Mein Ausflug ins Musikgeschäft (zwecks Ampsuche)

von nietzko, 15.09.06.

  1. nietzko

    nietzko Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    7.01.08
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Fulda
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 15.09.06   #1
    Hallo!

    Folgende Story heute:

    Ich bin zur Zeit auf der Suche nach einem neuen Amp. Also machte ich mich auf in die nächst größere Stadt zu einem Musikladen.
    Also erstmal rein und nach Amps geguckt. Der Laden war wenig Besucht und die Gitarren / Amp-Ecke relativ klein.
    Schon stand mir auch ein (älterer) Verkäufer zur Seite dem ich meine Situation erklärt habe.

    Ich hatte mich schon einigermaßen erkundet und hatte auch ein paar Favoriten die ich antesten wollte. Dazu gehören Folgende:

    Roland Cube 30
    Vox AD-30 VT
    Peavey Envoy / Studio Pro / Bandit
    Hughes & Kettner 30R / DFX

    Als erstes fiel mir die "Wand" von unterschiedlichsten Coxx Verstärkern auf. :eek: Der Verkäufer drückte mir eine E-Gitarre in die Hand und meinte das dies die "Antest-Gitarre" sei. Es handelte sich hierbei um eine Stagg Les Paul Kopie in Sunburst für 189€. Ungestimmt und die Saitenlage war auch alles andere als Optimal. Zudem hatte ich noch nie ne LP gespielt und der Hals war mir sehr ungewohnt. Im Prinzip ein Gegenteil von meiner Ibanez mit der Flachen Saitenlage und dem dünnen Hals.
    Naja, aber ich hab erstmal nix gesagt und angefangen mit einem Vox VR-30. Ich war gleich begeistert vom vollen und sauberem warmen Klang im Clean Kanal. OD1 und OD2 Haben mir auch gut gefallen, aber ein richtig geilen verzerrten Sound wie ich mit vorgestellt hatte hab ich nicht erreichen können (ich hab auch nicht ewig Rumprobiert da ich ein wenig unter Zeitdruck stand) Trotzdem war ich begeistert. Da der Vox AD-30 VT nicht da war, aber der kleine Bruder AD-15 VT hab ich mir als nächstes den vorgenommen. Angestöpselt, eingeschaltet, gewartet (wegen Röhre)… und erstmal im Preset Modus ein wenig Probiert. Jo, ganz gut, hat mich aber nicht wirklich vom Hocker gehauen, da mich Teilweise die Effekte im Preset Modus gestört haben. Also auf Manual und ich war erschrocken! Ohne Witz. Es Klang voll komisch im verzerrten Betrieb und die Models alle annährend gleich. Das kann doch nicht normal sein?! :confused: Also Verkäufer gerufen, aber der hatte irgendwie so richtig keinen Plan und hat mir immer den Preset Modus angestellt. Und da Hab ich`s gelassen. :mad:
    Dann habe ich ihn gefragt, ob ich nicht ne andere Gitarre haben könnte. Er überlegte und deutete dann auf eine Ibanez der GIO Serie, ich glaube eine GRX oder so. Also auch nicht das gelbe vom Ei. Trotzdem nahm ich an. Dann fragte ich was er in dieser Amp Klasse empfehlen kann. Er stöpselte das Kabel in einen Crate Amp. Keine Ahnung was das für ein Modell war, aber er Meinte er hätte 30W und eingebautes Stimmgerät. Clean klang er nicht schlecht, besser als ich erst dachte, aber die Zerre war nicht so mein fall. Gegenüber dem Vox VR-30 klang sie teilweise wie Blechdose. Deshalb hat ich mich auch nicht lang dran Aufgehalten. Dann kam der Roland Cube 30 an die Reihe. Er klang so wie ich es erwartet hatte, Druckvoll, und sauber. Im Prinzip mein Microcube in groß. Nichts Überraschendes, aber ich merkte wie kalt er gegenüber dem Vox klang. Ich meine das hat auch was, wenn es "steril" klingt. Ich war ihm nicht abgeneigt.
    Nach dem Cube wollte mir der Verkaufer nen Coxx Amp anstöpseln. Das habe ich aber nicht mitgemacht. Mein Cousin hat einen kleinen Coxx und der ist sehr … bescheiden. Außerdem hatte ich mal ne Gitarre von Coxx und seitdem lass ich die Finger von der Firma.
    Hughes & Kettner hatte das Geschäft nicht genauso wie Peavey. Schade eigentlich.
    Schließlich hab ich noch Plektren gekauft und bin dann gegangen. Etwas enttäuscht muss ich zugeben.

