Mensur

von dalle, 11.11.09.

  1. dalle

    dalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.08
    Zuletzt hier:
    26.09.18
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Geldern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    204
    Erstellt: 11.11.09   #1
    Hallo, kann mir jemand erklären was bei einer Gitarre Mensur bedeutet?
     
  2. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Beiträge:
    5.220
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.563
    Kekse:
    52.882
    Erstellt: 11.11.09   #2
    Mensur ist die schwingende Saitenlänge, also der Abstand von Sattel und Stegeinlage.
    Meist 65cm, es gibt aber auch kürzere und längere Mensuren.
    Das wirkt sich ein wenig auf die Bespielbarkeit aus --> mehr Platz, weniger Platz.
     
  3. rancid

    rancid Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    2.930
    Ort:
    73XXX
    Zustimmungen:
    209
    Kekse:
    12.071
    Erstellt: 11.11.09   #3
    Eine kürzere Mensur hat außerdem eine gerningere Saitenspannung bei gleicher Stimmung und Saitenstärke zur Folge, als eine längere (und umgekehrt). Das kann je nach Person angenehm oder unangenehm auffallen.
     
  4. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    25.09.18
    Beiträge:
    7.521
    Ort:
    Bamberg
    Zustimmungen:
    992
    Kekse:
    48.354
    Erstellt: 11.11.09   #4
    Und um es noch ein bisschen optisch deutlicher zu machen:
    http://www.kinder-gitarren.de/mensur/mensur.html

    Aber auch --> mehr Spannung, weniger Spannung auf den Saiten.

    EDIT: Eieiei... naja - etwas spät dran, aber immerhin...
     
  5. dalle

    dalle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.08
    Zuletzt hier:
    26.09.18
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Geldern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    204
    Erstellt: 11.11.09   #5
    woran kann ich denn, wenn ich eine gitarre im internet kaufe sehen, wie weit die Saiten vom bund entfernt sind?
    ich habe eine billge gitarre geschenkt bekommen, da muss ich super feste drücken, Barre - Akkorde sind fast unmöglich. bei Meiner E-Gitarre ist es wesentlich einfacher.
    will nicht viel zahlen und dann das gleiche problem haben.
    hab die Fender T-Bucket 300CE ins Auge gefasst.
    ist die leicht zu bespielen?
     
  6. rancid

    rancid Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    2.930
    Ort:
    73XXX
    Zustimmungen:
    209
    Kekse:
    12.071
    Erstellt: 11.11.09   #6
    Im Prinzip garnicht. Diese Angabe wird von den Herstellern/Händlern nur sehr, sehr selten gemacht und gilt meist auch nicht für alle Gitarren eines Typs (Fertigungstoleranzen). Sowas wird eher mal in Tests gemessen.

    Da Hilft meist nur ausprobieren und sich in Foren informieren. Zu der Fender kann ich diesbezülich nichts sagen. Allerdings lassen sich fast alle Westerngitarren schwerer greifen als Elektrische, daran gewöhnt man sich aber. :)
     
  7. bassism

    bassism Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.09
    Zuletzt hier:
    12.11.11
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.09   #7
    Um die Mensur zu berechnen nimmst du zweimal den Abstand vom Sattel bis zum 12. Bund. Ist wichtig, wenn sich die Brücke deines Instrumentes nur auf der Decke abstützt oder der Abstand Brücke 12. Bund unter aller Sau ist.:)
     
  8. saitentsauber

    saitentsauber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    3.468
    Zustimmungen:
    1.712
    Kekse:
    16.380
    Erstellt: 11.11.09   #8
    Nur zur Klarstellung: Deine Frage zum Abstand bezieht sich nicht auf die Mensur, sondern auf die Saitenlage, die sich im Unterschied zur Mensur nachträglich relativ leicht verändern lässt (Stegeinlage anpassen; in selteneren Fällen evtl. auch Hals einstellen). Dafür gibt es aber Grenzen; so "tief" wie bei der E-Gitarre geht's im Prinzip nicht.
    Eine nachträgliche Änderung der Saitenlage ist gerade im unteren Marktsegment oft erforderlich, weil die Gitarren vom Anbieter nicht, schlecht oder "auf Nummer sicher" eingestellt wurden.
    Manchmal werden die Werte für die Saitenlage auch angegeben; evtl. lassen sie sich auch beim Anbieter erfragen (z.B. beim Probespielen;)).
     
Die Seite wird geladen...

mapping