Meine neueste Amp Investition der „Müller Classic“ Made in Germany

von michaelpietzsch, 20.05.07.

  1. michaelpietzsch

    michaelpietzsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.06
    Zuletzt hier:
    2.05.16
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 20.05.07   #1



    Hallo liebe Gitarristen,
    Beim Surfen im WWW bin ich auf diese Seite gekommen
    http://www.jogis-roehrenbude.de/Leserbriefe/Marc-Alexander-Mueller-Classic/Mueller_Classic_Beschreibung.htm
    Die Features des Amps waren sehr interessant, also beschloss ich mit Marc Müller Kontakt aufzunehmen. Nach ein paar Mails und etwas mehr Ergänzungsinformation beschloss ich mir den Verstärker mal persönlich anzuhören. Dabei hatte ich noch keine Soundsamples oder ähnliches gehört, mich trieb einfach die Neugier und meine Unzufriedenheit mit meinen bisherigen Amps "JCM 900, Fender Blues Deville und Line 6 HD147".
    Hier daher mal ein paar Details zum Amp:
    ·100 Watt Vollröhrentopteil mit 3x 5751, 4x 12AX7 und 4x EL34 Röhren
    ·Zwei Kanäle basierend auf dem JMP 1959 und dem JCM800
    ·Integrierter Röhren Tube-Booster
    ·Schaltbarer regelbarer paralleler Effektweg
    ·Endstufe schaltbar zwischen ClassAB und ClassA, Pentode und Triode sowie 4 Röhren/2 Röhren
    ·Komplett handverdrahtet
    Wir trafen uns bei Plochingen und der Amp wurde mir von Marc Müller vorgestellt. Wie schon an den Photos zu erkennen, sieht der Amp sehr edel aus. Da sind die modernen HW Plexis von Marshall nur ein Standardamp dagegen. Dann konnte ich selbst loslegen. Als erstes fällt einem die 12mm dicke Plexiglasplatte auf, durch die man auf das Innenleben blicken kann. Naja ich konzentriere mich wieder aufs wesentliche, den Sound. Tja der Sound war einfach affengeil "ja wie denn jetzt fragt ihr euch?". Ein paar Tage davor hatte ich die Möglichkeit im Soundland in Fellbach den neuen Plexi Hendrix Signature zu spielen und im direkten Vergleich muss ich sagen, der Muller ist einfach klanglich besser, offener ehrlicher und direkter Der bei einem Plexi oft vorgeschaltete Tubescreamer oder OD-2 für den perfekten Rocksound bei erträglichen Lautstärke. kann entfallen. Beim Classic ist dies möglich mit einem integrierten Röhren-Tubescreamer als Booster. Alles ist wie beim Plexi kontrollierbar. Sogar das berühmte Pachkabel lässt sich mit Hilfe eines Schalters aktivieren. Das war jetzt der auf den 1959er Topteilen basierende JMP-Kanal, der diesen einfachen Beavis and Butthead Rocksound liefert den man einfach haben will. Es gibt aber noch einen Channel 2 basierend auf den JCM 800. Hier gibt's nicht viel zu sagen, man hat einen Bright Switch und zusätzlich noch einen Bass-Boost mit dem zusammen mit den Tubescreamer noch mehr Gain erreicht werden kann. Freut euch Death Metall Gitarristen. Soviel für die 2 Kanäle jetzt kommen wir zu den fast noch geileren Dingen. An der Rückseite des Amps befinden sich:
    ·Gain, Tone Volume Regler für den Tubescreamer
    ·Send-Volume Regler, Return-Volume Regler und Mix Regler vom regelbaren parallelen FX-Loop
    ·Sweet / Punch Ermöglicht Wechsel von A zu AB Betrieb mit dem Kippen eines Schalters
    ·Half / Full bei Marshall Lo High Schalter
    ·Schalter für Wechsel vom Betrieb der Endstufe von Triode auf Pentode

    Der Classic ist dadurch sehr flexibel und verleugnet dabei nie seinen britischen Charakter und bleibt stets sauber in der Wiedergabe. Bei Studioarbeit ein Segen! Gerade der Sweet-Betrieb gibt dem Sound noch diesen Vintage-Charakter.
    Der Classic hat dabei noch ein paar Besonderheiten drin, wie ein paar NOS-Röhren und handgewickelte Replikas der alten Marshall-Ausgangsübertrager, speziell Kondensatoren etc.

