meinungen zu dieser lösung mein keyboard zu verstärken

von weltauge, 26.01.05.

  1. weltauge

    weltauge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    15.07.13
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.01.05   #1
    hallo,
    ich möchte mein keyboard verstärken, um mit freunden musik machen zu können. habe aber auch vor dieses jahr irgendwann auf synthesizer umzusteigen. naja auf jeden fall bin ich jetzt fast soweit, dass ich mir den aktivmonitor "hk audio powerworks rs-122 ma" und das "behringer eurorack ub-802" kaufe.
    hoffe auf jegliche erfahrungsberichte, meinungen, oder bessere alternativen(bis zu ca. 450euro)
    danke
     
  2. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 26.01.05   #2
    Wo ? Proberaum ? Na,ja: Die powerworks von HK gelten im PA-Bereich nun nicht gerade als Klangwunder - meinst Du nicht, eine 10"/1"-Lösung wäre eher angebracht?

    Über den(Sub-)Mixer kann ich dir leider nichts sagen.
     
  3. weltauge

    weltauge Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    15.07.13
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.01.05   #3
    ja in einem proberaum. kenne mich aber leider fast gar nicht aus: was meinst du mit 10"/1"-lösung?
     
  4. Rooby

    Rooby Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.05
    Zuletzt hier:
    6.07.05
    Beiträge:
    17
    Ort:
    54516 Wittlich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.01.05   #4
    Ich glaube, daß mit 10"/1" gemeint ist 10 Zoll/inches für das Tieftonchassis und 1 Zoll für den Hochtöner. wundere mich aber über die 10"-Lösung, weil selbst im home-bereich und im Proberaum unter 12" nix abgeht.
     
  5. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 26.01.05   #5
    10 Zoll ist meiner Meinung nach auch unterdimensioniert. Fuer Gesang ist 10 Zoll recht gut aber nicht fuer Keys.
    Den UB802 hab ich zuhause als Mischer fuer die Stereoanlage. Das Teil ist vom Preis Leistungsverhaeltnis unschlagbar. Kann man auch immer gebrauchen. Aber der HK Aktiv Monitor hat doch Line Eingaenge. Wozu dann noch den Mischer ?
    Ansonsten finde ich die Loesung 12 Zoll Aktiv Monitor sehr gut. Wenn Deine Band sich mal eine PA zulegt hast du dann schon deinen Monitor.
    Vielleicht hoerst du dir auch mal die KME Aktiv Monitore an. (Nicht die mit Piezohorn) Die sind recht guenstig. Keine Klangwunder, auch bischen schlampig verarbeitet aber erfuellen ihren Zweck recht gut.
     
  6. schn33m4nn

    schn33m4nn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    2.03.08
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 26.01.05   #6
    Hallo,


    habe bei eBay sehr gute 2 Wege Monitorboxen der Marke Keytone ( die eigentlich nicht gerade für qualität bekannt ist) ersteigert und bin mehr als zu frieden. Mit 15" Tieftöner und einer Leistung von 500 Watt Sinus / Box geht auch einiges. Klanglich kommen sie nicht ganz an die anderen Dynacordboxen ran, allerdings stört ein minimales Brummen wenn der Bass ganz offen ist ein leichtes rauschen aus den Hochtönern nicht sonderlich. Was ich zu bemägneln habe ist, dass ich wenn cih es nicht über meinen Expander ausregel immer ein bisschen zuviel Bass habe auch wenn dieser ganz abgedreht ist.
     
  7. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 26.01.05   #7
    Hi -
    ich habe den Powerworks vergleichbare Boxen. Und - es geht so.... ehrlich gesagt würde ich sie mir heute nicht mehr kaufen, die Piezo-Hochtöner sind einfach bäh.
    Was die kleinen Behringer-Mischpulte angeht: schau Dir da auch lieber die kleinen Yamahas, die Qualität ist einfach um Klassen besser.
    ciao,
    Stefan
     
  8. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 26.01.05   #8
    ui
    die HK haben auch Piezohochtoener ?
    *schuettel
    hab mich schon ueber deren Preis gewundert.
    Ok was ist ein Piezohochtoener ? Das ist so ziemlich das uebelste was es gibt. Im Prinzip vergleichbar mit einem Piezo Einwegfeuerzeug. Da drueckst Du auf ein Stueck Piezo und erzeugst damit eine Spannung die hoch genug ist um einen Funken zu erzeugen, der das Gas in dem Feuerzeug eben entzuendet.
    Ein Piezohochtoener funktioniert umgekehrt. Legt man an einem Stueck Piezo eine Wechselpannung an, so aendert das Piezostueck seine Dicke analog zur angelegten Spannung. Das ist ja schoen und gut.
    Herstellungskosten fuer einen Piezo Hochtoener.
    Etwas ueber dem Bereich eines Einwegfeuerzeugs.
    Vieleicht 5 EUR
    Piezohochtoener sind extrem laut. Brauchen auch keine Frequenzweiche.
    Blos da gibt es einen entscheidenden Nachteil. So ein Piezohochtoener unterscheidet nicht zwischen positiver und negativer Spannung. Aus einem sin(wt) macht er
    daher ein |sin(wt)|. Piezos sind nichtlineare Wandler.
    Das ganze klingt deshalb nicht voellig katastrophal, weil
    unser Gehoer ab 8 Khz soundso keine Obertoene mehr aufloesen kann. Die laegen dann ja bei 16 kHz und das ist schon ausserhalb des Hoebereichs. Das ist aber alles schnoede Theorie. Man hoert sehr wohl, dass ein Piezo Hochtoener einfach beschissen klingt. Klirrfaktor=100% ?
    Bin mir nicht sicher. Die Grundwellenform wir ja gar nicht wiedergegeben. Denke eher der Klirrfakror bei einem Piezo
    liegt nach Definition eher noch erwas hoeher. Bei +unendlich :-)
    Das sind aber nur Zahlen.Trotzdem:
    Kaufe dir keine Box mit Piezo Hochtoener.
    Das wuerdest du sehr schnell bereuen.
    Die KTM aktiv Monitore haben ein dynamisches 3/4 Zoll JBL Hochtonhorn. Das geht auch ziemlich brachial zu Werke. Sehr hoehenlastig. Klingt aber recht gut.
    Egal was fuer ne Marke Du letzendlich wahlst.
    Achte darauf, Kein Piezohochtoener !
    Piezos sind was fuer den Partykeller, nichts fuer Musiker.
    ciao
     
  9. Rookie

    Rookie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.04
    Zuletzt hier:
    19.01.16
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    98
    Erstellt: 27.01.05   #9
    Hallo an alle!

    Ich hab auch, nur für die Wohnung, einen Aktivmonitor gesucht.
    Da meine Nachbarn nie zuhause sind, wollte ich einen, der auch gut Druck macht.

    LEM --> klick

    Daten:
    - 1" Kompressionstreiber mit Titanmembr. in einen hocheffizient. CD-Horn
    - 100ø x 60ø Abstrahlverhalten
    - 12" Langhub-Woofer m. 2,5" Schwingsp. u. Neodymium-Magnet, sehr leicht
    - hochdichtes Polypropylen-Spritzgußgehäuse
    - Trapezform, auch als Bodenmonitor einsetzbar
    - Aluminium-Tragegriffe
    - Boxenflansch
    - Gummifüsse
    - 4 x M10 Flugpunkt (Einlassgewinde)
    - Metallgitter zum Schutz des 12"ers
    - 300W H-class Endstufe für den Bass-Bereich
    - 100W AB-class Endstufe für den Hochton-Bereich
    - Combo Eingangsbuchse für Line- und Mikro-Signale
    - XLR-male Ausgang zum Weiterschleiden des Eingangssignals
    - 2-weg Digital-Prozessor mit HPF und LPF Crossover-Filtern
    an jedem Ausgang
    - 5 EQ Filter am Eingang und an jedem Ausgang
    - Delay Lines für das Speaker Alignment
    - Phasen-Anpassung
    - Zusätzliche Processing Plugins (Multicompr., Noise Gate, HumCancel
    and Anti-Feedback)
    - Digital Protection System mit Peak Limiter mit Anti-Clipping-Funktion
    - Überlastungsschutz und Frequency-selektiver Kompressor für den
    Bassbereich
    - 16 Presets wählbar mit verschiedensten EQ- und Konfigurationssetups - auch als Passivversion mit 300W RMS Belastbarkeit erhältlich


    Der Händler hat mich zuerst nur angelächelt und gemeint, daß der für die Wohnung vielleicht etwas überdimensioniert sei.
    Nix dergleichen. Das Ding ist genau richtig. :great:
    Um 550,- hab ich die Box bekommen. Super Preis.

    Wie es mit der Lautstärke in einer Band aussieht, kann ich nicht sagen.
    Wenn ich daheim Schlagzeug über den Synth spielen lasse und dazu mit der Gitarre schrammel, geht meinem 30 Watt Amp über eine 4x10" Box die Luft aus.

    Greetz
    Rookie
     
Die Seite wird geladen...

mapping