Mehrere Fragen :)

von GuitarDom, 10.06.08.

  1. GuitarDom

    GuitarDom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.07
    Zuletzt hier:
    16.11.16
    Beiträge:
    704
    Ort:
    Bad Kissingen
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    645
    Erstellt: 10.06.08   #1
    Hallo,
    ich bin neu hier in der A-Gitarren-Verstärkungsabteilung, ich habe bisher nur auf meiner Western (Epiphone - ohne Tonabnehmer) gespielt aber jetzt möchte ich auch mal einen gescheiten akustik-Sound für 3 unserer Songs live haben (nicht mehr über E-Gitarre). Doch nun ergaben sich für mich folgende Fragen:

    1.) ab welchem Preis ist der Sound von Akustikgitarren mit eingebautem Pickup für Konzerte geeignet also wo sollte ich ungefähr ansetzen (ich weiß schon, dass der Sound am Ende immer noch mir gefallen muss usw ;))

    2.)außerdem möchte ich die A-Gitarre über einen A-Git-Amp verstärken(ich möcht nen AMP, weil ich den Sound, der aus der PA wenn man über ne DI-Box reingeht nicht mag), was haltet ihr da vom LANEY LA65C?? Der hat in der aktuellen Gitarre&Bass eigentlich gut abgeschnitten.

    3.)Welche Box wäre für den Amp als zusatzbox gut?? Kann man da einfach ne E-Gitarrenbox nehmen??
    Danke schonmal für die Antworten :D


    mfg Domi
     
  2. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.970
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 11.06.08   #2
    an deiner stelle würd ich mich einfach mal 2-3h im gitarrenladen ans testen begeben.
    mehr als 6-10 a-verstärker hat eh kein laden rumstehen, da kann man sich nen guten ersten eindruck verschaffen, auch von dem was dir vorschwebt an sound.
    kommt halt auch immer auf deinen anspruch an.

    ich persönlich finde z.B. den sound über nen effektgerät in die PA meinen ansprüchen genügend. (hat halt den nachteil, dass man nen monitor braucht)
    check einfach mal ab was dir gefällt. evtl hast du auch glück und in deinem laden gibt es auch PA's, dann kann man auch nett fragen ob man da mal rankann.
    (weil eigentlich ist der soundunterschied zwischen a-verstärker und PA nicht sooo riesig und hall gibts auch an jedem mischpult)

    unklar ist mir wozu du eine zusatzbox brauchst..?
     
  3. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.800
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 11.06.08   #3
    Disgracer hat recht, normal klingt eine PA nicht viel schlechter als der A-Amp.
    Auf einer großen Bühne/Veranstaltung muss dann am A-Amp eh der DI-Out zur PA verwendet werden oder das Siganl wird schon vorher über eine DI-Box zur PA abgesplittet.
    Also das Signal wird normal nicht wie beim E-Amp mit dem Mikro abgenommen.
    D.h. auf der A-Amp verkommt mehr oder weniger zum Bühnenmonitor, denn wenn Du vom A-Amp aus zu viel Hall drauf knallst, ist das Mensch an der PA auch unglücklich.
    Der A-Amp spielt seine Klasse vor allem bei kleinen Bar-Gigs aus, wo jeder nur über seinen eigenen Verstärker spielt.

    Aber gut, ich will Dir den A-Amp nicht ausreden. ;)
    Zum LANEY LA65C kann ich soundtechnisch nichts sagen, ich hab mir aber mal das PDF-Manual angeschaut:
    Eingänge für aktive oder passive Pickups finde ich gut, 2. Effektweg für Mikro, Send/Return, das ist nicht schlecht.
    Es gibt zwar auch den wichtigen DI-Out zur PA , allerdings haben die den - so etwas verstehe ich nicht - nicht als XLR sondern balanced Klinke ausgeführt. Du brauchst dann halt eine Stereoklinke auf XLR Adapter, was allerdings auch nicht schlimm ist.
    Als Amp empfehlen würde ich aber eher was in Richtung ROLAND AC60.

    Nun zum aus meiner Sicht wichtigsten Punkt: ;)
    Geh davon aus, dass das Pickupsystem neben der Gitarre selbst den meisten Einfluss ausübt.
    Wenn Du schlechte PA-Sounds von Akustikgitarren gewohnt bist, dann hatten die Leute ganz sicher auch keinen gescheiten Pickup drin und das wird mit dem A-Amp auch nicht so extrem viel besser.
    Bei Pickup-Systeme habe ich gerade keine wirklichen Überblick, da müssen jetzt andere User weiter helfen. Ein Bandkollege hat sich eine Art & Lutherie mit Pickupsystem gekauft, die klingt hervorragend, auch direkt in die PA. Es gibt da sicher noch andere gute Systeme aber das wäre jetzt eine Gitarre, die ich sicher ausprobieren würde.

    Mein Fazit: :)
    Auch, oder vielleicht gerade weil es momentan nur für 3 Songs ist:
    Investiere das Geld nicht in einen billigen A-Amp sondern erstmal nur in die Gitarre und deren Pickup-System! :great:
     
  4. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
  5. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.800
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 11.06.08   #5
    Was meinst Du da jetzt speziell für ein System?
    Gerade bei Shadow und Fishman gibt es auch (nicht nur - aber auch) die billigen Systeme, die dann schrottig klingen.
    Gut, die Garantie hast Du da nirgends, aber L.R. Baggs ist aus meiner Sicht eher ein Hersteller, die in Billigsklangsegment gar noch nicht einsteigen:
    http://www.lrbaggs.com/html/products/products_pickups.shtml
    Das wird meistens auch bei Godin/Art & Lutherie verwendet.

    Ausprobieren! ;)

    GuitarDom soll uns vielleicht seine Finanzrahmen nennen, dann können wir eher eine Empfehlung für eine Gitarre samt System geben.
     
  6. SGNick

    SGNick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.08
    Zuletzt hier:
    12.06.08
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.06.08   #6
    Am besten(ich weiß janicht wo du wohnst) fährst du ma nach Köln zu Musicstore die hören sich deine frage an und können dia alles sofortsagen lass dich da ma beraten und wie schon gesagt setzt dich ma en paar stunden dahin und probier aus
     
  7. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 11.06.08   #7
  8. GuitarDom

    GuitarDom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.07
    Zuletzt hier:
    16.11.16
    Beiträge:
    704
    Ort:
    Bad Kissingen
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    645
    Erstellt: 11.06.08   #8
    Naja ich wollte den A-Amp glaub ich einfach nur, weils imo cooler aussieht (die Zusatzbox noch dazu, weils imo NOCH COOLER aussieht, praktisch obercool:cool: )
    alles klar, dann werd ich mir erst nur die A-Gitarre zulegen und evtl dann nen Effektgerät :D

    Als A-Gitarre habe ich jetzt eine Epiphone AJ-100. Die hat nur 150€ gekostet, ist vom Sound und der Verarbeitung her aber ein Top Instrument. Die hat keinen Tonabnehmer drinnen und eig wollte ich auch keinen reinbauen. Vielmehr wollte ich eben eine neue A-Gitarre mit schon eingebautem Tonabnehmer. Ich hatte eigentlich mit dem Laney + einer A-Gitarre gerechnet und setze deswegen mal für die neue A-Gitarre den Preis bei etwa 500€ an und geb euch nen paar Vorschläge. Antesten fahren wollte ich erst, wenn ich mal ne nähere Auswahl habe.

    Ibanez AW-40-ECENT
    http://www.musik-service.de/ibanez-aw-40-ecent-prx395750420de.aspx

    Ibanez AW-140-QMECE NT
    http://www.musik-service.de/ibanez-aw-140-qmece-nt-prx395759626de.aspx

    die beiden Gitarren sprechen mich halt wegen dem imo geilen Griffbrett an.

    Cort MR-730 FX
    http://www.musik-service.de/cort-mr-730-fx-prx395749964de.aspx

    Yamaha FGX-720 SC
    http://www.musik-service.de/yamaha-fgx-720-sc-prx395750900de.aspx

    Jah das wären dann mal einige Gitarren. Könnt ihr zu den einzelnen Gits was sagen??

    mfg Domi

    @edit: als "Effektgerät" wäre doch der dann ganz gut oder?

    FISHMAN AURA PEDAL DREADNOUGHT
    https://www.thomann.de/de/fishman_aura_pedal_dreadnought.htm

    wurde in G&B im April getestet und hat auch sehr gut abgeschlossen.
     
  9. cikl

    cikl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    1.890
    Ort:
    Nidderau
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    6.482
    Erstellt: 11.06.08   #9
    Ich finde das die Ibanez AW-15-ECELG http://www.musik-service.de/ibanez-aw-15-ecelg-prx395750421de.aspx direkt in die PA hervorragend klingt. Unverstärkt gibt es besseres, aber verstärkt kann sie mit wesentlich teureren mithalten :great:. Je nach Geschmack halt mit Fichtendecke (AW15) oder exclusiverer Optik (AW40). Ich denke auch ein Akustikverstärker macht nur für akustische Kneipen-/kleine Clubgigs Sinn, aber nicht für 2-3 Songs live...
     
  10. GuitarDom

    GuitarDom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.07
    Zuletzt hier:
    16.11.16
    Beiträge:
    704
    Ort:
    Bad Kissingen
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    645
    Erstellt: 11.06.08   #10
  11. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.800
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 11.06.08   #11
    Ok, das ist mein Spezialthema. :)
    Ich besitze mehrere Instrumente mit passivem Pickup, nicht nur Gitarren.
    Aus diesem Grund habe ich mir eine externe Preamp/EQ/DI-Box gekauft und zwar den teuren L.R. Baggs Para DI.
    So ein guter Preamp mit EQ tut Wunder und hilft sogar bei schlechten eingebauten Preamps.
    Bei machen externen Pickups ist ohne Preamp kein brauchbarer Sound zu holen, das trifft ganz besonders auf so einen Piezo unter dem Sattel zu wie Du ihn verlinkt hast.
    Also tu Dir das nicht an und kaufe eine Gitarre mit eingebauten Preamp, der genau an den Pickup angepasst ist. ;)

    Übrigens hält die Batterie bei so einem Gitarrenpickup ziemlich lange.


    Würde ich auch nicht machen.
    Du brauchst für die Akustikgitarre eine extrem andere EQ-Einstellung.
    Das was Du dir ausgedacht hast ist eh lustig:
    Ein AB-Schalter für den Wechsel der Gitarren, einer für den Wechsel E-Amp und PA. :confused:
    Die zwei AB-Schalter kosten Dich doch fast so viel wie ein zweiter EQ. :D
    Ich mein Du bist bereit 500 Euro zu inverstieren, da macht man doch nicht so einen Kinkerlitz.
     
  12. GuitarDom

    GuitarDom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.07
    Zuletzt hier:
    16.11.16
    Beiträge:
    704
    Ort:
    Bad Kissingen
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    645
    Erstellt: 11.06.08   #12
    Echt?? Also die Batterie in der Schule is so ziemlich jedes mal wenn man die Gitarre braucht leer :D naja, evtl kann ich mir ja nen gescheiten Akku kaufen oder so

    Naja es war so gedacht, dass ich, wenn ich die E-Gitarre brauch einfach mit dem AB Schalter die E-Git wähle und dann durch den EQ und über die zweite AB-Box zum AMP. Wenn ich die A-Git nehme, wähle ich sie einfach mit dem ersten AB-Schalter an und dann wieder durch den EQ und dann anstatt auf den E-Git-Amp in die PA :) Is doch eigentlich goldich ausgedacht :D

    Also gut dann wird es doch ein Kauf von einer Gitarre mit Pickup und Preamp

    mfg Domi
     
  13. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.800
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 11.06.08   #13
    In der Schule? :rolleyes:
    Vermutlich ist da einer so clever und lässt immer das Kabel in der Gitarre eingestöpselt. :D
    Oder die Gitarriste klauen sich immer den vollen Akku und setzen den leeren aus Ihrer Gitarre ein. :p

    Du kannst ja mit Akku arbeiten und die Batterie nur für das Konzert.
    Also hier gibt es genug Leute im Forum, die Dir da einen guten Tipp geben können. ;)

    Maximal kompliziert nenn ich das. :screwy::D
    Mir war schon klar wie Du das gemeint hast, aber der EQ kann nur eine brauchbare Einstellung für eine der beiden Gitarren haben, deshalb ist das eine unglückliche Konstruktion. Du müsstest dann ja den EQ auch verändern, bzw. wenn Du ihn einfach aus machst ist die Konstruktion sinnlos.

    Ich finde Du warst mit Deinen Ideen mit den Ibanez-Gitarren bereits auf einem sehr guten Weg. ;)
    Probier die doch mal aus.
     
  14. cikl

    cikl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    1.890
    Ort:
    Nidderau
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    6.482
    Erstellt: 11.06.08   #14
    Die Ibanez AW haben übrigens zwei AA-Batterien statt einer 9V, d.h. billig und immer verfügbar und gute Akkus gibt es auch... Nur immer brav Kabel abziehen wenn man sie nicht braucht. :great:
     
  15. GuitarDom

    GuitarDom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.07
    Zuletzt hier:
    16.11.16
    Beiträge:
    704
    Ort:
    Bad Kissingen
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    645
    Erstellt: 12.06.08   #15
    alles klar, danke.
    Ich fasse zusammen:

    zu 1.): die Ibanez sind brauchbare Gitarren -> anspielen fahren

    zu 2.): A-Gitarrenamp lohnt sich jetzt noch nicht, lieber später einen gescheiten.

    zu 3.): zusatzbox is nicht sinnvoll für mich!


    ------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Jetzt noch eine Frage:
    Die Ibanez AW-140-QMECE NT ist aus Ahorn und die Ibanez AW-40-ECENT aus Mahagoni, ist das nein großer Unterschied?? Außerdem was bringt die massive Fichtendecke??

    mfg DOmi
     
  16. cikl

    cikl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    1.890
    Ort:
    Nidderau
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    6.482
    Erstellt: 12.06.08   #16
    Naja, tendenziell klingt Ahorn heller, brillanter, spitzer, kälter,... - Mahagoni, dunkler, wärmer,... Geschmackssache. Im direkten Vergleich sicher ein merklicher Unterschied. Einen größeren Einfluss hat aber die Decke/das Deckenmaterial. Eine massive Decke klingt i.d.R. besser als eine aus Sperrholz.

    Zu testen lohnen sich sicher auch Yamaha, Cort, Walden und Tanglewood in der Preisklasse. Bieten alle ordentliche Gitarren und der Geschmack entscheidet dann...
     
  17. Sebi91

    Sebi91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.08
    Zuletzt hier:
    19.10.16
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Rosenheim
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    304
    Erstellt: 25.06.08   #17
    HEy hab auch vor mir sonen schalloch abnehmer zu leisten...hätt gern ein mit endpin stöpseel das ist glaub ich wesentlich praktischer^^was könnt ihr mir denn da so bis ca 100€ empfehlen?
     
  18. saitentsauber

    saitentsauber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    2.767
    Zustimmungen:
    1.464
    Kekse:
    15.083
    Erstellt: 26.06.08   #18
    Ich verstehe nicht ganz, inwiefern ein UST ein externer(!) Pickup ist???
     
  19. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.800
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 26.06.08   #19
    Einfach nur ein Fehler :o , streich gedanklich das Wort "extern" , ich meinte eigentlich nachgerüstete Pickups. ;)
    Oben darf ich leider nicht mehr nacheditieren, das Forum erlaubt das nach einger Zeit nicht mehr. :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping