Mekrspurrekorder mit Einzelausgängen

von TubeTom, 14.10.06.

  1. TubeTom

    TubeTom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    1.05.15
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Soest (nähe Dortmund)
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    463
    Erstellt: 14.10.06   #1
    Im Prinzip suche ich einen ganz einfachen Mehrspurrekorder zum Abspielen voneinzelnen Spuren und nicht zum Aufnehmen. Wichtig wäre, dass ich 4 Spuren (mehr benötige ich eigentlich nicht) abspielen kann und einzeln ins Mischpult schicken kann.

    Habe mir schon div. Geräte im Internet angeschaut, aber die Meisten haben nur den ganz normalen Stereo-Output und die großen Kisten sind für meine Zwecke etwas oversized...

    Vielleicht hat ja jemand einen guten Tip.
     
  2. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 14.10.06   #2
    was möchtest du denn damit genau machen?
     
  3. TubeTom

    TubeTom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    1.05.15
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Soest (nähe Dortmund)
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    463
    Erstellt: 14.10.06   #3
    Ich möchte vier Spuren (Drums, Bass, Keyboards und Klick/Metronom) unterschiedlich routen und abmischen können... DAher die 4 Einzelausgänge.
     
  4. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 14.10.06   #4
    Sorry, ich habs immer noch nicht ganz gerafft... erstens mal reichen dir dafür keine 4 Spuren, denn die Drums sollten doch Stereo sein, für die brauchst du also schon mal 2 Spuren.
    Zweitens, unter Abmischen verstehe ich normalerweise auch das Herunterbrechen der gesamten Instrumentenspuren auf ein Stereo-Summensignal. Aner dein Ergebnis sollen wieder 4 Spuren (bzw. 5) sein, was machst du dann mit denen?
     
  5. TubeTom

    TubeTom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    1.05.15
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Soest (nähe Dortmund)
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    463
    Erstellt: 14.10.06   #5
    Ich versuche es dann mal zu erklären. Wir suchen in unserer Band eine Midi-File Alternative, da wir mit den Miditemps immer mal wieder Ausfälle hatten und nun schon den Dritten im Einsatz haben und die Teile ja nicht gerade Preiswert sind.

    Da ich ein Homestudio an der Hand habe, wollen wir Halbplaybacks erstellen

    1. Spur Keyboards
    2. Spur Drums
    3. Spur Bass
    4. Spur Metronom

    I. d. R. benötigen wir auf der Bühne nur die Keyboard- und die Metronom-Spur. Es kann aber auch mal vorkommen, dass unser Bassmann bei kleinen Gigs nicht dabei ist. Dann benötigen wir auch Spur 3. Die Einzelausgänge, damit man den Klick routen kann und die Instrumenten-Spuren einzeln am FoH abmischen kann.

    Die Spur mit den Drums benötigen wir nur teilweise im Proberaum. Stereo ist nicht zwingend notwendig und wäre optionaler Luxus.

    Im Prinzip könnten wir einen MD-Player nehmen: Links das Halbplayback und rechts der Klick, aber dann haben wir keine Lösung mit unseren Bassmann.
     
  6. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 15.10.06   #6
    ok, ich glaube jetzt habe ich es verstanden.

    Das Hauptproblem ist der Metronomtrack weil der am Ausgang nur auf eure Monitore geroutet werden soll. Den Rest könnte man an sich schon auf eine Stereo-Summe runtermischen.
    Mir ist kein Gerät mit dedizierten 4 Ausgängen bekannt, aber mit einem Zoom MRS-1608 (oder vermutlich auch anderen größeren Multitrackern) wäre das evtl. zu machen, das Zoom hat einen separaten "Sub out" auf den du jede der internen Spuren routen kannst.
    Mit dem Gerät kannst du auch einen clicktrack erzeugen, Drums sowieso und auch die anderen Begleitspuren speichern. Mischen und mit Send-Return Effekten anreichern ist ebenfalls möglich. Wenn du eine Begleitspur für einen Song nicht brauchst ist sie mit einem Tastendruck ausgeblendet.
    Im Prinzip bräuchtest du also einen Multitracker mit separatem Monitorweg um den clicktrack abzuzweigen. (Falls es nicht doch irgend ein Gerät mit 4 Ausgangskanälen gibt)
     
  7. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    10.04.14
    Beiträge:
    4.890
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    29.296
    Erstellt: 20.10.06   #7
    Das dürfte mit den meisten (auch älteren) Multirackern kein prinzipielles Problem sein, schon mein Roland VS-880EX von 1998 hat einen Stereo-Main-Out und einen Stereo-Aux-Out. Wenn man die gewünschten Spuren entsprechend intern routet und dann mit einem externen Pult verkabelt, kann man 4 Spuren einzeln für den Livebetrieb nutzen. Das Problem dürfte evtl. der Speicherplatz und die Ladegeschwindigkeit der Songs sein. Da würde ich bei aktuellen Geräten mal checken, in welchen Größenordnungen die liegen und mal vorausplanen, wieviele Songs mit jeweils wieviel Speicherplatz ihr im Repertoire habt. Ladegeschwindigkeit und Betriebssicherheit war ja auch der Grund, warum in der Vergangenheit viele Bands eher mit Minidisc gearbeitet haben, dann aber natürlich mit 2 Spuren auskommen mußten.

    Harald
     
Die Seite wird geladen...

mapping