Mega Anfänger: Gitarre/Amp angekommen!

von BoomBoom, 11.10.04.

  1. BoomBoom

    BoomBoom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    15.02.05
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.10.04   #1
    Hallo Musiker!

    Ich spiele seit einer Stunde Gitarre und checke nichts!! Von wegen :rock: !!
    Hab jetzt ziemlich viele Fragen:

    Mein Gitarren-Equipment ist gerade angekommen:
    - Squier Cyclone
    - Roland Cube 30

    1. Guter Einkauf? (viel mehr Kohle hatte ich natürlich nit; möchte rock, punk, grunge und etwas metal spielen können)
    2. Welche Einstellungen sollte ich zum Üben wählen? Beim Amp: Amp-Model, Eq, Gain, ... Bei Gitarre: PU (single oder hb), Tone...
    3. Ich versuche alles anhand der Fender DVD "Getting Started on Electric Guitar" zu lernen. Kennt sie jemand? Geeignet? Mir ist sie nämlich schon anfangs nicht detailliert genug. Bin ich zu dumm?
    4. Ich hätte die Möglichkeit Gitarrenuntericht zunehmen; wann wäre der richtige Zeitpunkt? (also erstmal was selbst versuchen oder eher nicht?)
    5. Bin 25 Jahre alt. Kann man da eigentlich noch Gitarre lernen? Oder lieber alles in der 14-Tage Frist zurückschicken :mad: ?
    6. Der Tremolo-Arm war bei der Lieferung nicht angeschraubt. Kann ich das so lassen? Ohne gefällts mir besser (rein optisch).
    7. Nachdem ich jetzt ungefähr ne Stunde gespielt hab, sind alle Saiten wieder verstimmt. Normal?
    8. Wenn ich mir so den Abstand der Saiten von den Bundstäbchen anschaue, stelle ich fest, dass der Abstand vom Steg zum Hals immer geringer wird? Normal? Wenn nicht, was soll ich machen?
    9. Wenn ich die tiefe E-Saite etwas härter (aber auch nicht zu hart, hmmm)anschlage, dann "klirrt" es etwas nach. Die Saite berührt wohl noch andere Bundstäbchen. Normal? Was mach ich falsch?
    10. Muss ich die Saiten beim Greifen bis aufs Holz runterdrücken oder ist das entscheidende, dass die Saite die umliegenden Bundstäbchen berührt? (also nur ganz leicht drücken..)

    Habe eigentlich noch ungefähr 666 Fragen, aber ich wäre schon froh, wenn sich jemand das bis hier durchlesen würde...

    Danke... (ich weiß wieviel ich euch zumute)
     
  2. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 11.10.04   #2
    Welcome, ich quote jetzt mal usenet style, das ist bequemer bei dem vielen Text

    > Ich spiele seit einer Stunde Gitarre und checke nichts!! Von wegen !!
    > Hab jetzt ziemlich viele Fragen:

    Viele Fragen und noch einen langer Weg von dir, nicht verzagen

    > Mein Gitarren-Equipment ist gerade angekommen:
    > - Squier Cyclone
    > - Roland Cube 30

    Ist sicher geeignet

    > 2. Welche Einstellungen sollte ich zum Üben wählen? Beim Amp: Amp-Model, Eq, Gain, ... Bei Gitarre: PU (single oder hb), Tone...

    Auch wenn es langweilig klingt: Am Anfang CLEAN spielen, kein Gain. EQ mittig belassen. Tonabnehmer nach Gefallen.
    Clean deshalb, weil Du bei Zerre Deine Fehler "überhörst".

    > 4. Ich hätte die Möglichkeit Gitarrenuntericht zunehmen; wann wäre der richtige Zeitpunkt? (also erstmal was selbst versuchen oder eher nicht?)

    Ja, jetzt. Mach mal einen 10h Block oder so.

    > 5. Bin 25 Jahre alt. Kann man da eigentlich noch Gitarre lernen? Oder lieber alles in der 14-Tage Frist zurückschicken ?

    Logo, es ist nie zu spät. Früher ist aber besser. Dafür hat man als Teenager oft wieder nicht den notwendigen Ehrgeiz und die Übungsdiziplin und ist pubertätsbedingt jede Woche an etwas anderem interessiert.

    > 6. Der Tremolo-Arm war bei der Lieferung nicht angeschraubt. Kann ich das so lassen? Ohne gefällts mir besser (rein optisch).

    Lass ihn weg. Das ist ziemlich hohe Kunst und bei billigen Gitarren funktioniert das Zeug sowieso nicht verstimmungsfrei.

    > 7. Nachdem ich jetzt ungefähr ne Stunde gespielt hab, sind alle Saiten wieder verstimmt. Normal?

    Bei billigen Gitarren und neuen Saiten nicht unüblich.

    >8. Wenn ich mir so den Abstand der Saiten von den Bundstäbchen anschaue, stelle ich fest, dass der Abstand vom Steg zum Hals immer geringer wird?
    >Normal? Wenn nicht, was soll ich machen?

    Das muß so sein.

    > 9. Wenn ich die tiefe E-Saite etwas härter (aber auch nicht zu hart, hmmm)anschlage, dann "klirrt" es etwas nach. Die Saite berührt wohl noch andere Bundstäbchen. Normal? Was mach ich falsch?

    Du schlägst noch nicht ganz richtig. Aber auch das ist ein Problem das billigere Gitarren (die schlecht eingestellt aus dem Werk kommen) haben.

    > 10. Muss ich die Saiten beim Greifen bis aufs Holz runterdrücken oder ist das entscheidende, dass die Saite die umliegenden Bundstäbchen berührt? (also nur ganz leicht drücken..)

    Ganz wichtig: Nur runterdrücken, bis sie am hinteren Bundstäbchen anliegt. NICHT bis auf's Holz, sonst ziehst Du den Ton schon zu hoch, um ca. 1/8 Ton.
    Man braucht viel weniger Kraft zum E-Gitarre spielen, als man als Anfänger glaubt.


    Viel Spaß und keep on practicing.
     
  3. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 11.10.04   #3
    ah...
    war wieder einer schneller. ;)

    hoss hat alles gesagt.
     
  4. Pcorpse

    Pcorpse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    9.04.07
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    88
    Erstellt: 11.10.04   #4
    2.Gitarrrenpotis alle aufdrehen für rock das gain raufschrauben für clean schaltest du in den clean kanal(eq einfach nen bischen herumdrehen bis du was hast das dir gefällt)für punk oder rock alles das mit distortion zu tun hat auf den humbucker schalten (wenn sie einen hat)amsonsten blues usw mit singelcoil spielen
    3. sicher bist du nicht zu dumm
    4.würde sofort unterricht nehmen
    5.mit 25 kann man sicher noch gitarre lernen nicht aufgeben. nicht zurückscghicken lieber mir geben :twisted:
    6.kannst du sicher so lassen musst ihn nur dranschrauben wenn du nen tremolo effekt willst
    7.bei neuen saiten ist das normal (und bei squier sowieso) :)
    8.normal
    9.zu dünne saiten dickerer aufziehen 10-11u und schau dir mal die Saitenlage an
    10.du musst die saite nur fein vor das griffstäbchen drücken das ein klarer ton entsteht
    mfg pat
     
  5. Pcorpse

    Pcorpse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    9.04.07
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    88
    Erstellt: 11.10.04   #5
    sorry zu langsam
     
  6. Marcello

    Marcello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.03
    Zuletzt hier:
    4.01.13
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 11.10.04   #6
    Tja, da ist wohl alles schon gesagt :)
    Ich bin auch 25 und spiel jetzt ca 1 Jahr...Geht eigentlich ganz gut, also zu spät ist es nicht.
    Nur hat man natürlich mit Arbeit und Freundin und weggehen und trinken weniger Zeit für die Gitarre als mit 10 oder 11 ;)
    Aber es geht alles :great:
     
  7. Melody Maker

    Melody Maker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.04
    Zuletzt hier:
    25.12.13
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    407
    Erstellt: 11.10.04   #7
    Hoss hat wieder mal alles gesagt. :great:

    Das Equipment ist auf jeden Fall keine schlechte Wahl.
     
  8. BoomBoom

    BoomBoom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    15.02.05
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.10.04   #8
    Danke für eure Antworten... :great:

    Nochmal zu Punkt 9:
    hoss33 sagt:
    Meinst du eher, dass ich falsch schlage oder falsch greife? Tipps? habs jetzt auch einige male in verschiedenen varianten verucht und muss sagen sobald ich etwas härte anschlage klirrt es deutlich nach. wenn das problem an der einstellung der gitarre liegen sollte (ist ja ne billige) was kann ich da machen?
    Hilft das, was tom_morello empfiehlt, nämlich dickere saiten aufziehen (sind 09er drauf, hab aber noch 10-46er)?? Finde ich aber etwas komisch, da das Problem gerade bei der dicken e-saite auftritt und wenn ich jetzt noch dickere saiten nehme, müsste es doch noch schlimmer werden...oder???

    Noch ne Frage: Was ist derzeit ungefähr der Stundensatz für Gitarrenunterricht?
     
  9. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 11.10.04   #9
    Wahrscheinlich greifst Du falsch und rupfst zur sehr an der Saite.
    Laß das mal mit den Saiten. Da verstellt sich wieder einiges an der Gitarre. Spiel mal 1 Monat mit denen.

    Normaler Preis für 60 Minuten Unterricht ist 15,- bis 25,-
     
  10. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 11.10.04   #10
    ich hatte einen Studenten für 12€/stunde bei mir zuhause. :p
    Kommt darauf an wo du wohnst.

    Manche sind teurer, manche billiger.
     
  11. Fischer

    Fischer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.168
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    268
    Erstellt: 11.10.04   #11
    Zu 5. Mach dich Locker, ich hab mit 26 auch angefangen, nachdem ich mit fünfzehn nach 3 Monaten aufgegeben habe....
    Und es läuft und läuft...
    Ein guter Lehrer ist übrigens durch nichts zu ersetzen!
     
  12. Nutshell

    Nutshell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.04
    Zuletzt hier:
    22.06.09
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.10.04   #12
    Klar, kannste noch lernen. Einer der Gitarren-Lehrer an meiner Musikschule hat mit 20 angefangen und spielt wirklich mehr als nur gut (ist inzwischen 28). ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping