Mehr Technik: Wie funktionieren Röhren?

von L-O-K-I, 11.11.05.

  1. L-O-K-I

    L-O-K-I Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    25.08.08
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Abensberg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    66
    Erstellt: 11.11.05   #1
    Hallo,

    Gibt es hier igendjemanden im Forum, der mir den Sinn von Röhren AMPs erklärt und warum röhren für einen guten Klang sorgen?

    Ich meine in alten Radios sind auch röhren drin......

    Da ich leider nicht viel Ahnung von Elektronik habe, bitte ich euch, wenn ihr etwas erklärt, dann bitte so, dass ich es auch verstehe :o :o (Is ja nicht so, dass ich nichts weiss, halt dass was man so in der Schule lehrnt)
     
  2. Stefannn

    Stefannn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    459
    Ort:
    Moormerland (Ostfriesland)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    232
  3. L-O-K-I

    L-O-K-I Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    25.08.08
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Abensberg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    66
    Erstellt: 11.11.05   #3
    Da hätt mich auch selber drauf kommen können Dammed.....:rolleyes: :rolleyes:
     
  4. Lodentoni

    Lodentoni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.13
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Plessa
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.127
    Erstellt: 11.11.05   #4
  5. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 11.11.05   #5
    http://www.piller.at/music/valve-faq/index.html

    Das mit "gut" sollte man allerdings mit vorsicht geniessen. Es gibt auch Leute, die finden einen halbwegs linear verstärkenden Full Range Sound aus nem Transistor gut.
     
  6. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    2.694
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    17.788
    Erstellt: 11.11.05   #6
    Naja Hi-Fi Freaks nehmen auch nen Analogen Plattenspieler, stöpseln den in ne Röhrenendstufe und jagen das dann durch ihre 7.1 Anlage, möglichst wenig digitales halt.

    Geschmäcker sind da halt verschieden.
     
  7. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 11.11.05   #7
    7.1 mit vollröhre...wow...da kann man sich echt die heizkosten sparen;)
     
  8. GoFlo

    GoFlo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    573
    Erstellt: 11.11.05   #8
    *Husthust*
    Also jemanden mit Plattenteller und Röhrenamp wirst du so gut wie nie mit einer 7.1 Anlage sehen. Die sind nämlich der Meinung, dass Stereo noch das beste ist.
    (Was ich bei normaler Musik von Platte oder CD auch vollkommen verstehen kann).

    Gruss Flo
     
  9. Gonzo44

    Gonzo44 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Ortsrandlage sehr schön hier
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 11.11.05   #9
    sind im Prinzip wie Transistoren.Sie verstärken ein Signal.Nur während der Transistor mehr so schaltet sind die Übergänge von einen in den anderen Zustand bei Röhren mehr fleißend deshalb auch der "weichere Klang"
     
  10. GoFlo

    GoFlo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    573
    Erstellt: 11.11.05   #10
    Ein Transistor schaltet im Verstärker nicht. Man kann einen Transistor als Schalter verwenden ja, aber nicht im Verstärkungsfall.
    Den "weicheren" Klang hat eine Röhre nur durch ein anderes Verzerrungsverhalten und durch die Tatsache, dass sie dann meist harmonische Oberwellen erzeugt.

    Gruss Flo
     
  11. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 17.11.05   #11
    Es wäre sehr gut, wenn man auf solche eindeutigen Fachfragen nur antwortet, wenn man die richtige Antwort auch geben kann!

    Aus Deine Antwort muß ich leider entnehmen, daß Du es nicht weißt. Auf diese Weise trägt Du leider dazu bei, daß das häufig verbreitete Halbbisgarnichtwissenabertrotzdemmitreden munter weitergereicht wird!

    Für den ersten Schuß ist in den Quellen genügend "Futter" zu finden. Sollte das nicht ausreichen, werde ich gerne einspringen.

    Nichts für ungut, aber das mußte mal wieder gesagt werden! Nimm es bitte, wie ich es gemeint habe: Als konstruktive Kritik und nicht als persönlichen Angriff.

