuchsen sind leider auch nicht das Wahre :(
     
  10. Josh TE

    Josh TE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.04
    Zuletzt hier:
    22.04.09
    Beiträge:
    751
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    294
    Erstellt: 28.02.06   #10
    Da muss wohl ein Tec ran. Ich würde auch mal auf Lötstellen tippen oder einen durchgeschossenen Transistor.
    Mein alter Valvestate hatte das auch mal. Das kam durch die Stellung der Endstufenplatine, die auf im 90Grad-Winkel auf der Vorstufe draufsaß und einen Transistor im Laufe der Jahre ausgeklinkt hatte.
     
  11. Swen

    Swen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 01.03.06   #11
    Die Endstufenplatine sitzt zwar nicht auf der Vorstufenplatine drauf. Aber nach allem was ich hier gelesen haben, wird´s wohl für mich als elektronischer Laie nicht zu lösen sein und somit bleibt mir nur das Durchprüfen von einem Techniker übrig.
     
Die Seite wird geladen...

mapping