Megaphonklang ermischen

von Rudz, 19.06.06.

  1. Rudz

    Rudz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.06
    Zuletzt hier:
    30.01.12
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 19.06.06   #1
    Hi Folks,

    tja diesmal andersrum:

    Ein Zusatzmikro (am halbparametrischen Kanalzug) soll wie ein Megaphon klingen. Erste Versuche den Klang auf nur hohe Mitten zu beschränken hat nicht so den Erfolg gebracht - von der Feedback-Empfindlichkeit mal ganz abgesehen. Hat jemand da schonmal was erreicht?

    Auch andere kranke Sounds (Multi-FX vorhanden) würden mich interessieren, Distortion bringt aber vor allem auch Rückkoplungsprobleme.

    Über Tips und Anregungen würde ich mich freuen.

    Danke und Gruß
    Rudz



     
  2. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 19.06.06   #2
    Versuch es mal mit schmalbandigen 1.000 Hz oder mit dem Mikro.
     
  3. Rudz

    Rudz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.06
    Zuletzt hier:
    30.01.12
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 19.06.06   #3
    Danke Andreas,

    Einstellung werde ich mal probieren! Aber wie kann ein 148 Euronen-Mikro wie ein Megaphon klingen, und dann auch noch für Harmonikas geeignet sein?

    Gruß
    Rudz
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.770
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 19.06.06   #4
    die Fahrradlampe klingt von Haus aus nicht wie ein Megaphon. Es ist nur so, dass das Mikro einen sehr "bescheidenen" Frequenzgang besitzt und gerade deshalb optimal zum Übertragen einer Harp geeignet ist.
    Darüber hinaus ist es auch noch "ergonomisch" für das gleichzeitige Halten des Mikros und der Harp mit einer Hand.
    Und die Fahrradlampe würde den Sound unterstützen, wenn du den Frequenztipp von Andreas mal ausprobierst.
     
  5. mikroguenni

    mikroguenni HCA Mikrofontechnik HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    526
    Ort:
    Wedemark
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    4.179
    Erstellt: 20.06.06   #5
    Moin,

    jedenfalls ist es wichtig eine genügend starke Stromversorgung zur Verfügung zu haben:

    "Abschlußimpedanzbereich Mindestens 100 kW" :confused:
     
  6. captain future

    captain future Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    388
    Erstellt: 20.06.06   #6
  7. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 20.06.06   #7
    Das Teil wiegt über 700 Gramm?? :O
    Das macht aber keinen Spaß, dass die ganze Zeit in der Hand zu haben...
    Oli
     
  8. Rudz

    Rudz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.06
    Zuletzt hier:
    30.01.12
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 21.06.06   #8
    Ist mir auch zu teuer - da kann ich ja gleich eine Flüstetüte kaufen und mir noch dazu eine Kanal sparen;-)

    Ich versuch mal die 1000Hz-Methode

    Danke und Gruß
    Rudz
     
mapping