meine wehwehchen oO

von meister hubert, 17.12.07.

  1. meister hubert

    meister hubert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.995
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    240
    Kekse:
    12.387
    Erstellt: 17.12.07   #1
    also es geht um folgendes: ich hab mit mein schlüsselbein gebrochen (eigentlich nicht ich, sondern soon fettsack der mich umrannte) und das is total schief zusammengeheilt. das guckt jetzt so raus^^ vllt lad ich später mal n foto zur allgemeinen belustigung hoch:rolleyes: so, dass sollte gerichtet werden, aber jetzt stellte sich grade heraus, dass meine knie, wenn ich meine füße ganz grade stelle, in einem winkel von !!! 49° nach innen:eek:
    tja, folglich müssen meine oberschenkelknochen durchgesägt werden und dann irgenwie schief zusammengeklebt werden oder so:rolleyes: ich war in dem mom so geschockt, dass ich nimmer richtig zugehört habe.
    deswegen kann mein schlüsselbein nicht gerichtet werden, weill ich sonst nicht auf krücken latschen kann:rolleyes:

    naja nun zu meiner frage: weiß wer, wie lange das dauert, bis das heilt? und wie lange ich nix belasten darf etc? es hatte doch bestimmt schon wer mit sowas erfahrungen oder?
    bitte helft mir, ich steh kurz vorm nervenzusammenbruch

    danke!
     
  2. A.R.N.I.E

    A.R.N.I.E Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    438
    Erstellt: 17.12.07   #2
    'Geh zum Arzt, bitte!
     
  3. Missing$lash

    Missing$lash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    222
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    587
    Erstellt: 17.12.07   #3
    Mal ohne Spaß, für sowas is das Board echt die falsche Adresse.
    Daher wie oben: Ab zum Arzt!!!
     
  4. meister hubert

    meister hubert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.995
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    240
    Kekse:
    12.387
    Erstellt: 17.12.07   #4
    mensch leute, ich war doch beim artzt

    ich wollte nur wissen, ob wer mir sagen kann wie lange das braucht. und was für einschränkungen man dann hat. also so persönliche erfahrungen
    denn mein arzt konnte mir das auch nicht so genau sagen. er meinte, dass wäre bei allen unterschiedlich:confused:
     
  5. DarkspY

    DarkspY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.06
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    462
    Erstellt: 17.12.07   #5
  6. alyssa

    alyssa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    106
    Ort:
    wo der Bus gerade hält
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    359
    Erstellt: 18.12.07   #6
    Womit er eigentlich recht hat. :rolleyes: (und ohne Befunde ist das sogar noch schlechter zu beantworten)

    Gute Besserung!
     
  7. pitsieben

    pitsieben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.129
    Kekse:
    22.756
    Erstellt: 18.12.07   #7
    Ihr seid ja lustig...wer hat ihm denn wohl die Korrekturen vorgeschlagen? Sein Tischler?

    @ Threadersteller:

    Vier Augen sehen mehr als zwei...sechs mehr als vier...usw. Irgendwann verliert man den Überblick, aber solchen Eingriffen würde ich keinesfalls zustimmen, wenn ich nicht die Meinung von mindestens einem oder besser zwei anderen Fachärzten gehört hätte. Never.
    Die Dauer der Rekonvaleszenz hängt stark von dir und deinem Fleiß in der Physiotherapie ab.

    Edit:
    Medizinisch gesehen bedeutet dieser Eingriff nichts weiter als eine künstlich herbeigeführte Femurfraktur, die Gelenkfehlstellungen korrigieren und Schäden (Arthrosen), die später auftreten könnten, vorbeugen soll.
    Im Grunde nicht so ein riesiges Drama, aber der Eine kann's halt besser als der Andere und es ist immer gut, sich nach möglichen (konservativen) Alternativen zu erkundigen... sei es durch orthopädische Schuhmacherei oder gezielte Physiotherapie.
    Was mich noch interessieren würde...: WER hat denn WO 49° gemessen? :eek:

    Gruß, P.
     
  8. meister hubert

    meister hubert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.995
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    240
    Kekse:
    12.387
    Erstellt: 18.12.07   #8
    naja der artz hatte gesagt ich solle mich so hinstellen, dass die füße ganz gerade gucken und hatte dann sonn messdings un dann war er plötzlich ganz schockiert, hat was von 49° vor sich hingemurmelt und mir gesagt ich muss zum mrt. und dafür hab ich dann auch gleich heute einen termien
    @pitsieben: na klar mein tischer, der verrichtet die arbeiten mit der kettensäge besonders gerne:rolleyes::)
     
  9. pitsieben

    pitsieben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.129
    Kekse:
    22.756
    Erstellt: 18.12.07   #9
    Kapiere ich nicht...wenn das der Winkel zwischen Oberschenkel und Schienbein sein soll (da mißt man bei Fehlstellungen üblicherweise), dann würde das bedeuten, dass du, wenn du im Knieschluß stehst, bei einer angenommenen Unterschenkellänge von knapp über 40 Cm fast einen halben Meter Luft zwischen deinen Knöcheln hättest. Winkel addieren sich bekanntlich und deine Unterschenkel würden mehr als einen rechten Winkel zueinander aufweisen (98°)...hab' ich noch nie live gesehen.
    Da passt ein Hund durch.
    Anyway... hol dir noch min. eine andere Meinung ein...am besten nicht grad an einem Musikerboard.

    Gruß, P.