    Ich werde unbedingt nochmal die Vox Amps antesten gehen, da der AD-30 VT eigentlich zu meinen Top-Favoriten gehört. Aber dann in einem Geschäft mit kompetenten Verkäufern.

    So, dass musste ich jetzt erstmal loswerden... :o
     
  2. Freddy3792

    Freddy3792 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    180
    Erstellt: 15.09.06   #2
    Ja sowas ist ja echt ätzend besonders, wenn man kaum Zeit hat und die Modelle klingen eigentlich recht unterschiedlich beim AD-30, aber die Presets find ich nicht so gut. Ich würde ihn auch erstmal komplett ohne Effekte spielen, da man die find ich etwas genauer einstellen sollte.
     
  3. nichtgutaberlaut

    nichtgutaberlaut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.04
    Zuletzt hier:
    11.12.14
    Beiträge:
    293
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    74
    Erstellt: 15.09.06   #3
    Tu das, der Vox hat wirklich schöne Sounds. Man muss sich halt ein wenig mit ihm beschäftigen. Auch die Effekte sind gut.
    Was du dir in der Klasse auch mal ansehen könntest, wären die Rocktron Rampage Amps. Reine Transistorgeräte, aber mit einer schönen Highgainzerre und sehr vielen Anschlussmöglichkeiten.
     
  4. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.886
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    682
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 16.09.06   #4
    Wieso hast du denn deine Gitarre nicht mitgenommen? Da darfst du dich nicht beschweren, wenn der Verkäufer dich nur mit unpassenden Gitarren testen lässt. Zum Amptesten nimmt man alles mit außer den alten Amp, nur so kann man den Amp richtig beurteilen.
     
  5. nietzko

    nietzko Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    7.01.08
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Fulda
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 16.09.06   #5
    tja, das ist nicht so einfach, da ich weder koffer noch gigbag für meine gitarre besitze. außerdem sind noch kumpels mitgefahren und somit war das auto schon voll. ich wollte halt kein risiko eingehen und nahm an, dass sie eine ähnliche gitarre da hätten.

    trotzdem hätte ich mir einen kompetenteren verkäufer gewünscht, der sich wenigstens ein bisschen auskennt.
     
  6. al

    al Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    697
    Ort:
    OuttathisWorld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    432
    Erstellt: 16.09.06   #6
    also, der vk hat dir zwei völlig unterschiedliche gitarren angeboten (weil du eben lieber kumpels als gitarren transportierst ;-) und dir dann vier verstärker deiner wahl eingestöpselt und dich auch ohne dich zu belabern testen lassen....

    mal ehrlich, worüber beschwerst du dich eigentlich?`
    wenn zu mir einer kommt und sein lineup nicht dabei hat (inkl. git!) und einen amp kaufen will, dann ist doch eigentlich schon klar, wie es weiter geht....

    ich finde, die behandlung war ziemlich ordentlich und sicher kein grund sich zu beschweren.
    vielleicht legst du nächstes mal ein bisschen eigenes engagement nach???
     
  7. Eddy?

    Eddy? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    21.08.09
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 16.09.06   #7
    Man sollte in einem Musikgeschäft schon die Wahl haben eine Gitarre selber auszusuchen . Es ist dabei völlig egal ob man nun die Gitte testet oder den Amp .
     
  8. nietzko

    nietzko Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    7.01.08
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Fulda
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 16.09.06   #8
    ich bin dem verkäufer doch nicht böse oder sowas, aber er war halt der einzige im ganzen geschäft. ich fand das ja auch völlig okay, das er mich machen gelassen hat, aber wenn mal nachfragt und spezielle dinge wissen will und er mit den schultern zuckt finde ich das halt nicht angemessen. mir ist klar, dass er sich nicht überall auskennen muss, aber dann soll der laden doch jemand einstellen der plan von der sache hat. mit dem Vox AD-15 VT war der gute mann nämlich anscheindend etwas überfordert. und das finde ich schade.
    also ist wirklich nicht böse gemeint oder so. ;)
     
  9. al

    al Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    697
    Ort:
    OuttathisWorld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    432
    Erstellt: 17.09.06   #9
    vllt bist du ja einfach auf den keyboarder im laden gestossen..... :-)
    ich wollte nur sagen, das kann wesentlich schlechter ausgehen, als das was dir passiert ist.
    übers inet hast du ausserdem so leicht die möglichkeit dich schlau zu machen (die meisten anleitungen lassen sich ja downloaden), dass du dir die fehlende ahnung des vk selbst holen kannst. ich mach' das immer so.
     
  10. Darthie

    Darthie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    576
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    504
    Erstellt: 18.09.06   #10
    Hi,
    ich muss auch nochmal nachlegen, und auch fragen, warum Du enttäuscht warst?!
    Ich meine, Du willst Amps antesten, und gehst
    - ohne Deine eigene Gitarre und
    - unter "Zeitdruck"
    in einen Musikladen?!
    Hast dabei keine Zeit, Dich mit den Presets und sonstigen Einstellungen der Amps eingehend zu beschäftigen...

    Da hat sich der Verkäufer bestimmt gedacht, warum er nicht in einem Laden mit kompetenten Kunden arbeiten kann...
    :D :cool: ;)
     
  11. KaosGod

    KaosGod Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    15.12.13
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 18.09.06   #11
    So eine Odyssee steht mir in den nächsten Monaten auch noch bevor.

    Wie macht ihr das, wenn ihr mehrere Gitarren habt? Nehmt ihr alle mit ins Musikgeschäft? ;)
     
  12. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 18.09.06   #12
    ich nehm die zwei klampfen mit die mir am besten gefallen :D

    aber ich hatte im musikgeschäft ne ähnliche situation, nur dat der verkäufer mich mehr oder weniger belabern wollt nen avt 150 topteil mitzunehmen, totale grütze dat teil und noch dazu das einzige top dat se da hatten..... super testtag war das *g
     
  13. Glühbirne

    Glühbirne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 19.09.06   #13
    Das find ich irgendwie ungewöhnlich für nen laden in ner größeren Stadt.

    Beim klangfarbe in Wien(jetz auch nich so extrem groß) konnte ich ALLLEs einfach nehmen, auch amps anstöpseln usw.
     
  14. dersensei

    dersensei Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.06
    Zuletzt hier:
    5.07.07
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 19.09.06   #14
    Tatort Moers am Niederrhein,in einer Passage direkt in der City!
    Ein kleiner Laden,2 Mann Besetzung!Ich und ein Kumpel darein......der Verkäufer,ca 50 Jahre,klein,unfreundlich....Typ Blockflötengesicht......"was darf es sein".........."wir wollen uns mal umschauen".............."dafür haben wir das grosse Schaufenster"....kam die Antwort.....mein erster Reflex..:rolleyes: ..haha...guter Witz......,doch genaue Analyse der Mimik meines Gegenübers:mad: ..hmmmm.:confused: ...kein Witz....absoluter ernst...!:o" Dürfen wir denn mal ein oder zwei dieser Aria Gitarren antesten????" "ANTESTEN:eek: !!??? die Instrumente sind käuflich zu erwerben,wenn jetzt jeder antesten möchte,kann ich sie nicht mehr verkaufen"
    Ich die Kamera am suchen...Boiling Point oder so....,nix da,nackte erschreckende Realität!
    Auf meine zarte zurückhaltende Frage nach gewissen nicht zu verachtenden Kriterien,die beim Kauf einen Instrumentes doch auschlaggebend sein könnten,wie Klang und Handling,Gewicht,Mensur usw....dann die Antwort..."Na da weiß man doch vorher,ich kann ja auch keine Schuhe im Schuhgeschäft anziehen und mal damit spazieren gehen,ich müsste schon wissen ob Western bzw.klassische Gitarre oder E-Gitarre,in Frage kommen und dann eine aussuchen die mir von der Farbe her gefällt und gut ist...klingen tun sie alle gleich,man muss nur spielen können".........
    Ich gebe nebenbei Untericht für Gitarre und Bass und habe eigentlich eine Engelsgeduld,die aber doch dann und wann arg auf die Probe gestellt wird!
    Wie können solche läden existieren????
     
  15. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 19.09.06   #15
    vermutlich existiert der Laden auch nicht mehr lange, und da der Verkäufer das weiß ist er vielleicht auf Frust zu so einem unfreundlichen A**** geworden :D

    im Ernst, schon nach dem ersten Spruch wäre ich mit einem "Du mich auch" wieder rausgegangen...

    nach dem Dreck mit "die klingen doch alle gleich" hätte ich ihn spätestens ausgelacht...




    vielleicht hätte man ihn mal daraufhinweisen sollen, das man in Schuhgeschäft die Schuhe durchaus anprobieren darf ;)

    So ein Schwachmat :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping