Mein neuer SCHACK

von COL, 07.11.05.

  1. COL

    COL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.04
    Zuletzt hier:
    31.03.08
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 07.11.05   #1
    Hab jetzt endlich mein Arsenal aufgestockt...

    Mein neuer Carbon Headless ist da - aus deutschen Landen noch dazu!

    Spielt sich echt sauschnell - der Sound ist imho ebenfalls fantastisch.
     

    Anhänge:

  2. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 07.11.05   #2
    headless muss man mögen
    tu ich nicht

    anyway: Glückwunsch zum neuen Bass! das sind mit die besten Momente in einem Basserleben
     
  3. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 07.11.05   #3
    Sicherlich ein ganz tolles Teil, herzhaften Glühstrumpf, aber mein Ding isses auch nicht.
     
  4. CandleWaltz

    CandleWaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    1.471
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    597
    Erstellt: 07.11.05   #4
    Glückwunsch. Wie viel hat das gute Stück denn gekostet?
    Stimmt, Headless muss man mögen, ich persönlich steh da auch nicht so drauf.
     
  5. COL

    COL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.04
    Zuletzt hier:
    31.03.08
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 07.11.05   #5
    Ich denke neuer kostet er UVP: 1890,-

    Ich hab ihn neu um 1600 bei meinem Händler gekauft. Ich denk das ist fair.

    @Headless - also ich dachte auch immer so bis jetzt und bin eher Fender Fan - Aber wo bitte bekommt man so eine geile Elektronik die der A.Schack selber wickelt mit einem extrem super Tonholz mit dieser Eletronik? (Jede Saite kann mittels mini switches (3facher EQ) separat verändert werden) Noch dazu hat ihn nicht jeder und schack`s MiniWerkstatt verlassen ca. 3 Stk monatlich die er neben seiner eigentlichen Arbeit als Tonholz Hersteller für die "grossen" (Custom Shop Bodies uä.) produziert.

    Am meisten fasziniert mich aber, dass er null Plastik mäßig klingt. Der Ton steht dermaßen schnell da - irre... Sustain fast ewig (ok etwas übertrieben).

    Na dann wäre noch das nette Detail einer Nullbund Charakteristik. Dh jede leere Saite (EADG) - klingen wie wenn sie gegriffen wären.

    Über die Optik kann man streiten - da gefällt mir mein Preci bzw. MuMa auch besser aber Soundmäßig am flexibelsten ist der Schack.

    Punch ohne Ende ... das lass ich jetzt mal so stehen.
     
  6. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 07.11.05   #6
    Ich finde Headless Bässe Klasse. Ist für mich die logische Konsequenz, da ein Headstock eigentlich mehr Nachteile hat, als Vorteile. Zum Beispiel die Länge, Kopflastikkeit, Saiten liegen oftmals mit unterschiedlichem Druck auf dem Sattel auf, Saiten sind schwieriger zu wechseln, usw.

    Abgesehen davon besteht immer die Gefahr, dass der Headstock optisch den ganzen Bass vermasselt. ;) Irgendwie finde ich Headless Bässe eleganter.

    Wenn man sich nicht immer diese ganzen blöden Sprüche anhören müßte, würd ich den auch öfter spielen. Ich hab sogar davon gehört, dass Musiker im Plattenvertrag verboten bekommen Headless-Instrumente zu spielen. Auch nicht schlecht, oder?

    Also denn, viel Spass mit dem schicken Schack. :D

    Gruesse, Pablo (Steinberger Fän)
     
  7. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 07.11.05   #7
    Noch eine Frage, macht Schack seine Hälse selbst?

    Gruesse, Pablo
     
  8. klausmajor

    klausmajor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    351
    Ort:
    Hennef
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    901
    Erstellt: 07.11.05   #8
  9. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 07.11.05   #9
    Meinen Glückwunsch!

    Headless ist auch nicht so mein Ding (ich vergreif mich dann gerne mal um zwei Bünde :p ), aber wenn man den Sound mag, ist ein Schack sehr geil und vor allem sehr flexibel.

    Ich spiel meinen Unique Ltd. Edtition jetzt schon seit '93 und schlepp ihn überall mit hin. Er hat jede Menge Dings und Dongs, aber ich würde mich nie von ihm trennen. Und mit der neuen Elektronik-Platine frisst er jetzt auch nicht mehr ganz so viele Batterien :great:

    LeGato
     
  10. caruso

    caruso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    16.09.10
    Beiträge:
    582
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    282
    Erstellt: 07.11.05   #10
    Headless hat viele Vorteile und ist natürlich gewöhnungbedürftig. Gleiches gilt für Karbonhälse.
    Selten, daß jemand mal über Schack bzw. seine Bässe berichtet bzw. mitteilt, daß er einen hat. Muß leider sagen, daß ich diverse äußerst negative Meinung betreffs Herrn Schack, seiner Bässe sowie seines Verhaltens gelesen habe. Bsplw. diese:
    http://www.harmony-central.com/Bass/Data4/Schack/5_String-1.html

    Ich fand die Bässe immer total super auf Bildern, auch diverse testberichte ware voll des Lobes, habe selber noch nie einen in der Hand gehabt obwohl ich immer an Bässen mir Karbonhals interessiert bin.

    Dein Bass sieht wirklich toll aus und ich hoffe für Dich, daß er so toll ist wie er eben aussieht. Wäre dir dankbar für einen ausführlichen Bericht, damit ich dann auch endlich mal einen testen kann, solte der Bericht positiv ausfallen.
     
  11. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 07.11.05   #11
    Damit hier keine Missverständnisse aufkommen: Die oben erwähnten Dings und Dongs bestehen aus zahlreichen Dellen und Kratzern, die ausschließlich meine Wenigkeit in 12 Jahren "on the road" verursacht hat.

    Der Hals hat sich in der ganzen Zeit nicht verzogen, die Elektronik arbeitet zuverlässig, und die Bespielbarkeit ist ein Traum. Und das alles, obwohl ich ihn nun wirklich nicht geschont habe.

    Zumindest meinem Exemplar würde ich uneingeschränkte Roadtauglichkeit attestieren, zumal der Sound herrlich ausgewogen und allroundtauglich ist. Anschließen, losspielen, wohlfühlen. Der Sound geht allerdings weniger in die heute wieder sehr gefragte Fender-Ecke mit knurrigen Mitten, sondern spielt eher in der Liga "80er/90er-Edelbass" mit reichlich Pfund und sehr klaren Höhen. Ideal auch zum Slappen.

    Nehme an, in diese Richtung wird auch dein neues Schätzchen gehen, COL, oder?

    LeGato
     
  12. Schnubbel

    Schnubbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    22.09.11
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 07.11.05   #12
    Ich hätte auch nicht gedacht, daß es die noch neu gibt. Ist das nicht der "Beelzebub"?
     
  13. klausmajor

    klausmajor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    351
    Ort:
    Hennef
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    901
    Erstellt: 07.11.05   #13
    Hallo Spaxe,

    nee, der "Beelzebub" ist meiner :-)

    Siehe mein Post von heute...


    Gruß

    Klaus
     
  14. Schnubbel

    Schnubbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    22.09.11
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 07.11.05   #14
    ja stimmt, der slapper war das. lange her, gibt's den immer noch neu?
     
  15. COL

    COL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.04
    Zuletzt hier:
    31.03.08
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 08.11.05   #15
    @palmann:

    ja Schack macht seine Hälse selber. Irgendwo hab ich mal gelesen sie seien innen hohl (bassic.ch) aber das stimmt nicht. Vollcarbon - durch und durch. Ich hatte die Gelegenheit ihn gegen seine eigenen Kollegen zu testen. Direkter Testkanditat war auch ein Schack Headless - aber mit Ahorn Hals und Rosewood Griffbrett. Der Carbon Schack war bedeutend schwerer.

    Vom sound her ist der Carbon um einiges Attack reicher...

    @legato u. caruso:

    ein ausführlicher Bericht wird einmal folgen - wenn ich meine Kamera wiederhab. Die jetzigen Fotos enstanden mittels Hdy Camera und sind nicht so prollig.

    aber Soundmäßig kann ich soviel verraten, dass der Carbon in den Höhen schwächer ist als der Schack mit Ahorn Hals - das bekommt man aber mit dem Höhen Regler gut in den Griff. Dafür ist er aber eine Spur Attack reicher und rotziger mit knurrenden Mitten. Das Griffbrett ist nie so schmal wie ein Ibanez SDGR - ich würd jetzt mal sagen ein bissal schmäler als die meines Precisions. Mit dem Stingray kann ich ihn nicht vergleichen weil meiner ein 5 Saiter ist und von daher sowieso anders breit ist. Das besondere am Schack: ich würd sagen bei normaler Breite des Griffbrettes ist das Griffbrett recht dünn - dh zum Spielen ist er echt irre angenehm und sehr schnell. Kopflastigkeit gibt es auch keine - ebenfalls keine Deadspots.

    Zum Holz selber - das mag jetzt komisch klingen. Aber ich weiß nicht genau was es ist. Vielleicht könnt ihr mir da helfen. Ehrlich gesagt hab ich der Aufregung des Sounds vergessen zu fragen welches Holz es jetzt nun wirklich ist.

    Zur Elektronik: Ich glaub ich hab schon erwähnt, dass Schack seine Tonabnehmer selber wickelt. Irgendeine Firma wollt ihm die mal abkaufen, tat er aber nicht - eigentlich schade, denn ich denke diese Elektronik sollte für jeden erhältlich sein. Also in meinem Bass sind 2 Single Coils drin, die mit einem Überblend Poti geregelt werden. Dann jeweils noch Bass, Mitten und Höhen. Das wars. Das ganze wird von 2 9V Batterien gespeist. Das besondere - was ich allerdings noch nicht probiert habe aber schon erwähnt wurde ist der EQ für jede einzelne Saite. Mittels Mini Switches kann jede Saite eine eigene EQ Einstellung erhalten. (3fach EQ) Dieses Feature ist normalerweise Bässen vorbehalten die locker das Doppelte kosten.

    Die Verarbeitung: Da gibt es nur ein Wort: Perfekt!
     
  16. klausmajor

    klausmajor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    351
    Ort:
    Hennef
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    901
    Erstellt: 08.11.05   #16
    Hi Spaxe,

    nee, den gibt es schon lange nicht mehr zu kaufen, höchstens gebraucht.
    Und meiner ist schon fast 20 Jahre alt, ausserdem wurde die Firma "Clover" vor kurzem verkauft, wenn ich das Impressum der Website richtig deute.
    Früher (bis Anfang dieses jahres) Sitz in Recklinghausen, heute neuer Besitzer und Sitz in München.

    Hiewr hatte ich mal etwas mehr über meinen "Beelzebub" geschrieben:
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=44286&page=43


    Gruß

    Klaus
     
  17. caruso

    caruso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    16.09.10
    Beiträge:
    582
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    282
    Erstellt: 08.11.05   #17
    Ich dachte immer, Basstec baue die TA für Schack? Oder gehört Basstec vielleicht sogar zu Schack?
     
  18. COL

    COL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.04
    Zuletzt hier:
    31.03.08
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 08.11.05   #18
    hm das könnte gut sein und ist auch meines Wissens so - aber was zählt mein Wissen schon.

    Interessant - wenn man nach basstec googelt dann kommt man unter anderem auf diesen Link:

    http://www.unternehmen.frankfurt.de/data_neu_en/firmenlisten/list_1620_0.html

    hm - dann weiter nach basstec schauen und ... - ja ich hab auch blöd geschaut hammersbach - hanauerstrasse 51
    ... kommt da nicht auch schack her??? ;)

    genau... firmen suche nach "schack"

    ergibt folgendes:

    Schack Guitars Werkstatt und Büro
    Street: Hanauerstraße 51
    ZIP-Code, City: 63546 Hammersbach
    Telephone: 06185-1744
    Fax: 06185-7959
    eMail: info@soundpostmusic.com
    Internet: http://www.schackbass.com

    Ist doch interessant oder? Ich find es ja nicht schlecht mehrere Marken zu kreieren und zu vertreiben.
     
Die Seite wird geladen...

mapping