Mein Stagepiano-Thread

von Jay, 24.06.04.

  1. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 24.06.04   #1
    Hi,

    es gibt hier zwar schon unzählige Was-soll-ich-mir-kaufen-Threads, aber ich denke, ich habe mir meinen eigenen verdient. :p Ich will mir nun auch so ein Ding zulegen, in aller erster Linie als Klavierersatz. Ich habe auch schon viele Modelle probegespielt und mich auf das Yamaha P-90 so gut wie festgelegt. Ich will euch hier nur die Möglichkeit für eventuelle letzte Worte bieten, die mich von meinem Vorhaben abbringen oder auf ein anderes Modell umlenken könnten...

    Gruß,
    Jay
     
  2. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 24.06.04   #2
    Was willst Du ausgeben und was hast Du alles probiert?
    ciao,
    Stefan
     
  3. Jay

    Jay Threadersteller HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 25.06.04   #3
    Gespielt habe ich: Yamaha P-60, P-90 und P-120, Casio PS-20 und PX-Serie, Roland RD-170, Kurzweil SP-76/88, Korg SP-300. Was ich mir wohl noch anschaue sind das Kawai ES-3 und das Roland FP-2.
    Die Preislage kann man anhand der genannten Geräte schon erkennen: Etwa 1000 Euro. Bei 1100 bricht jetzt nicht die Welt zusammen, aber viel mehr sollte es nicht werden. :o
     
  4. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 25.06.04   #4
    Hi, Jay

    Stagepianos werden in aller Regel letztlich nach der Tastatur ausgesucht. Das halte ich auch für vernünftig, denn die Soundbibliothek kannst Du "... for a few $$ more" immer noch per Expander ändern oder erweitern - natürlich eine Midi-Schnittstelle vorausgesetzt, über die indessen sicherlich jedes neue Stagepiano verfügt.

    Wenn Du die straffe und etwas zähe Yamaha-Tastatur schätzt, dann liegst Du mit dem P 90 sicherlich richtig. Allerdings: Das Teil ist IMNSHO nichts für Gelegenheitspianisten, die gern auf programmierte Sounds zurückgreifen. Denn der Speicher ist leider flüchtig (!).

    Und was den Klang noch angeht: ich würde NIEMALS eine Stagepiano kaufen, das ich allein über Kopfhörer gehört habe. Den Direktvergleich über dieselbe PA halte ich für unabdingbar, unabhängig von den vorprogrammierten, über einen Expander veränderbaren Sounds. Das - und meine pers. Auffassung von einer "guten Tastatur" - waren die Gründe, mich gegen das P 90 zu entscheiden.

    Gruß, Sticks
     
  5. Jay

    Jay Threadersteller HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 25.06.04   #5
    Jup, es ist dann nicht so eine Umstellung, wenn man mal wieder in 'ner verrauchten Kneipe am Klavier sitzt. :p
    Mal im Ernst, ich brauche das Teil als richtiges Klavier zum Üben und Spielen, da ich im Moment nur einen Synthesizer mit leichter Tastatur besitze und zu wenig an einem richtigen Klavier sitze (Ihr wisst schon, Anschlag und so ...). Außerdem will ich wieder Unterricht (s. Thread im Spieltechnik-Forum) nehmen, und da sollte man doch jeden Tag üben können.

    Für programmierte Sounds habe ich den o.g. Synthesizer ...

    Das ist klar, man spielt das Ding ja später (vor Leuten) auch laut. Ich habe auch alle Modelle außer das RD-170 (anderer Tag, anderer Ort) über diesselbe PA gespielt.

    Jetzt wäre es natürlich sehr interressant, dein (Wunsch-)Modell zu kennen. ;)
     
  6. sonicwarrior

    sonicwarrior Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Beiträge:
    2.962
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    679
    Kekse:
    8.633
    Erstellt: 25.06.04   #6
    Meine Vermutung wäre jetzt: Kawai MP-9500. :cool:
     
  7. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 25.06.04   #7
    Hi, Jay,

    QUOTE]Jetzt wäre es natürlich sehr interressant, dein (Wunsch-)Modell zu kennen[/QUOTE].

    Meine Wahl ist nach vielen Vergleichen - darunter auch die von Dir aufgeführten Hersteller/Modelle - schließlich auf das RD 170 von Roland gefallen.

    Da ich keinen Synthie besitze, aber doch gerne mal Orgelsounds aufrufe/mische, bietet mir die Tastatur einen vertretbaren, vielleicht sogar guten Kompromiss. Klar: mit einer Waterfall kann man das nicht vergleichen, aber ich habe dabei nicht das Gefühl, mit einem Schraubenzieher Nägel in die Wand hauen zu wollen.

    Über PA empfand ich den Klang des Roland besser als das des Yamaha, obwohl, zugegebenermaßen, bei Yamaha die digitale Imitation des Grand-Piano als nahezu genial zu werten ist.

    Für DEINE Prioritäten dürfte aber das P 90 eher als das RD 170 geeignet sein.

    Support: YAMAHA = vorbildlich, ROLAND = grausam

    By the way: hast Du mal die Tastatur vom großen Kawai (MP 9500) angetestet oder die Masterkeys von Döpfer ? DIE dürften für einen ‚echten Pianisten' erste Wahl sein.

    Gruß, Sticks
     
  8. sonicwarrior

    sonicwarrior Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Beiträge:
    2.962
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    679
    Kekse:
    8.633
    Erstellt: 25.06.04   #8
    Bin zwar kein "echter Pianist", aber die Tastatur vom MP-9500 ist wirklich genial, sind ja auch echte Holz Tasten.

    Die Tastatur vom Yamaha S-90 fand ich aber auch ziemlich OK, weiss nicht ob das diesselbe wie beim P-90 ist.

    Ein anderes Top Modell ist noch der Pro Mega 3 von GEM bzw. Generalmusic.

    Da ich mir auch noch eine Klaviertastatur holen möchte (wenn man mal Klavierunterricht hatte, ist das einfach die Tastatur der Wahl), das Teil aber in meinen 130 cm breiten Keyboardständer passen muss, kommt für mich persönlich nur ein Masterkeyboard mit entsprechend geringen Ausmaßen in Frage. Von den dazu passenden, hat nach meinen bisherigen Tests das Oberheim MC-3000 die beste Tastatur, zwar schlechter als vom S-90, aber noch tolerabel im Gegensatz z.B. zum MC-1000.

    OK, das interessiert hier wahrscheinlich eh niemanden, aber ich bin heute mitteilungsbedürftig. :D
     
  9. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 25.06.04   #9
    @ sonicwarrior: damit Jay's Thread nicht offtopic läuft: siehe pn.

    Gruß Sticks
     
  10. Jay

    Jay Threadersteller HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 25.06.04   #10
    Ich habe diese Möglichkeit noch irgendwo tief im Hinterkopf. Allerdings bräuchte ich zum Masterkeyboard noch ein Soundmodul, da ich nicht immer Synth und Piano am selben Ort haben werde (z.B. Proberaum und zuhause). Daher wäre diese Variante wohl preisintensiver (z.B. Doepfer PK88/LMK2+ mit einem Roland JV1010 oder XV2020). Mein hiesiger Musikladen hat leider keine Doepfer-Masterkeyboards.

    Das MP-9500 ist definitiv zu teuer und auch zu schwer.

    Ach ja, und als "echten Pianisten" würde ich mich nicht bezeichnen. :o
     
  11. sonicwarrior

    sonicwarrior Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Beiträge:
    2.962
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    679
    Kekse:
    8.633
    Erstellt: 25.06.04   #11
    Hmmm, also so Standard Rompler haben in jedem Fall nicht so gute Piano Sounds wie normale Stage Pianos.

    Für den XV2020 kriegste aber ein Expansion Board speziell für Piano Sounds:
    http://www.rolandmusik.de/seiten/produkte/srx-patchlist/srx02.htm

    Also ein Döpfer Teil, würde ich nur holen, wenn Du das Teil auf der Bühne einsetzt, weil dann das Design mit dem integrierten Case ziemlich praktisch ist.

    Ansonsten kriegst Du diesselben Tastaturen (laut meinen Infos jedenfalls) aber günstiger in den Fatar Masterkeyboards (SL-990 und SL-880):
    http://www.studiologic.net/

    PS: Meine Entscheidung zugunsten vom Oberheim MC-3000 fiel nicht nur wegen Abmessungen und Tastatur, sondern auch wegen den 8 Fadern und dem grossen Display.
     
  12. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    13.674
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 25.06.04   #12
    Nimm das P90 und tausche dann mit mir :-)
    Wir hören uns
    mfG
    Thorsten
     
  13. Jay

    Jay Threadersteller HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 25.06.04   #13
    Du hattest deine Chance, wolltest dich aber von deinem P80 nicht trennen. ;)
     
  14. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 25.06.04   #14
    Die Tastaturen der Fatar SL Serie sind schlechter als die von Doepfer. Doepfer verbaut zwar auch Fatar Tastaturen, bei Doepfer ist es aber ein teureres Tastaturmodell mit besserer Hammermechanik. Bei den Doepfers hast du die gleiche Gewichtung über die ganze Tastatur, ob das für dich wichtig ist weiß ich nicht ;)

    Ich verwende jetzt die Kombination GEM RealPIano Expander + Doepfer PK88, ich bin SEHR zufrieden mit Sounds und Spielgefühl!
     
  15. Jay

    Jay Threadersteller HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 25.06.04   #15
    Ich war heute nochmal probespielen. Das einzige, was ich jetzt noch nicht kenne, ist das FP-2. Ein MP-9500 war aber mal dabei, was von Tastatur und Klang wirklich grandios ist. Vor allem die hohen Lagen begeistern wie bei keinem anderen Gerät. Aber realistisch gesehen (man muss ja auf dem Teppich bleiben!) ist das P-90 schon absolut das super Teil. Zusammen mit Case würde ich dann bei etwa zwölfhundert Euro landen.

    Gibts noch Meinungen?

    PS: Endgültige Entscheidung bei mir fällt Ende nächster Woche ...
     
  16. Jay

    Jay Threadersteller HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 30.06.04   #16
    Gekauft! :D

    Danke für alle Meinungen Ratschläge.
     
  17. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    13.674
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 30.06.04   #17
    Du Sack :-)

    Darf ich das dann auch mal spielen beim Treffen :-)

    Bis denne und viel spaß damit

    mfG
     
  18. Jay

    Jay Threadersteller HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 30.06.04   #18
    Hähähä ... :)

    Aber natürlich.
     
  19. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 01.07.04   #19
    Glückwunsch Jay!

    ... aber ich warte aufs Stagepiano-Shootout.... :D

    ciao,
    Stefan
     
  20. Danny

    Danny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.04
    Zuletzt hier:
    16.08.11
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.07.04   #20
    Das einzige, was ich jetzt noch nicht kenne, ist das FP-2.


    hi
    Also ich habe selber ein Roland FP-2 bei mir zu Hause stehen und bin rundum zufrieden damit^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping