Maultrommel vs. Gebiss

von klabautermann, 28.01.06.

  1. klabautermann

    klabautermann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    1.043
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.211
    Erstellt: 28.01.06   #1
    Habt ihr eine Ahnung wie schädlich die Maultrommel fürs Gebiss ist?

    Metall auf Zähnen, und dann auch noch Vibrationen..


    Gibt es bekannte Maultrommler die inzwischen keine Zähne mehr haben? :)
     
  2. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 29.01.06   #2


    Darf ich empfehlen:

    1. https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=87469&highlight=Maultrommel

    2. https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=95152&highlight=Maultrommel

    (ich glaube, mein Soundbeispiel ist inzwischen abgelaufen, aber bei Bedarf....irgendwo hab ich das noch auf dem Rechner)

    Mehr Infos wirst Du auch nicht kriegen ;)
     
  3. klabautermann

    klabautermann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    1.043
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.211
    Erstellt: 29.01.06   #3
    Oh, ich hab das Ding immer auf den Zähnen gehalten, und ab und zu als "special sound" mal auf die Lippen getan. :)

    Danke, mein Gebiss ist gerettet.
     
  4. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 05.02.06   #4
    Halte das Teil ruhig vor die Zähne, dann geht mir als Zahntechniker die Arbeit wenigstens nicht aus!:D
    Das ist wahrscheinlich genauso schädlich wie ein Zungenpiercing.
     
  5. klabautermann

    klabautermann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    1.043
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.211
    Erstellt: 06.02.06   #5
    ...und das Sustain! Ein Traum! :D
     
  6. maultrommler

    maultrommler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    25.09.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.09.06   #6
    ja, gibt schon ne gewisse abnutzung. aber die ist nu wirklich nicht schlimm, mein Zahnarzt tippte zunächst auf knirschen + wollte mir ne aufbissschiene verpassen^^

    und zur not gibbet ja auch noch die aus fernost, die man an den lippen spielt
     
  7. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 22.09.06   #7
    @ maultrommler: Du hast unter Now Playing stehen: Maultrommel.
    Darf man erfahren, was genau? Eigene Aufnahmen? Wenn ja, wie gemacht?

    Da ich ja mal dieses Problem hatte, bin ich nach wie vor an dem Thema interessiert, nicht wie man es spielt, sondern mikrofontechnisch abnimmt, sowohl Live als auch Studio...
    :D

    Edit: Willkommen im Board! ;)
     
  8. maultrommler

    maultrommler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    25.09.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.09.06   #8
    das ist wiklich ein prob, zumal wenn man nicht einen goldesel im keller hat. Hab jahrelang mit Krawattenmikros von conrad gespielt, weis nicht wieviele ich von den dingern verschlissen habe. hab nun ein shure SM57 , bin sehr zufrieden mit der tonabnahme, nachteil ist allerdings das man den kopf immer am mic halten mußt.
     
  9. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 22.09.06   #9
    Echt? Ein SM57?
    Naja, bei einem dynamischen Mikro hat halt die "Empfindlichkeit" meist eine etwas geringere Reichweite als bei einem Kondensator...
    Um diese "Kopfstabilität" zu halten, muß man schon ein sehr disziplinierter oder/und geübter Musiker sein, deshalb hatte ich damals ein Anschmink-Mikro verwendet:
    https://www.musiker-board.de/vb/1082722-post10.html
    Und dann muß der Spieler aufpassen, nicht zu nahe an das Stativ-Mikro zu gehen, damit er bei einer Bewegung nicht anstößt...
     
  10. maultrommler

    maultrommler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    25.09.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.09.06   #10
    ja, spiele nicht im orchester, ehr haus+strassenmusik^^

    gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping