Mein Amp schnarrt...

von dolani, 26.06.07.

  1. dolani

    dolani Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    27.06.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.07   #1
    Hallo!

    Kann mir jemand helfen? Ich habe folgendes Problem:
    Hab seit ca. zwei Wochen einen Peavey Valve King zu Hause stehen (das 100 Watt Topteil und dazu eine passende Box). Ich habe den Amp gebraucht über einen Freund bekommen, er soll aber nicht älter als drei Monate und wenig gespielt sein.
    Wenn ich das Ding einschalte, gibt's erst mal gar kein Problem. Ich kann Gitarre anstecken und losspielen. Nach einer gewissen Zeit aber (bis Weilen recht unterschiedlich lang) verliert der Amp mit einem Mal einiges an Lautstärke. Er bringt auf dem Lead-Kanal nur mehr ganz dumpfe und schnarrende Töne hervor; klingen irgendwie tot. Auf dem CLean Kanal hört man fast gar nichts mehr.
    Weiß jemand, woran das liegen kann? Ich dachte erst an Überhitzung und habe das Teil von der Wand weg mitten in den Raum gestellt. Da trat das Problem aber auch auf. An der Gitarre liegt's nicht, die hab ich schon getestet, auch alle verwendeten Kabel. Die Boxen können meine ich kaum schuld sein, muß also irgendwas am Amp sein fürcht ich...

    Unerklärlicherweise hilft es manchmal, stecke ich ihn ab und an einer anderen Steckdose an, ka warum.

    Falls mir wer helfen kann - würd mich sehr freuen!
    Danke und lG!
     
  2. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 26.06.07   #2
    probleme derart (lautstärkeabfall,komische geräusche nach einiger zeit) gibt es bei röhrenamps am häufigsten als fehlerbeschreibung.gründe hierfür sind meistens verschlissene oder defekte röhren,ich denke hier aber eher etwas wie eine kalte lötstelle oder sowas.
     
  3. Zor8

    Zor8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    25.02.15
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.047
    Erstellt: 26.06.07   #3
    Ich würde mal evtl auch die Fassungen der Endröhren in Betracht ziehen.Wohl möglich ist irgendwas wackelig in den Pinbuchsen und führt zu mangelhaftem Kontakt???
     
  4. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 26.06.07   #4
    auf jeden fall techniker!sicher ist sicher.
     
Die Seite wird geladen...

mapping