matschen beim pod xt

von kevin_frustrato, 25.10.05.

  1. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 25.10.05   #1
    hi,

    ich habe ein problem mit dem pod xt, und zwar möchte ich mit dem pod aufnehmen und gehe dazu direkt in den line in meiner soundkarte (terratec pahse 22). da das lied das ich aufnehmen möchte schon eine etwas höhere distortion hat aber sehr rhythmisch ist, brauche ich einen ziemlich trockenen nicht matschenden sound.. leider bekomme ich das mit keinem der amp-modelle hin, hab echt schon hin und her probiert! auch die ganzen cap simulationen durch etc.. auch mal amps mit weniger distirtion genommen und eine stompbox simulation dazu alles.. aber es matscht immer..


    kann es sein, das man ohne einen mixer zwischen pod und soundkarte einfach keine guten ergebnisse erziehlen kann? oder hat jemand einen tip wie ich es besser hinbekomme.. gibt ja echt einige hier, die auf den pod schwören und mir vielleicht etwas unter die arme greifen können, da ich speziell mit moddlern keine erfahrung habe!


    würde den song dann auch aufnehmen und die soundveränderungen.. hoffentlich auch bald verbesserungen posten..

    vielen dank schonmal für eure hilfe


    viele grüße

    kev
     
  2. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 25.10.05   #2
    Kannst Du mal bitte eine kleines Soundfile online stellen und einen Screenshot von Deinen POD Settings machen (wenn Du ihn über USB oder Midi angeschlossen hast).
     
  3. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 26.10.05   #3
    hey, hab mal eben schnell was fertig gemacht, sorry ist schon spät und hab keine zeit mehr, sonst wäre es auch im takt ;) aber geht ja jetzt eh nur um den sound..

    usb anschluss hab ich noch nicht versucht, hab das pod xt noch nicht solange, aber kann meine settings mal ablesen, dann könnt ihr mir vielleicht sagen was ich falsch gemacht hab..

    also amp: l6 lunatic drive 13 uhr, bass 11 uhr, mid 13:30, treb 14 uhr, pres 11 uhr, vol 14 uhr, cab 4*12 brit t75, mic 2:57 off axis..

    mehr hab ich nicht eingestellt, also keine effecte etc..


    viele grüße

    kev


    oh.. ich darf keine mp3 in den anhang? ich hab leider kein webspace :(
     
  4. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 26.10.05   #4
  5. Metalchicken

    Metalchicken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    4.11.10
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Bad Nauheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.05   #5
    Also wo ich deine Einstellungen sehe fällt mir spontan auf das der Bass sehr hoch eingestellt ist. Hab zwar keinen POD XT aber einen Line 6 Flextone und da hab ich den Bass nie höher aus auf 1 oder 2 (also zwischen 8 und 9 Uhr!) Matschen kommt meistens von zuviel Bass! Versuchs mal mit einer sparsameren Einstellungen was die Tiefen anbelangt!
     
  6. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 26.10.05   #6
    Also erstmal ist der Lunatic ein furchtbares Amp Model :rolleyes:

    Bass würde ich nicht zu hoch sehen, das klingt über einen Modellingamp schon anders als über den reinen Modeller.
    Mir fällt zu viel Drive und zu viel Presence auf. Das muß ja britzeln ohne Ende.
     
  7. Decadox

    Decadox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    10.02.14
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.292
    Erstellt: 26.10.05   #7
    Versuch mal diese Tones...
     

    Anhänge:

    • pod.zip
      Dateigröße:
      2,1 KB
      Aufrufe:
      30
  8. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 26.10.05   #8
    hi,

    danke für die hilfestellungen schonmal, ich bin gerade arbeiten, aber werde heute am frühen abend meine mp3 mal an d3tonator schicken.. das ihr mal seht für was etwa ich einen sound brauche..

    lunatic ist echt nicht so der bringer, hatte aber zb auch einen jmc 800 zusammen mit einem fulldrive getestet und mein ergebnis war auch nicht wirklich besser leider..

    wie gesagt, hab leider mit moddlern keine übung, ich stelle die ein wie meine röhrenamps (oder wie ich es von meinen mesas gewohnt bin) aber ich bekomme von da aus nichtmal einen anständigen grundsound den ich verfeinern könnte..

    naja ich lass euch jetzt erstmal über d3tonator( danke für das angebot!) die file zukommen, und werde sie dann aktualisiert mir euren vorschlägen neu aufnehmen um den unterschied zu posten.. das bringt dann vielleicht auch anderen etwas die ein ähnliches problem haben!


    viele grüße und nochmals danke für die schnelle hilfe!

    kev
     
  9. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 26.10.05   #9
    Uff, ein altes Modeller Problem.
    Ich mag meinen GuitarPort, weil er so praktisch zum Üben und Recorden ist. Meinen POD 2 habe ich verkauft, der klang auch viel schlechter als der GP.

    Aber die Modelle haben NICHTS, GAR NICHT mit den echten Amps gemeinsam. Das merkt man schon daran, dass die "Settings der Stars" mit völlig anderen Amp Modellen eingestellt sind, als der Star in Wirklichkeit spielt.
    Die Slash Modelle die man bei Line6 zum Download bekommt sind z.B. Soldano SLO 100, dabei hat Slash bekanntlich einen klassischen Marshall Sound (auf AFD mit gemoddetem JTM und bei UYI SilverJubilee) mit relativ wenig Gain (für heutige Verhältnisse).

    Mein neuer Mesa Lonestar hat mehr klassische Sounds drauf (brauch nur Schalter umlegen) als das Line6 Zeug nach stundenlangem Rumspielen.
     
  10. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 26.10.05   #10
    hey,

    ja ich werde mit dem pod auch wirklich nicht glücklich im moment.. aber bis ich ein gescheites mirko habe und einen mischer um meinen rectifier und meinen nomad abzunehmen, möchte ich ganz gerne mit dem pod aufnehmen.. und einige bekommen da ja auch echt gute sachen raus! aber ich denke da muss man sich erstmal richtig auskennen, weil die klangreglung einfach ganz anders funktioniert wie bei meinen röhrenamps..

    aber ich denke mit eurer hilfe sollte ich da auf jedenfall einen etwas besseren sound rausbekommen, und vieleicht sind die akktualisierten sound beispiele ja auch für andere ganz interessant. kann ja dann auch mal am ende zum spass mit meinem rectifer einspielen, mach ich dann bei meinem sänger im tonstudio, und man kann dann den moddler sound mit dem röhrensound vergleichen..


    wenn sich andere mit ihren soundbeispielen in diesem thread anschließen wollen, können sie das natürlich gerne tun.. vielleicht bekommt man dann auch mal eine kleine übersicht, was so alles möglich ist mit dem entsprechende feingefühl beim einstellen!


    viele grüße

    kev
     
  11. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 26.10.05   #11
    Hier ein Setting von meinem alten POD 2, das habe ich gerne für oldstyle Britisch Heavy Rock verwendet

    [​IMG]

    EDIT: Und hier mein GuitarPort Slash Setting (der GP ist ja mit dem POD xt softwareidentisch)

    [​IMG]
     
  12. Stephan_123

    Stephan_123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.04
    Zuletzt hier:
    19.03.09
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    37
    Erstellt: 26.10.05   #12
    Hast du schonmal an den Einsatz von ner Red Box gedacht?

    Mit dieser kannst du das Highpowersignal deines Mesas abgreifen und er simuliert ne 4*12 Box. Bedeutet die Kiste wird zwischen Endstufe und Box geklemmt und du kannst das ganze als Line Signal abnehmen und direkt in deine Terratec Karte schicken.

    Ich hatte mal verschieden dieser DI Boxensimulatorren ausprobiert.
    Kostenpunkt ca. 70€

    Das ganze gibt es von der Firma Palmer. Hierzu kann ich nur sagen, lange Lieferzeit, gute Verarbeitung schlechter Klang sehr kratzig.

    Dann gibt es eine Box von Behringer 39€
    Klang sehr dumf aber Preisleistung stimmt aber wenn man an die 39€ denkt.

    Von Hughes & Kettner gibt es die Red Box ca.70€.
    Klang sehr klar, Sound absolut brauchbar, Bässe klingen etwas kratzig bei hoher Verzerrung und runtergestimmten Gitarren.

    Prinzipiell bekommt mit solchen DI Boxensimulatoren ein besseres Ergebniss als mit einen günstigen Mikro. Vorrallem einen orginalgetreuen Sound. Das Problem mit den kratzigen Bässen habe ich mit einem zusätzlichen Micro Sennheiser E606 gelöst.
    Aus dieser Kombination Red Box + Mikro bekommt man ein echt gutes Ergebniss. Die Redbox hat einen hohen Dynamikumfang und gute mitten + höhen. Mit dem Mikro bekommt man schön den Druck mit. Klar kann man diese Qulität auch anders erreichen aber ich glaube nicht für den Preis. Ich muß mal schaun ob ich euch da mal ne Hörprobe aufnehmen kann (falls Interresse besteht). Komme aber warscheinlich erst am Wochenende dazu.

    greetz
     
  13. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 26.10.05   #13
    hey,


    hab die soundfile eben verschickt, sollte dann bald zum hören bereit stehen..


    als nächstes werde ich dann die von euch bisher geposteten settings durchtesten und vergleichsversionen aufnehmen! ist das guitar port das was auf der xt cd dabei ist?

    ich sollte mir das dann wohl mal draufspielen..


    @stefan_123

    mit redbox habe ich schon erfahrungen gemacht die mich nicht wirklich überzeugt haben.. mein 2ter gitarrist hat eine ziemlich teuere, mit der man einzelne boxenmodelle simulieren kann.. aber war damit nicht wirklich zufrieden beim sound.. beim rhythmus gings noch, aber solo klang irgendwie übelst..

    allerdings hatten wir aus zeitnot auch nur einen nachmittag zeit.. ist auf jedenfall drin, das einfach die zeit nicht gereicht hat es perfekt einzustellen!

    ich dachte eigentlich daran mir ein kleines mackie mischpult und ein sm 57 zu kaufen fürs erste und dann erstmal damit versuchen abzunehmen..



    naja aber vielleicht bekomme ich es auch noch mit euer hilfe erstmal mit dem pod gut hin, bin da optimistisch!


    viele grüße und danke für die zahlreichen einstellungen und hilfestellungen!!

    kevin



    ps: soundfiles zum hören sind immer gut! wer möchte kann gerne posten, würde mich freuen ein wenig eure sounds zu hören!







    edit: hab irgendwie ein problem mit dem guitarport.. siehe bild (kommt bei der installation).. irgendwie ist das dann später auch nicht mit dem xt verbunden richtig.. also ich kann keine sounds umschalten einstellen etc.. weiß einer woran das liegen kann? ich hab den pod xt pro.. hab aber leider keine anleitung dazu.. naja wenn zufällig einer weiß woran es liegt und mir kurz helfen kann, wäre ich dankbar.. sonst suche ich mal nach einer pdf im web..
     

    Anhänge:

  14. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 26.10.05   #14
  15. Decadox

    Decadox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    10.02.14
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.292
    Erstellt: 26.10.05   #15
    Da kommt mir eine Idee zu einem GuitarPort / POD Soundsample- und Patchaustausch-Thread. Hättet ihr Interesse?

    EDIT: Falls es den noch nicht in dieser Form gibt...
     
  16. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 26.10.05   #16
    Kevin, geht es um den Sound der Rhythm Gitarre oder der Lead Gitarre?


    GuitarPort ist ein eigenes kleines USB Interface, das nur mit Software funktioniert. Diese Software kann aber auch einen POD xt (über USB) steuern, da kann sie sogar noch mehr, z.B. Re-Amping. Vermutlich ist sie auf der CD dabei, aber hol Dir unbedingt das Update auf die aktuelle Version.
     
  17. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 27.10.05   #17
    hi,

    @d3tonator: Danke!!!!


    @decadox: die sache mit dem patch-tauschen finde ich gut!


    @ hoss33

    es geht um den rhythmus sound, der ist total undifferenziert, bei den 16tel und triolen höhrt man fast keine einzeltöne mehr..auch bei den abgestoppten 16tel im rhythmus matscht es, und klingt besch..eiden..


    das problem das ich etwas habe ist, das bei zuviel gain sofort ein matschsound am start ist.. bei nur etwas zuwenig geht der ton sofort weg.. und das dazwischen das ich bräuchte finde ich nicht..


    den sound den ich in etwa haben möchte ist der dream theater sound auf der train of thoughts cd (müsste ein roadking gewesen sein schon, war es zumindest auf der tour dazu)

    mit meinem rectifier bekomm ich das ohne probleme hin.. aber beim pod hab ich nichtmal ne ahnung wo ich anfangen soll mit einstellen..

    auf jedenfall muss der sound trocken und sehr differenziert werden..



    zum guitarport.. ich hab die cd ja.. hab den treiber fürs xt installiert, den guitarport installiert, aber wenn ich dann den pod xt über das usb kabel mit dem pc verbinde, kann ich über das guitarport nichts umstellen.. irgendwie finden das progam und der pod xt sich nicht.. dachte das liegt vielleicht an der fehlermeldung die bei mir während des systemchecks bei der installation kommt (siehe bild letzter anhang)!


    viele grüße

    kev
     
  18. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 27.10.05   #18
    Versuchs wirklich mal mit dem Spinal Puppet. Der ist SEHR höhenreich, nicht son Bassgematsche und bleibt aber imho sehr differnziert.
     
  19. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 27.10.05   #19
    hi,


    ja ich werde das beispiel jetzt auf jedenfall mal mit anderen amp-moddelings nochmal aufnehmen, werde zuerst mal die einstellungen von hoss33 und den von d3tonator genannten amp versuchen. falls ich das mit dem guitarport hinbekomme, versuche ich auch noch die einstellungen von decadox..

    heute werde ich es leider nichtmehr schaffen, da wir bandprobe haben.. endlich mit neuem drummer =)

    @hoss33.. aso den solo sound finde ich übrigens auch nicht gut.. aber darum geht es mir nicht so.. hauptsache ich bekomme einen klaren und sauberen rhythmussound hin! (solo sound ist übrigens der gleiche sound den ich für die rhythmussachen verwendet hab..ich habe mich mit dem solo-sound noch garnicht beschäftigt)


    meint ihr ich bekomme das gematsche vielleicht weg wenn ich dann echt erstmal mit wesentlich weniger bässen aufnehme, dafür mehr presence + treble und die bässe dann hinterher beim mastering wieder dazu gebe?

    viele grüße

    kevin
     
  20. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 27.10.05   #20
Die Seite wird geladen...

mapping