Mein Sohn (14 Monate) hat mein neues Studio Projects C1 incl. Stativ umgeschmissen ..

von Erdie, 07.12.04.

  1. Erdie

    Erdie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    15.04.09
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 07.12.04   #1
    Hallo Leute,

    ich bin totunglücklich, ich wollte mal sehen wie sie das neue Stück optisch macht und mein Sohn fand dann das Mic wohl auch ganz interessant .. ein Moment der Unaufmerksamkeit und Kaaaawhoom "§$%& - es lag auf dem Boden. Warum ich das hier poste? .. Es waren keine äußerlichen Schäden festzustellen und ich habe sofort einen Kurztest gemacht, ich habe kein klanglichen Auffälligkeiten festgestellt. Es klingt so wie ich es mir vorstelle --> hier ist das Problem, da ich noch wenig Erfahrung habe kann ich nicht beurteilen wie so ein Mic wirlich klinken muß und sollte und ich mach mir Sorgen ob das Stück jetzt latente klangliche Mängel aufweißt. Könnte Ihr mir sagen, wie man prüfen kann ob das Mic in Ordnung ist? Gibt es nur schwarz und weiß d. h. wenn es kaputt ist, dann verzerrt es oder geht gar nicht mehr. BTW: Es könnte eine glücklicher Umstand gewesen sein, daß das Mic auf die Spinne gefallen ist, diese hat anscheinend einiges an Beschleunigung aufgefangen .. eine Frage an die Profis: Wieviel hält so ein Ding aus ..?
    Gibt es einen Service, das Teil checken zu lassen?

    Danke und Gruß
    Erdie

    P.S. Meine Erfahrungen stützen sich bisher auf ein Paar MXL 903, meine Soundkarte ist eine M-Audio Delta 44
     
  2. einheit13

    einheit13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    5.06.16
    Beiträge:
    399
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.12.04   #2
    ich weiß gar nicht, wieviele mics mir schon umgefallen sind, sammt ständer...und das war ich auch noch selber schuld. beim schlagzeugspielen hat unser drummer mal ne delle in ein schweineteures sennheiser-mic-gitter gehauen, sah sehr geil aus und auf dem tape klag das noch um so geiler. bis jetzt habens noch alle überlebt. also wenn es nur umgefallen ist, keine beschädigung dran ist, es nicht knarzt, quitscht, brummt, oder sonstwie scheppert, lass den wodka aus dem leib und setz dich ganz ruhig hin.... dann wird wohl nix passiert sein. nebenbei...das passiert wohl !mindestens! einmal in jedem micro-leben und wenn es mics gibt, die das nicht aushalten, wird sie wohl auch kaum einer wollen.....das is ja nun auch kein streichelzoo!
    sei froh das dein sohn keine delle hat ... :D
     
  3. Erdie

    Erdie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    15.04.09
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 07.12.04   #3
    Meinen Sohn kannst Du oben sehen, allerdings in der Badewanne. :great:
    Vielen Dank, Dein Aussage beruhigt mich schon etwas ..
    Waren das auch Studiomics, die dir umgefallen sind ?
     
  4. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.618
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.930
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 07.12.04   #4
    Wenn ein (Großmembran!)-Mikro durch "Umfall" einen Schaden erlitten hat, sollte man das recht schnell und deutlich merken.
    Bei dynamischen Kapseln ist wegen der größeren mechanischen Masse (Spule etc) dioe Gefahr eines Schadens tendenziell sogar größer (wenngleich natürlich andererseits Dynamiker meist als Bühnenmics und somit etwas robuster konstruiert sind)
    Man sollte nur bei GM-Mics aufpassen, dass sowas möglichst nicht bei eingeschalteter Phantomspeisung passiert, da dann wohl die Membran durch den entstehenden Kurzschluss mit der Gegenelektrode beschädigt werden oder sogar "festpappen" kann. So hab ich das jedenfalls mal gelernt...

    Jens
     
  5. Reinhard

    Reinhard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    18.04.13
    Beiträge:
    194
    Ort:
    Taunus
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    -177
    Erstellt: 08.12.04   #5
    Kleine Stösse müsste das mikro doch wohl abkönnen, oder? Schliesslich ist der Schalldruck ja auch nicht ohne. Ich glaub, wenn die Membran einen Riss hat, merkt man das.

    P.S. Nimms' mir net krumm, aber Dein Baby sieht scheusslich aus!!!! :o
     
  6. Erdie

    Erdie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    15.04.09
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 08.12.04   #6
    ??? Wie soll ich das verstehen ??? Oder meinst Du das Mic?

    Dann schau mal hier: http://www.erdie.de
     
  7. Elharter

    Elharter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.12.04   #7
    also ich find den bengel total süss !!!
     
  8. Pascal

    Pascal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    24.11.05
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.12.04   #8
    Wozu der Kommentar ??? :screwy:
     
  9. Erdie

    Erdie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    15.04.09
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 15.12.04   #9
    DANKE :)
     
  10. Ziffi

    Ziffi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 15.12.04   #10
    Bist du dir sicher das du der Vater bist?

    [​IMG]
    [​IMG]


    Nur Spass, finde der Bengel sieht echt proper aus. :great:
     
  11. Erdie

    Erdie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    15.04.09
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 16.12.04   #11
    :p Ich habe Euch ja nix von der Mutter erzählt :great:
    Ist schon klar, daß das nur Spaß ist ;)
     
  12. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.618
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.930
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 16.12.04   #12
    OK, back2topic bitte..

    Jens
     
  13. Erdie

    Erdie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    15.04.09
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 16.12.04   #13
    Ok, wir waren etwas abgeschweift .. auf jeden Fall habe ich mit dem Mic in der Zwischenzeit einiges gemacht und es scheint in Ordnung zu sein. Stutzig gemacht hat mich nur, daß auf der Musik-Service Seite steht, daß gerade die Großmembrane besondern empfindlich sein sollen, naja, und das C1 ist eben ein Großmembran .. vielen Dank für Eure Antworten

    Gruß
    Erdie
     
  14. DeletedUser09

    DeletedUser09 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    13.06.12
    Beiträge:
    0
    Ort:
    -
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.12.04   #14
    goldig der kleine!

    gulle gulle gu...
    sag mal grossmembran! :D
     
  15. Jag-Stang

    Jag-Stang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    498
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 16.12.04   #15
    yeah der kleine ist cool wird sicher ma n richtiger RRRRROCKER :D :great:
     
  16. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.618
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.930
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 17.12.04   #16
    Das ist grundsätzlich auch nicht ganz falsch: Wie schon gesagt, im Betrieb sollte man die Dinger relativ zärtlich behandeln (also bei anliegender Phatomspannung), und auch Feuchtigkeit, direkten Luftzug (Wind, Plopplaute) mögen die Geräte nicht so sehr.
    Aber das relativiert sich, wenn sie nicht angeschlossen sind.

    Jens
     
  17. Erdie

    Erdie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    15.04.09
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 17.12.04   #17
    Vielen Dank, .Jens und vielen Dank an die anderen für die guten Tipps und an all diejenigen, die voll des Lobes für den kleinen Linus waren. Ich werde es ihm weitersagen. Lesen kann er noch nicht, aber er singt manchmal. :great:
     
  18. stefan.knecht

    stefan.knecht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    25.01.05
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.01.05   #18
    Klar, Großmembran Mikros sind empfindlich - aber für die Töne - was gut für die Aufnahme ist - für stöße, usw. sind die dinger viel unempfindlicher als dynamische Mikros - mir sind dynamische Mikros schon treppen runtergeflogen und hatten keinen Schaden - Spinne fängt auch was ab - Aber mach dir keine Sorgen, ich hab auch Großmembranmikros - hau das teil gegen die Wand und es geht immer noch - no problem - das ist normal!!!
     
  19. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.618
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.930
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 26.01.05   #19
    Wo hast du die Aussage denn her? Und bitte wirklich unterscheiden, ob an dem Mic gerade Phantom anliegt oder nicht - das macht schon einen Unterschied!

    Wundert mich bei bühnentauglichen dynamischen auch nicht...

    Den Tipp würde ich nicht unterschreiben.
    Man muss zwar nicht jedes Kabel mit Samthandschuhen anfassen, aber ein pfleglicher Umgang mit dem Equipment ist doch anzuraten. Man muss es ja nun nicht provozieren...

    Jens
     
Die Seite wird geladen...

mapping