    Dieser Amp ist ein absolutes Muss und für den Preis von 2.740 € noch erschwinglich. Er setzt definitiv neue Standards in der oberen Preisklasse. Meiner Meinung nach kann sich Marshall oder Mesa Boogie von dieser Schwäbischen Meisterleistung eine Scheibe abschneiden. Ein Made in Germany Produkt das diesem Titel alle Ehre macht. Ich liebe meinen Classic! Marc hat mir zum Schluss dann noch eine individuelle Frontplatte reingeschraubt, weshalb ich zwei Wochen warten musste, bis ich ihn endlich abholen konnte.

    Viele Grüße, Michael

    Mehr Infos und Technische Details auch hier unter:
    (auf seiner Homepage ist der Classic leider noch nicht aufgeführt)
    http://www.muelleramplification.de/

    Photos Vom Amp
    http://www.immobilien-energie.de/upload/bilder/classic_pic_1.jpg
    http://www.immobilien-energie.de/upload/bilder/classic_pic_2.jpg
    http://www.immobilien-energie.de/upload/bilder/classic_pic_3.jpg
    http://www.immobilien-energie.de/upload/bilder/classic_pic_4.jpg
     
  2. Ottochilli

    Ottochilli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    558
    Ort:
    Norddeutschland
    Zustimmungen:
    145
    Kekse:
    2.376
    Erstellt: 20.05.07   #2
    Hallo Michael,

    Deine Begeisterung für Deinen Amp kann ich verstehen. Dein Thread liest sich aber irgendwie wie ein ein Promotion-Artikel.

    Gruß Otto
     
  3. michaelpietzsch

    michaelpietzsch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.06
    Zuletzt hier:
    2.05.16
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 20.05.07   #3
    Sorry aber Kleine Hersteller haben auch Lob Verdient!
    Insbesonders ven sie aus Deutschland kommen.
    Wollt nur mal was anderes vorstellen als das übliche.
     
  4. elmwood_3100

    elmwood_3100 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.962
    Ort:
    AC
    Zustimmungen:
    860
    Kekse:
    23.020
    Erstellt: 20.05.07   #4
    Joah Otto, kann Dich zwar in der Hinsicht verstehen, aber check doch mal den Thread "Bilder von Larry Grohmann Amps"
    Dort gibts nur Lob und Anerkennung für die saubere Arbeit die man da sieht, geschmückt mit "Hach, den würd ich ja zugern mal probespielen...!"

    Hier gibts quasi dasselbe in grün, äääähm ich meine natürlich weiß, und es wird gleich als promo abgetan.

    BTW - die verdrahtung im inneren is echt Larry mäßig (überhaupt fallen mir da einige Parallelen zur eben genannten Ampschmiede auf und das zum halben Preis :D:D)
    mich würd schon interressieren wie das Ding klingt...

    Gruß P.
     
  5. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 20.05.07   #5
    Wow, herzlichen Glückwunsch zu diesem wunderbaren Amp!
    Die Verarbeitung ist wirklich grandios und erinnernt sehr an Larrys Arbeit - ganz unähnlich ist der ja auch seinem British Purist nicht ;).
    Marc war vor einer Weile auch mal hier aktiv und hat einen Amp vorgestellt - das, was er baut ist wirklich spitze.
    Der Preis von 2,7k€ hält sich ja noch ganz gut, wenn man ihn mit anderen Boutique-Herstellern vegleicht.

    PS: Promotion würde ich das ganze nicht nennen! So ein Amp ist eben etwas außergewöhliches - da darf man schon mal richtig loben!
     
  6. Gnu

    Gnu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    8.02.16
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    25
    Erstellt: 20.05.07   #6
    Hab auch mal nen Müller Amp angespielt. Ne Nummer größer als der Classic.
    6 Endstufenröhren waren glaub ich drin, riesen Ausgangsübertrager, grünes Tolex. Preis lag damals bei 4500.
    Gegen meinen Powerball war es irgendwie fies. Der hat mir danach nicht mehr so viel Spaß gemacht. Aber bei dem Preisunterschied.
    Ich bin mit meinem PB trotzdem zufrieden.

    Der Sound des Müller war offen, hatte Druck ohne Ende und war etwas nass im Klang (nicht so furztrocken wie mein PB). Doch der Unterschied war schon gewaltig. M.E. ein sehr guter Amp.
     
  7. Ottochilli

    Ottochilli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    558
    Ort:
    Norddeutschland
    Zustimmungen:
    145
    Kekse:
    2.376
    Erstellt: 20.05.07   #7
    War ja nur der erste Eindruck, den ich hatte. Erst mal diese etwas ungewöhnliche Schrifttype. Dann haben Amphersteller und Threadverfasser noch den gleichen Vornamen...

    Ansonsten ein schöner Amp. Ich wünsche dem Amphersteller, dass er Erfolg mit seinem Produkt hat. Qualität sollte sich durchsetzen. Ich würde vielleicht doch an einen anderen Namen denken.

    Hmm, "Müller"... Ich weiß nicht?!





















    Ich würde "Meier" vorschlagen. Scheint mir wesentlich zugkräftiger zu sein.
     
  8. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 20.05.07   #8
  9. elmwood_3100

    elmwood_3100 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.962
    Ort:
    AC
    Zustimmungen:
    860
    Kekse:
    23.020
    Erstellt: 20.05.07   #9

    Michael Pietzsch
    Marc-Alexander Müller :confused::confused::confused:

    Gruß P.
     
  10. Ottochilli

    Ottochilli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    558
    Ort:
    Norddeutschland
    Zustimmungen:
    145
    Kekse:
    2.376
    Erstellt: 20.05.07   #10
    Erwischt.

    Irgendwie verlesen.
     
  11. michaelpietzsch

    michaelpietzsch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.06
    Zuletzt hier:
    2.05.16
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 20.05.07   #11
    lol ihr seid wirklich lustig drauf.... ist ja auch sonntag morgen... oder mittag...
    whatever ich werd versuchen soundsamples vom amp zu verfügung zu stellen damit sich alle überzeugen können.
     
  12. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    18.699
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
  13. Alex_Praise

    Alex_Praise Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    4.06.09
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 20.05.07   #13
    Auf Tube Town ist der Bau toll Dokumentiert!
    Gerüchten zufolge wird es auch einen Bausatz geben jedoch wird dieser nur für weit fortgeschrittene Ampbauer zu empfehlen sein (wenn man unten einen Blick reinwirft weis man warum!)

    LG
     
  14. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 20.05.07   #14
    Wow, der Classic ist wirklich komplett anders aufgebaut als der 3/100.

    Man vergleiche mal diese Bilder:

    [​IMG][​IMG]
     
  15. michaelpietzsch

    michaelpietzsch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.06
    Zuletzt hier:
    2.05.16
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 20.05.07   #15
    der classic ist halt classic und der 3/100 ist total modern
     
  16. StrangeDinner

    StrangeDinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    6.678
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    14.655
    Erstellt: 20.05.07   #16
    wobei mich der 3/100 mehr ansprechen würde*gg*
    leider hat der müller noch immer nicht auf meine frage mit dem seriellen effektweg geantwortet*ggg*.
    ist ja nur 6 monate her oder so ;)
     
  17. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 20.05.07   #17
    OT:
    Tja Bartek,
    wenn sogar jemand in dieser Preisklasse und bei diesem Fertigungstandard die Röhrensockel [teilweise] auf der Platine hat, dann kann das bei unserem Screamer ja auch nicht so schlimm sein, nicht ;).
     
  18. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 20.05.07   #18
    naja so würde ich das nicht sehen :-)
    lies mal nach im Thread was das für Platinen sind und wie Teuer da das Stück ist...
    weniger als du Finger an einer Hand hast kosten bedeutend mehr als n gantzer Screamer :D

    Robi
     
  19. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 20.05.07   #19
    Klar, Robi.
    Es war ja auch mehr als Spaß gedacht - der Mueller spielt da in einer ganz anderen Liga.
    Aber es zeigt wohl, dass von der ganzen "Oh mein Gott, der hat die Röhren ja auf der Platine"-Tuerei nicht wirklich viel zu halten ist und das diese Tatsache an sich auch nicht gegen den Screamer spricht (Begleitumstände jetzt mak außen vor gelassen).
     
  20. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 20.05.07   #20
    joa ich sach mal so, mir isses wurscht, was andere Amps wo haben,
    aber für mich persönlich isses, und wenns nur zu meiner persönlichen Beruhigung ist,
    schon wichtig das die Endstufensockel aufm Chassis sitzen.
    allerdings bei den Platinen vom Mülleramp, würde ich auch etwas ruhiger schlafen,
    da die Warscheinlichkeit für nen defekt ja zumindest geringer ist als bei nem Screamer, Fireball, Valveking, und den anderen Amps die rellativ dünne Platinen haben und die Endstufenröhrensockel darauf sitzen.

    schlimmer fände ich aber wenn darauf noch der OT montiert ist, wie es beim Fireball zu sein scheind *kopfkraz*

    aber egal, letztlich zählt der Sound und wenn nix passiert und der AMp hällt,
    kann einem auch das alles egal sein, denn die sicherheit das NIX kaputt geht gibs auch bei 5000€ AMps nicht :D

    Robi
     
Die Seite wird geladen...

mapping