Meinungen zur "dB Technologies Opera 212 L" für Gesang im Proberaum

von PYRO, 08.08.04.

  1. PYRO

    PYRO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 08.08.04   #1
    Hallo,

    ich spiel in einer kleinen Rock-Band (2xGit; Bass; Drums) und wir brauchen ne Gesangsanlage. Wir haben schon Mikros (Beyerdynamic TG-X58) und ein Mischer ist auch schon bestellt (Yamaha MG 12/4).
    Nun braucht man ja zu einer vollständigen Gesangsanlage noch Boxen mit Endstufe bzw. Aktivboxen :)

    Wir haben uns für den Anfang für eine Aktivbox entschieden, da die Handhabung hier einfacher ist, sprich Transport, Aufbau, Abbau sind schneller und unkomplizierter zu erledigen, da man nicht auch noch ne Endstufe mitschleppen und verkabeln muss!

    Die Box wird nur im Proberaum benötigt, muss also nur Laut genug sein um mit einem Schlagzeug, zwei Gitarren und nem Bass mithalten zu können. Proberaum-Lautstärke ist ca. 114dBa, falls das interessiert (Schlagzeug ca. 114dBa, gemessen aus ca. 1,50m entfernung. Mein Amp ca. 110dBa, ebenfalls aus ca. 1,50m gemessen).

    Nun wollte ich fagen, ob die "dB Technologies Opera 212 L" für unsere Zwecke geeignet ist, bzw. ob jemand gute Alternativen (wahrscheinlich wird es nicht so arg viele geben!) in einer ähnlichen Preisklasse (ca. 400€) kennt.

    Mir ist klar, dass eine Box wie die "db Technologies M-12 4" um 655€ sicher besser wäre aber wir haben (noch) keine Profi-Ambitionen, also der Preis sollte sich in oben genanntem Rahmen halten! ;)

    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Boxen/dB_Technologies_Opera_212_L.htm

    12" / 1"

    120w + 40w RMS

    Max. Schalldruck 120dB

    Also die hätte dann nach meiner Rechnung (ich hab mit 120dB bei 128W gerechnet) ne Empfindlichkeit von ca. 99dB/1W/1m, stimmt das?

    Und noch was: Man kann sie später, wenn man mal ne kleine PA für Gesang hat auch als Monitor verwenden!

    (Die Suchfunktion hat bloß 2 Treffer ergeben und bei einem davon kam bloß eine Antwort und beim anderen gings um Präsentationen, also Sprachwiedergabe!)

    "Der integrierte dynamische Soft-Clip-Limiter schütz das System zuverlässig vor Überlastung." Heisst das, dass man theoretisch bis zum Anschlag aufdrehen könnte, ohne den Hochtöner ins Jenseits zu schicken?

    Danke schonmal für alle Antworten!

    Gruß PYRO
     
  2. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 08.08.04   #2
    Ja, die Box kann man für Deine Zwecke wirklich empfehlen. Mit einem Subwoofer klingts dann noch besser und man könnte damit dann auch kleinere Räume beschallen
     
  3. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 08.08.04   #3
    Hi PYRO,
    die von dir ausgesuchte Box dürfte gerade so noch mithalten können, was aber bedeutet das die Box ständig an ihrer maximalen Leistungsgrenze gefahren werden muß !
    Um zu verstehen wie ich zu meiner Aussage komme, möchte ich dir folgendes zu bedenken geben:

    1.) Deine Schalldruck Messung erfolgte in einer Entfernung die 50% über den üblichen Maß (1m) liegt, somit dürfte der tatsächliche Pegel vom Schlagzeug nicht bei den gemessenen 114dB sonder bei ca. 117dB liegen !
    2.) Die Angabe "Max. Schalldruck 120dB" ist sehr irreführend da in 95% aller Fälle wo solche Angaben,
    anstelle von SPL 1W/1m gemacht werden, der Peak- Level gemeint ist.
    Dieser Level kann aber nur sehr kurzfristig gehalten werden !
    Das kann nur dann stimmen wenn der max. Schalldruck bei der max. RMS Leistung gemessen wurde, dagegen spricht die Angabe "max. Schalldruck", daher dürfte der Schalldruck bei einer Eingangsleistung von ca. 300Watt/Peak gemessen wurden sein !

    Mein Rat, suche dir eine Box die einen SPL von min. 97dB 1W/1m erzeugen kann, und die mit ca. 300Watt RMS belastbar ist.
     
  4. PYRO

    PYRO Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 08.08.04   #4
  5. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 08.08.04   #5
    Hi,
    was soll ich sagen, das ist eben nur ein Plastikkübel, dem entsprechend ist auch der Klang.
    (Stichwort: deutlich hörbare Gehäuse Resonanzen !)
    Ich mag den Klang nicht, eine richtige Box aus Holz klingt deutlich besser, anderen gefällt der Klang spitzenmäßig.
    Ich mag keine aktiv Boxen, mir ist der normale passive Aufbau (Amp und Box getrennt) lieber, man ist dabei nicht so eingeschrängt wenn man erweitern möchte.
    Mehr möchte ich zu dieser Box nicht sagen, sorry !
    Es werden sich vielleicht noch User melden die diese Box im Einsatz haben, die werden sicherlich ihre Erfahrungen schildern können.


    Nachtrag: Der M-12 4 Aktivmonitor ist schon eine ganz andere Welt ! :)
     
  6. PYRO

    PYRO Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 09.08.04   #6
    Hat hier sonst keiner Erfahrung mit der Box?
     
  7. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 13.08.04   #7
    ich weiß ja, dass Paul keine Plastik-Boxen mag... Resonanzen treten jedoch erst dann negativ ins Bild, wenn die Box Bässe sehr laut übertragen soll. Plastikboxen haben aber auch Vorteile, wenn sie gut gemacht sind. Auch, daß 2 Endstufen und eine Weiche eingebaut sind ist für viele Anwendungen einfach angenehm. Die Opera Serie ist nun wirklich sehr erfolgreich, weil in dieser Preisklasse einfach kaum jemand vergleichbare Lautsprecher einbaut. Vergleichbare Holzboxen sind da auch nicht besser. Es gibt eben eine Reihe von Musikern, die sich z.B. für den Proberaum keine Dynacord oder JBL MPro Boxen leisten können
     
  8. PYRO

    PYRO Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 14.08.04   #8
    Genau richtig erfasst :great:

    Danke für die Antwort, dann wird es wohl ne 212 L werden!

    Gruß PYRO
     
  9. TommyBubu

    TommyBubu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    26.10.11
    Beiträge:
    242
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    25
    Erstellt: 18.09.04   #9
    Hey Pyro, habt ihr jetzt die Box gekauft? Wenn ja, wie macht sie sich bis jetzt? Überlegen uns auch eine zu kaufen.

    greetz Thomas

    Alternative wäre ja Endstufe+Yamaha S 112 (+Mixer)


    PS: alle dürfen weiterhin antworten :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping