Matrix Halfstack oder Zenamp mit Matrix Box?

von Lightmanager, 24.10.05.

  1. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    5.519
    Erstellt: 24.10.05   #1
    Ich steht gerade vor der Entscheidung, ob ich mir den Matrix Halfstack anschaffe, oder ob ich nicht lieber auf den Zenamp zurückgreife, der grade für 499 € verschleudert wird und den dann mit der Matrix-Box kombiniere.

    Meine erste Frage, geht der Zenamp mit der Matrix-Box zusammen? Ich möchte mir nur ungern so eine sündhaft teure H&K Custom Box anschaffen.

    Hat jemand Erfahrungen bezüglich der Soundgüte des Matrix gegenüber dem Zenamp? Ich geh mal davon aus, dass der Zenamp um einiges besser klingen müsste, schon allein, wenn man sich den ursprünglichen Preis ansieht.

    Hat jemand ne Ahnung, wie der FS-5 Footswitch preislich liegt? Das Z-Board ist mir zu teuer, schon allein deswegen, weil ich die Funktionen eh nicht ausschöpfe.
    Verhält es sich dann mit dem FS-5 so, dass ich mir 5 Sound editieren kann und die dann über den Footswitch abrufen kann? Quasi wie ein "5-Kanaler"?

    Danke für Euer Feedback!
     
  2. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 24.10.05   #2
    Hi,


    richtig, den Zenamp kannst du mit dem Matrix nicht vergleichen. Die sind nur durch den Ausverkauf in die gleiche Preisklasse gerutscht.

    Zur Box: laut HK passt eine Box mit Greenbacks am Besten zum Amp. Das kann ich aus meinen Erfahrungen bestätigen, ich hab schon über relativ viele Boxen bei Gigs gespielt, aber mit meiner Box mit Greenbacks fühlte sich der Amp wohl am ehesten zu Hause. Allerdings käme es wohl auch darauf an, welche Musik Richtung du machen willst. Für NuMetal is ne Greenback Box jetzt nicht so dolle...
    Das Matrix Cabinet kenne ich nicht. Ich würde eher dazu raten auf ebay ne gebrauchte HK Box zu kaufen. Selbst die Top-Klasse, also die Triamp I Boxen (Vorgänger der CC-Serie) mit Greenbacks gehen meist nicht über 350 Euro weg. Die Attax sind noch günstiger. Wenn man da etwas schaut und auf die verbauten Speaker achtet, kann man ganz gute Schnäppchen machen. Ich hab meine Box übern privaten Anzeigenmarkt für 250 Euro bekommen.

    Zum Board: was der FS-5 alleine kostet, weiß ich nicht. Aber er verhält sich dann wie ein 5-Kanal Amp, also du kannst "nur" die ersten 5 abgespeicherten Presets abrufen.
    Wenn dir das Z-Board zu teuer ist (kann ich verstehen, aber es lohnt sich imho dennoch), kauf dir für 150 Euro die Behringer Midi-Leiste, dann kannst du alle 128 Sound abrufen.

    Gruß Chris
     
  3. Lightmanager

    Lightmanager Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    5.519
    Erstellt: 25.10.05   #3
    Ich hab gestern mal bei Musik Produktiv angerufen und mich beraten lassen...laut dem Verkäufer würde die Matrix Box recht gut mit dem Zenamp harmonieren - ich hab dann beschlossen, mir das Ganze mal zu ordern, wenn das mit der Box nicht passt, dann kann ich Sie immer noch zurückschicken.

    Ich hab jetzt also den Zenamp für 499 € + FS-5 für 77€ (regulär 169 €) und die Matrix Box für 429 € - also 1.005 € für das gesamte Set; denke mal, das ist ein fairer Deal! :D

    Das mit dem Midi-Board muss ich mir überlegen; ich bin mir nämlich gar nicht sicher, ob ich so eine Menge Presets brauche, grade im Hinblick, dass ich ja ursprünglich nen ganz normalen 3- oder 4-Kanaler wollte. Na ich denke für den Anfang reicht mir mal der FS-5 und wenn es mich dann nach mehr gelüstet, dann schau ich, ob ich bei Ebay günstig ein Z-Board oder die Behringer Midi-Leiste abgreifen kann.

    Ach übrigens, ich hab irgendwo gelesen, dass bei der Behringer-Leiste in Vebindung mit dem Zenamp das Expression-Pedal nicht funkt...ist das was dran?
     
  4. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 25.10.05   #4
    Hi,

    ich hab selbst das Z-Board und hab noch nie ne Midi Leiste am Amp gehabt, aber soweit ich weiß funktionieren die Expression Pedale tatsächlich nicht per Midi.

    Naja, is halt ne Frage wofür man den Amp braucht. Ich spiele unter anderem in ner Cover Band und da komme ich ums Z-Board eigentlich nicht herum. Es macht die Sache einfach perfekt, kein extra Stromanschluss, nur ein Kabel, Tuner mit Mute Funktion, WhaWha und Volumen Pedal, die Möglichkeit einzeln die Effekte und Delay pro Preset per Fuss zu ändern usw. Schwach finde ich nur das Display. Bei Tageslicht praktisch nicht zu lesen. Und für den Preis hätte man statt Nummern ruhig nen Display zum Anzeigen der Preset Namen erwarten dürfen...

    Gruß Chris

    PS: Glückwunsch zum AMP!!! Viel Spaß damit!
     
Die Seite wird geladen...

mapping