Meinug zur Del Rey Nu ´59 lefthand

von pasqual, 19.09.04.

  1. pasqual

    pasqual Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.04
    Zuletzt hier:
    22.09.04
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.09.04   #1
    Hallo User könntet ihr mir vielleicht etwas über die Del Rey Nu ´59 lefthand
    sagen.
    Danke im Voraus :great:
    Pasqual
     
  2. profblaumann

    profblaumann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.04
    Zuletzt hier:
    24.11.05
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.10.04   #2
    Hallo Pasqual,
    wo hast du denn die gefunden. Hab noch nie was von der gehört....

    profblaumann
     
  3. Freakie

    Freakie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.04
    Zuletzt hier:
    18.09.13
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 29.10.04   #3
    Auf Guitarmaniacs habe ich mal durch Zufall diesen Eintrag über eine DelRey-Gitarre entdeckt. Danach ist DelRey "die Hausmarke des großen Musikgeschäftes 'Soundland' in Stuttgart" und folglich wohl nur da zu finden. Falls du aus Stuttgart kommen solltest, schau dir die Gitarre doch einfach an und bild dir deine eigene Meinung über sie. Wichtig ist doch, dass du sie gut findest, oder?
     
  4. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 29.10.04   #4
    Habe ich nicht neulich in der G&B einen Test gesehen? Ich glaube ja ;)

    Gruß,
    /Ed
     
  5. speed.licks

    speed.licks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    7.02.05
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.04   #5
    @Ed: wie war der test im großen und ganzen? sehr überzeugend oder eher naja?

    greetz
    speed.licks:great:
     
  6. Schollenfilet

    Schollenfilet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    17.06.16
    Beiträge:
    260
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    214
    Erstellt: 10.12.04   #6
    Ich glaube, Tests in der G&B sind immer sehr überzeugend...
     
  7. Maverick018

    Maverick018 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 10.12.04   #7
    Komme aus Fellbach und gehe demnach immer im Soundland einkaufen.
    Ich hab mich, als ich auf Gitarrensuche war auch nach DelRey-Modellen erkundigt. Die Gitarren sollen wirklich gut sein. Hab nur mal kurz ne SG angespielt und die hat mir eigentlich ziemlich gut gefallen. Da ich aber doch mehr Kohle hatte, hab ich mir ne Epi LP geholt. ;) DelRey bauen jedes Modell und es gibt sie auch in höheren Preisklassen, wo sie den großen Herstellern (Epiphone, LTD, Ibanez, Yamaha) sogar die Stirn bieten können. Speziell zu der Nu' 59 kann ich aber nix sagen. Geh einfach mal hin und frag, die sind ganz ok dort. :p
     
  8. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 23.08.05   #8
    Dely Rey kommen aus dem gleichen Werk wie die Epis. Sie sind also vergleichbar! Wer Epi kauft, bezahlt da leicht den Namen mit.

    Ulf
     
  9. Maverick018

    Maverick018 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 23.08.05   #9
    Quelle?
     
  10. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 23.08.05   #10
    Unter "Epiphone" laifen mehrere Werke insofern ist die Aussage, dass sie schon im selben Werk wie Epiphone bauen ziemlich waage. Hast du genauere Infos? So wie's mir nämlich aussieht ist "DelRay" nur ein anderes Label für Career und die bauen in China.

    MfG
     
  11. Lt.Dan

    Lt.Dan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    112
    Erstellt: 24.08.05   #11
    Also ich habe mal ne DelRey '59 Standard und ne SG von DelRey gespielt und die waren beide ganz gut - soweit meine Anfängerohren das beurteilen können. Im direkten Vergleich mit Epi (hatte mich im "Antestraum" mit lauter DelReys und Epis verbarrikadiert) mindestens gleichwertig. Und der Soundland-Verkäufer hat mir gesagt, dass die im Prinzip gleich sind, da sie im selben Werk hergestellt würden. Wüsste jetzt nicht, warum der mich belügen sollte - gibt ja wahrlich bessere Möglichkeiten zum Vergleich als Epi. Nicht, das epi schlecht ist, aber die haben dann doch den Ruf starken Qualitätsschwankungen zu unterliegen.
    Auf die Ähnlichkeiten zu den Career Gitarren habe ich kürzlich erst im Career-Thread (http://musiker-board.de/vb/showthread.php?t=79176) hingewiesen - fast identische Produktpalette, wenigstens bei den Les Pauls auch absolut identisches Aussehen (hab jetzt aber nicht jedes Detail überprüft - nagelt mich also nicht auf "identisch" fest) und sowohl Soundland, als auch der Career-Vertrieb für Deutschland (www.gknauer.de) sitzen in Fellbach bei Stuttgart. Auf meine mail bezüglich der "Ähnlichkeiten" zu den DelReys hat mir aber noch niemand von gknauer.de geantwortet... :)

    Zum G&B Test: Die hatten vor 2 Jahren mal so einen "großen" Vergleichstest mit 10 LPs - u.a. mit Career und DelRey - da waren beide gut.
    n paar Zitate:

    Zur DelRey:
    "Dreckiger Riff-Rock, gerne auch mit tiefer gestimmten Saiten, ist die Domäne der ’59 Standard, nicht aber gepflegter Blues oder anderes Halbgares."
    "Wenn es aggressiver und dreckiger zugehen soll, sind die Dean Evo und die eher dunkel-bissig klingende Del Rey ’59 Standard eine bessere Wahl."

    zur Career:
    "Die CG-4 klingt also eher weich, seidig und weniger druckvoll als das Original und sehr schön transparent. Sie ist eine prima Gitarre für Akkord- und Clean-Spiel, aber sicherlich keine Gitarre für den riffenden Heavy-Rocker"
    "Eleganter verhalten sich dagegen die Hoyer Classic LP, die Career CG-4, aber auch die Aria PE. Die Hoyer liefert einen runden, im wahrsten Sinne des Wortes schönen Klang, der dem der Career sehr ähnlich ist. Letztgenannte hat einen auffälligeren Höhenbereich, aber immer noch deutlich mehr Les-Paul-typisches Fundament als die Aria PE..."

    Oh, und der dem Artikel angehängten Tabelle entnehme ich, dass die beiden Gitarren auch teilweise aus unterschiedlichen Materialien gefertigt sind - also sind sie wohl nicht "gleich" - ansonsten müsste sich der G&B-Journalist auch reichlich verhört haben... ;-)

    Zurück zur DelRey - die haben meines Erachtens gute Gitarren die in meinen Augen den Vergleich zur Epi nicht scheuen brauchen - um mal außen vorzulassen, ob sie in einem Werk gefertigt werden in dem auch Epi gebaut wird. Und grad als Linkshänder bekommt man relativ preisgünstige Gitarren.
    Oh - da sehe ich aber grad, dass die NU'59 Lefthand glatte 70 Euro teurer ist als die '59 Standard - die "normalhändigen" Modelle liegen beide bei 359. Hey, wo gibts denn eigentlich sowas? Da bieten die ihre '59 Standard Lefthand billiger an als ihre '59 Standard "normal", krass...
     
  12. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 24.08.05   #12
    Ich habe unlängst mit einem Mitarbeiter von Soundland gesprochen, der diese Aussage traf.

    Es gibt in Korea nur wenige Fabriken, die Elektrogitarren bauen. Die produzieren dann für verschiedene Hersteller. Daß einige Brands ggf. ihre Produkte aus verschiedenen Fabriken beziehen ist natürlich möglich.

    Das Holz-Roulette bei Epi-Gitarren läßt sich so auch leicht erklären: Da wurde im Werk einfach eine Batch vertauscht. Statt mit "Billig-Guitars" wurden die Instrumente dann mit Epi beschriftet. Da die Asiaten ungern ihr Gesicht verlieren, werden solche kleinen Patzer gerne "vergessen". Das das so ist erlebe ich täglich mit unserer Produktion in Taiwan.

    Ulf
     
  13. Lt.Dan

    Lt.Dan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    112
    Erstellt: 26.08.05   #13
    Hab jetzt ne Antwort vom Soundland bekommen. Die lautet:
    "Die Career Gitarren sind der Del Rey sehr ähnlich...optisch und soundlich."

    Hm...
     
Die Seite wird geladen...

mapping