Mastermind der Band hat massig Stress mit Eltern...

von Tangerine, 07.10.05.

  1. Tangerine

    Tangerine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.05
    Zuletzt hier:
    17.07.14
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.10.05   #1
    Hallo erstmal,
    Um das Problem mal gleich auf den Punkt zu bringen: Die Eltern von unserem (14jährigen) Gitarrist haben dessen Zigaretten gefunden. Das man da als 14-jähriger Ärger bekommt ist klar aber der Typ darf absolut NICHTS mehr. Das einzigste was ihm noch erlaubt ist ist alleine zur Schule gehen. Bandproben sind für ihn komplett gestrichen da seine Eltern der Meinung sind dass der etwas verräucherte Proberaum oder sogar wir ihn zum Rauchen anstiften könnten. Man muss noch dazu sagen dass unser Gitarrist schon des öfteren beim Rauchen erwischt wurde, und genauso oft Besserung gelobt hatte. Dass er nun seinen Eltern wieder verspricht nicht mehr zu Rauchen bringt deshalb auch wenig.
    Aber es kann doch nich sein dass ein 14jähriger von seinen Eltern weggesperrt wird? Er darf nicht mal mehr beim Kacken die Tür zum Klo schliessen weil seine Eltern befürchten dass er in der Toilette eine rauchen könnte. Man muss auch noch dazu sagen dass seine Eltern Vietnamnesen sind. Vielleicht versteht man...hm...die Erziehung in Vietnam auch anders?...Auf jeden Fall haben wir irgendwie das Gefühl dass Kinder bei Vietnamnesen nur so ne Art Statussymbol sind oder so. Naja...
    Aber mal davon abgesehen dass der Typ ein sehr guter Freund von uns ist, wir ihn alsoum jeden Preis in der Band halten wollen, is es gleichzeitig entscheidend für unsere Existenz dass er bei uns bleibt. Denn er ist der, der alle Lieder komponiert, singt, und Leadgitarre spielt. Selbst wenn wir wüsten wie seine Parts zu spielen sind, würden wir wohl keinen Gitarristen finden der diese spielen könnte oder ihn zumindest einigermaßen gleichwertig zu ersetzen. Mal davon abgesehen dass er auch Weltklasse singt, und gerade in unserem Alter gute Sänger rar sind. Und überhaupt die arme Sau versäumt ja seine ganze Jugend...
    Naja hat irgendwer Tipps was wir machen könnten? Wir haben schon überlegt dass die ganze Band inklusive Muddis zu seinen Eltern kommt und versuchen sie zu überreden. Naja Meinungen, Mitleid und Tipps sind erwünscht.
    Danke, Benny und Jakob von SIKE.
     
  2. Harry Hammer

    Harry Hammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    29.05.07
    Beiträge:
    890
    Ort:
    Tubetown
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    678
    Erstellt: 07.10.05   #2
    Ich weiß nicht ob ich nun Mitleid haben soll.
    Wenn er mit 14 denkt er müsste rauchen, dann sollte er sich ebenso die Konsequenzen denken und dann muss er leider auch mit diesen leben.
    Abwarten und Tee trinken.

    Wenn es wirklich so schlimm sein sollte wie du es darstellst, was ich erstmal gutgläubig bezweifele gibt es immernoch Möglichkeiten für ihn.

    1. Er geht zu einem Vertrauenslehrer.
    2. Er geht direkt zum Jugendamt.

    Beide Instanzen können ihm, falls nötig helfen.
    Denn dann sollte einem nicht nur was daran liegen dass er zur Bandprobe kommen darf sondern dass sich so einige Sachen in dieser Familie in eine etwas andere Bahn bewegen.
    Aber ob und was nun "normal" ist dass kann man als außenstehender Freund des "Opfers" wohl nur schwierig einschätzen.
    Da neigt man auch gerne mal zur Übertreibung.
    Aber wer weiß, vielleicht sind es sehr dominante Eltern oder euere sind einfach nicht so streng zu euch.
    *Schultern Zuck*
     
  3. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 07.10.05   #3
    Es ist nur eine Strafe wenns auch 'weh tut' und das tut es scheinbar mal richtig. Vielleicht ueberlegt er sich naechstesmal vorher was fuer einen Bloedsinn er macht zudem du ja selbst gesagt hast das es nicht das erste Mal war das er erwischt wurde und schon ein paarmal versprochen hat er wuede es nicht mehr tun. Ja was sollen den die Eletern da noch machen ? Schoene Worte haben wohl nicht genuetzt dann gibts jetzt eben eine Srafe die , wie gesagt, mal richtig weh tut.
    Sowieso viel zu Selten heute das die Eltern auch mal durchgreifen.
     
  4. Harry Hammer

    Harry Hammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    29.05.07
    Beiträge:
    890
    Ort:
    Tubetown
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    678
    Erstellt: 07.10.05   #4
    :great: Wahre Worte.
     
  5. Tangerine

    Tangerine Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.05
    Zuletzt hier:
    17.07.14
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.10.05   #5
    Ja, ihr habt Recht´, dass er einfach nich aus Fehlernt lernen kann scheint ihm hier zum Verhängniss geworden zu sein. Aber ich find die Strafe insgesamt schon zu hart...
     
  6. Harry Hammer

    Harry Hammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    29.05.07
    Beiträge:
    890
    Ort:
    Tubetown
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    678
    Erstellt: 07.10.05   #6
    Ja aber du hast ja selber gesagt dass alles andere eben nicht gefruchtet hat.
    Ich bezweifele auch dass diese Strafe nun etwas bewirken wird aber da müsst ihr alle durch.
    Das nächstemal solltet ihr bedenken was eben alles dadran hängt.
    Baut er Mist, dann ist es vorbei mit der Probe und noch vielen anderen Sachen.

    Wenn ihr wirklich der Auffassung seit dass die Strafe zu hart ist, dann sollte er das klären.
    Die erste Anlaufstelle wäre eben eine Vertrauensperson.
    Aber ich bin der Meinung dass man zu dem Mist den man baut stehen sollte und dann auch die Strafe eben mit Würde hinnehmen sollte.
    Es hilft jetzt nichts seine vietnamesischen Eltern an den Pranger zu stellen und zu behaupten dass Kinder in Vietnahm oder von Vietnamesen mehr als Statussymbol angesehen werden und demnach schlecht behandelt werden.

    Ich halte es für Sinnvoll wenn Eltern eben wie in diesem Fall nicht lasch handeln und auch mal durchgreifen.
    (Auch wenn es nicht angenehm ist, aber das sollen Strafen auch nicht sein)
     
  7. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 07.10.05   #7
    Ich bin der Meinung wenn er sich jetzt am Riehmen reisst wird das Probeverbot auch wieder wegfallen aber nun ist er am Zug seinen Eltern zu Zeigen das er wirklich was aendern will.
     
  8. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.543
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 07.10.05   #8
    um jetzt mal nicht ausschließlich den Vorrednern zuzustimmen, lass ich ma noch kurz los, was mir beim lesen des ersten Postings so eingefallen ist:

    pappt doch einen Rauchmelder in euren Proberaum, dann ist da ganz schnell das Rauchen unterbunden :rolleyes:
     
  9. AndreasW

    AndreasW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    1.469
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.972
    Erstellt: 07.10.05   #9
    Nebenbei mal ein Rat von mir als Feuerwehrmann:
    Rauchmelder sind in allen Räumen dringend zu empfehlen.
    Für bestimmte Räume (z.B. Küchen) gibt es spezielle Melder.
    RAUCHMELDER RETTEN LEBEN!
    Siehe auch rauchmelder-lebensretter.de

    Damit der Melder auslöst, mußt du aber schon so viel geraucht haben,
    daß du schon aus leichter Atemnot den Raum verläßt.
    Es sei denn, du hälst die Kippe direkt unter den Melder.

    Zum Thema:
    Ich möchte meinen Vorrednern zustimmen und sagen:
    Wer Mist macht, muß auch die Konsequenzen tragen.
    Was sollen die Eltern denn machen?
    Zum 98765ten mal ermahnen und wieder Sanktionen androhen?
    Na gut, nicht beim Toilettengang die Tür schließen zu dürfen finde ich nicht gut.
    Aber sonst...habt ihr jetzt halt Pech gehabt.
    Nebenbei haben die Eltern für den 14 jährigen die Aufsichtspflicht und damit die Verantwortung für seine Gesundheit und sein Handeln.
    Und da er "illegal" mit 14 raucht...wie gesagt...Pech gehabt.
    (PS: Ich habe mit 12 oder so die erste Zigarette geraucht, wow, wie fand ich das cool,
    mit jetzt 34 rauche ich immernoch und könnte mir für damals selbst in den Hintern treten. <-Nikotinjunkie:mad: )


    Andreas
     
  10. storms18

    storms18 Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 07.10.05   #10
    Interresanter Zufall weil in meiner neuen klasse sind fast nur pseudo punks und als ich auf dem Weg zum musikgeschäft durch den Park ging sah ich einen von dem man es total nicht erwärten würde mit denen rumhängen und rauchen.

    Es sei gesagt das die alle 13 sind!

    Ich find das irgendwi schon bischen schlimm.
     
  11. Esche_Bazzer

    Esche_Bazzer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.05
    Zuletzt hier:
    6.10.14
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Pforzheim und Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.10.05   #11
    das erinnert mich an die "Drei kleinen Punks" von meiner Schule,
    bei denen darf der Bassist nichtmehr zum Gitarristen zum zusammenspielen,
    da die alle erst 13 sind und er von den Eltern des Gitarristen beim
    rauchen erwischt wurde...

    Eure Band hat mein Mitleid.
    Wird aber bestimmt wieder alles ins
    Lot kommen.
     
  12. GuitarDome

    GuitarDome Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.03
    Zuletzt hier:
    30.05.15
    Beiträge:
    192
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    272
    Erstellt: 08.10.05   #12
    Dafür, dass ihr jetzt nicht mehr proben könnt, müsst ihr euch bei eurem Gitarristen/Sänger bedanken. Wer raucht (was generell blöd ist) und das schon mit 14!!!!!, der muss halt seinen Hintern dafür vor den Stock halten. Falls es allerdings absolut garnicht mehr geht, dann sollten erstmal alle Bandmitglieder zu den Eltern gehen und sie darum bitten, dass euer "Mastermind" zumindest zum proben kommen kann. Am besten wäre es aber wirklich, die Zeit ihren Job tun zu lassen und abzuwarten, dass der "Hausarrest" aufgehoben wird.
    Ich hoffe, dass ich euch helfen konnte

    mfg
    der Dommenik H. aus Gescher (liegt übrigens im West-Münsterland)
     
  13. degger

    degger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Havighorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 08.10.05   #13
    Was habt ihr denn erwartet? Dass die Eltern das (wie leider zu viele Eltern) irgendwann akzeptieren und noch sagen "Ok, du bekommst mehr Taschengeld, weil die Kippen ja so teuer sind"?
    Sprecht mit ihm und den Eltern, sagt denen, dass ihr auf ihn angewiesen seid, und sie ihm noch ne letzte Chance geben sollen. Und wenn ihr ihn dann beim Rauchen seht, gibts halt von euch ein paar hinter die Löffel(da er dann ja weiss, dass er damit die Band gefährdet ist das ja auch ein Zeichen, dass er das nicht so besonders ernst nimmt)
     
  14. pablovschby

    pablovschby Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    14.08.14
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 08.10.05   #14
    @Topic:

    Er soll zum Jugendamt gehen, wenn er wirklich was dagegen machen will. Dass er wieder rauchen wird, würde den Eltern klar sein, wenn sie nur mal bischen nachdenken würden.

    In unserer damaligen Schule gabs bei 2,3 Schülern öfters der Fall, dass ein Kind ein halbes Jahr Hausarrest bekam. Nach der Schule direkt nach Hause, nie raus. > Joints/Zigaretten werden dann auf dem Schulweg konsumiert > Einer ist sogar jeweils am Freitag um 23:30 Uhr immer abgehauen und in der Früh am Samstag wieder ins Zimmer geschlichen.

    Die Eltern reden mit ihren Kindern viel zu wenig über solche Probleme. Dieser 14jährige wird in seiner Jugend noch oft rauchen, wenn ers will. Da können Repressivmassnahmen nicht viel ändern.

    Es könnte ja auch sein, dass in diesem Fall Sohn und Eltern über die Strafe/das Probl "Zigaretten" reden, was ich aber hier doch bezweifle, wenn ich den 1.Beitrag lese.
    Dass sie mit ihm über das Problem reden und versuchen, dieses gemeinsam zu lösen?

    Glaubst du, dass sowas etwas bringt? Abschottung vom sozialen Umfeld?
     
  15. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 08.10.05   #15
    andererseits sollten sich die eltern im kalren sein,w as es heißt, jeglichen kontakt zu mitmenschen zuv erlieren....später wirds echt schwer reinzukommen, in die gesellschaft :o
     
  16. storms18

    storms18 Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.10.05   #16
    Ich halte strafen in solchen ausmaß für vollig gerechtfertigt.

    Meine eltern haben mir für 4 monate meinen PC weggenommen weil ich angeblich so viel davor war und so weiter und so vor.:screwy:

    Und das war damals ein unvorstellbarer verlust!!!!

    Ich hatte kein anderes Hobby.

    Jetz würd ich mir das aber nimmer gefallen lassen.


    Mir fällt grad ein das ich deswegen einen tag gar nix getrunken hab und andauernd salz gefressen hab damit ich kriepier.:screwy:

    Hab dann in der schule aber doch was getrunkenn weil auser das ich durst hatte war eigentlich nix.

    Ich bin scheinbar unverwüstlich:D
    Ich werde fast nie Krank, hab mir noch nie was gebrochen, kann soviel salz essen bis mir schlecht wird:D
     
  17. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.227
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.420
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 08.10.05   #17
    Hmm...ganz so einfach sehe ich es nicht. Was mir jetzt so ein bißchen fehlt ist die Auskunft, wie lange diese Sperre angesetzt ist. Wenn es heisst: "solange Du hier wohnst", oder "bis Du 16 bist", fände ich es zu hart. Man kann "Kindern" mit Bestrafungen einen Denkanstoß geben, aber niemanden auf Dauer wegsperren. Das führt meistens dazu, dass sie sie immer gerissenere "Nischen" finden, dem Einfluss der Eltern zu entgehen.Oder schlimmstenfalls, dass sie sich an diesen "Freiheitsentzug" gewöhnen, ihn absitzen und dann erst recht wieder loslegen. Der Ansatz muss ja im eigenen Kopf stattfinden. Rauchen die Eltern selbst? Dann isses eh witzlos. Kein Elternteil, dass nicht selbst mit gutem Beispiel vorangeht, kann erwarten, das ihr Kind vernünftiger ist als sie selbst.

    Vorschlag: wenn ihr als Band seinen Eltern gelobt, bei den Proben nicht mehr zu Rauchen und ihr ihnen anbietet, dass sie das ein-zweimal am Anafang "beaufsichtigen" können - vielleicht lassen sie sich dann ja erweichen?

    @storms18
    Du sagst selber, dass Du solche Strafen für gerechtfertigt hältst und gleichzeitig, dass Du Dir das heute nicht mehr gefallen lassen würdest und sogar selbst so weit gegangen bist, Dir was "&#220;bles" anzutun, indem Du Salz ißt, "damit Du krepierst"...wo war denn da in Deinem Fall die Einsicht?
     
  18. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    779
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 08.10.05   #18
    Wann war dass denn? Also ich kenne ähnliche Androhungen, aber die wurden nie so wirklich lange (also mehrere Monate oder so) durchgezogen, meistens nur wenige Wochen. Also wenn das erst letzte Woche war oder so, dann würd ich erstmal warten.
     
  19. gargarmel

    gargarmel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.04
    Zuletzt hier:
    21.05.11
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.05   #19
    es stimmt wahrscheinlich schon dass das ganze net länger als ein paar wochen durchhält weil hausarrest in der art eben einfach net durchführbar is und auch meiner meinung nach keine lösung is.....wie schon gesagt....abschottung vom sozialen umfeld.....das is auch keine so tolle lösung
    es macht vielleicht auchnoch ein unterschied ob es nur ums rauchen oder generell mist bauen geht.....wenn er unbedingt rauchen will wird er auch rauchen (was ich solangs dabei bleibt auch net soo tragisch finde)...wenn er so generell immer mist baut müssen die eltern sich (möglichst auf anderm wege) dann wohl mal überlegen wodran das liegen könnte....
    darüber zu reden wär wahrscheinlich schon angemessener, aber das können und wollen die eltern vielleicht ja einfach nicht

    für euch heißt es wahrscheinlich erstmal ein bisschen warten und wenns so aussieht als ob euer mastermind echt net mehr zurückkommen würde eben mal wirklich versuchen mit den eltern zu reden und ihnen klar zu machen dass musik ne ordentliche sache is....nebenbei können in den wochen die ihr dann vllt so auskommen müsst ja auchmal andere von euch versuchen sich was auszudenken oder mal zu singen....ich glaube nämlich net dass euer mastermind wirklich so ein mastermind is und ihr alle schwarze schafe :) :great:
     
  20. degger

    degger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Havighorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 10.10.05   #20
    Im ersten Beitrag stand, dass er schon mehrfach Besserung gelobt hatte, was annehmen lässt, dass da mal drüber geredet wurde. Und offensichtlich hat es nichts gebracht.
    Meiner Meinung(und auch der des deutschen Rechts) nach sind die Eltern dafür verantworlich, sicherzustellen, dass ein 14-jähriger nicht raucht. Da Reden nichts gebracht hat, kommt halt die nächste Stufe.
    Sicherlich macht es wenig Sinn, ihn auf dauer von allen sozialen Kontakten fernzuhalten, aber 1-2 Wochen, wo er in seinem Zimmer hockt und nichts machen kann(setzt vorraus, dass man ihm auch mal TV und PC wegnimmt), werden ihn noch nicht völlig isolieren, schließlich hat er ja noch in der Schule gelegenheit, mal mit wem zu reden.
    Sollen die Eltern jedesmal wieder mit ihm reden, oder ihm vielleicht noch ein Auto oder 'nen Mesa-Turm anbieten, wenn er bis er 16 oder 18 ist nicht mehr raucht?
     
Die Seite wird geladen...