    Ulf
     
  12. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 17.11.05   #12
    Kann dir nur zustimmen, in Sachen Röhren Sound wissen leider nur die wenigsten wo er wirklich herkommt.
    Auch das mit den Oberwellen ist nicht ganz richtig, das kommt nähmlich auch auf die Schaltung an und nicht nur aufs Bauteil.

    cu :)
     
  13. Guns N' Roses

    Guns N' Roses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.05
    Zuletzt hier:
    21.09.09
    Beiträge:
    900
    Ort:
    48° 20′ 15″ N; 14° 19′ 3″ E
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    277
    Erstellt: 17.11.05   #13
    Die Seite is der Hammer :D

    Wer das flüssig lesen kann und dann auch noch versteht (und ich bin mir sicher das können hier paar Leute), dem zoll ich all meinen Respekt :great:

    Werd mich da mal einlesen, aber manchmal isses echt hart :o
     
  14. Gonzo44

    Gonzo44 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Ortsrandlage sehr schön hier
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 17.11.05   #14
    werde ich nie mehr machen entschuldige bitte.Ich habe durch Dich auch gesehen das da noch ein Rechtschreibfehler drin war.Es sollte fließend und nicht fleißend heißen.

    so long



     
  15. GoFlo

    GoFlo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    573
    Erstellt: 17.11.05   #15
    @Killi
    Stimmt, auch auf die Schaltung kommts an, aber die Erzeugung von harmonischen Oberwellen ist eine Eigenart von Elektronenröhren.Oder die Herren Diciol, Hunold und Barkhausen haben mir Schmuh erzählt (oder ich nicht genau genug gelesen :D ).

    Gruss Flo
     
  16. danny77

    danny77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.04
    Zuletzt hier:
    29.01.13
    Beiträge:
    144
    Ort:
    kölle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 17.11.05   #16

    nett ausgedrückt. ohne so jemand zu sein, finde ich, daß "stereo" ein wunderbarer kompromiss aus raumklang und kompliziertheit ist. ;)
     
  17. GoFlo

    GoFlo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    573
    Erstellt: 17.11.05   #17
    Ich seh das übrigens genauso. Denn wozu hab ich denn die möglichst kurze Signalkette (Platte+Amp+Boxen) um mir möglichst wenige Verfälschungen im (komplett analogen) Signalweg einzuhandeln, wenn ichs dann eh nochmal digital verwurstle und auf 200 Kanäle aufteile.
    Was ich mir noch gefallen lasse ist 2.1 indem ich per steiler Weiche auftrenne und eben das was meine Boxen nach unten hin nicht mehr bringen dann eine Sub machen lasse.

    Für Kinosound usw mag 7.1 super sein, hab ich auch nix dagegen, aber zum entspannten Musikhören....da mag ich Stereo.

    Gruss Flo
     
  18. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 17.11.05   #18
    Naja, das kommt wohl drauf an, schlechte Boxen und Amps haben nicht so ne schöne Tiefe und Räumlichkeit, da brauch man mehr Boxen damits schön voll klingt.
    Mit nem ordentlichen Amp und Boxen reichts dann schon mit wenigen um mehr zu erhalten also andere mit vielen ;)

    Wegen den Oberwellen, es ist ja z.b. so, dass wenn eine Röhren Gegentakt Endstufe in die Sättigung kommt,
    dann produziert sie praktisch nurnoch ungeradzahlige Oberwellen, also k3, k5 ...
    Trotzdem klingt nen aufgerissener Marshall angeblich ganz toll ;)

    cu :)
     
  19. GoFlo

    GoFlo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    573
    Erstellt: 17.11.05   #19
    Ja ok, da muss man ja untercheiden um welches Einsatzgebiet es sich handelt. Bei einem Gitarrenamp is ja genau der Klang gewollt. Wenn du einem Klassikliebhaber sein Lieblingsthema in voller Sättigung vorspielst, dann wird der ganz andere Gesichtsausdrücke machen als der Gitarrist. Ausserdem sollten ja HiFi Amps nicht übersteuert werden, sondern im normalen, linearen Bereich Oberwellen hinzufügen.
    Ich hatte bei den Oberwellen an den "normalen" HiFi Bereich gedacht, nicht an übersteuerte Marshalls !!

    Und gute Boxen hatte ich beim Musikhören einfach mal vorausgesetzt *gg*, sorry.

    Gruss Flo
     
  20. L-O-K-I

    L-O-K-I Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    25.08.08
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Abensberg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    66
    Erstellt: 17.11.05   #20
    jetzt wirds n bissle off topig, aber egal, macht einfach weiter, mich solls nicht stöhren :D :D :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping