merkwuerdiges problem mit floyd rose

von double, 31.07.05.

  1. double

    double Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    8.12.06
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 31.07.05   #1
    hab an meiner ziemlich alten gitarre nen floyd rose tremolo, nun ist es aber so, dass immer wenn ich z.b. die hohe e saite bende sie an der bruecke reisst... also am tremolo.. und immer nur GENAU ein mikrometer an dem block, was die saite einklemmt reisst


    weiss jmd woran das liegt, ich hba die schraube schon ziemlich fest reingeschraubt .... mannno
     
  2. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    648
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 31.07.05   #2
    kann sein, daß in dem saitenreiter kleine riefen oder kerben sind und deswegen die saiten sich verabschiedet.
    hatte ich auch schon das ein oder andere mal bei anderen saiten gehabt.

    prüfe das einfach mal:
    saite raus machen und dann mit dem fingernagel in der kerbe des saitenreiter entlangfahren und schauen, ob du auf widerstand stößt. idealer weise im quer zum saitenreiter den finder bewegen.

    falls du nun eine kerbe oder riefen festgestellt hast, nehm ein stück ganz feines schleifpapier (400 oder 600 körnung) und fahre damit ein bisschen über die stelle am saitenreiter.
    dann wieder fingernagel test ob es o.k. ist.
    wenn ja, dann wieder saite aufziehen, falls nein, noch mal vorsichtig schleifen.

    danach sollte alles wieder passen.
     
  3. double

    double Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    8.12.06
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 31.07.05   #3
    cool ok

    sag ma die schrauben, die den klemmblock gegen die saiten druecken, wie fest muss man die immer drehen, ich hab die bei mir ultrafest gedreht, oder muss man die nur so fest drehen wie gerade noetig?
     
  4. KSBKlisk

    KSBKlisk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.04
    Zuletzt hier:
    9.12.07
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 31.07.05   #4
    wie schon angemerkt wurde: wenn irgendwelche unebenheiten da sind -> vorsichtig wegschleifen... wenn nicht, kann es eben genau daran liegen dass du die klemmblöcke 'ultrahart' reindrehst. denn dadurch plättest du auch die saite ultrahart dadurch wird sie natürlich bei dem übergang von normaler rundung (also ausserhalb des klemmsattels) zur "klemmzone"(sag ich jetzt mal) instabiler.ähnlich wie ne sollbruchstelle vllt.

    mit gefühl 'normal' fest reicht vollkommen. es soll ja nur verhindern dass das saitenende raushüpfen kann und nicht der saite ein loch bohren :D

    viel glück
     
  5. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    648
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 31.07.05   #5
    vor allem kann dir passieren, daß dieser klemblock platzt wenn du zu fest andrehst!
    ich ziehe sie schon gut an, aber nicht zu fest.

    wenn die saite beim stimmen rausflutscht, dann wars zu locker. ;)
     
  6. double

    double Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    8.12.06
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 01.08.05   #6
    danke fuer eure tipps, ich hab jetzt die neue saite richtig aufgezogen und das klappt alles

    aber bei diesem shceiss tremolo ist jetzt an der GSaite die Schraube zum Einstellen der Oktavreinheit kaputt gegangen, weiss jemand wo ich so ne Ersatzschraube krieg?? man dsa ist echt zum kotzen, jetzt darf ich auch die oktavreinheit komplett neu einstellen, irgendwie gefaellt mir floyd rose nich :D

    edit:

    das ist die scheiss schraube:
    [​IMG]
    kauf ich aber im gitarrenladen, bei rockinger gibbet nur 6er pack :*
     
  7. Ripping Angelflesh

    Ripping Angelflesh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    16.01.12
    Beiträge:
    1.501
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.040
    Erstellt: 01.08.05   #7
    Endlich mal jemand der denkt wie ich :rolleyes: :twisted:
     
  8. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    648
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 01.08.05   #8
    deine frage:
    deine antwort:
    wir doch wohl ein musikladen bei dir in der nähe sein, oder nicht?
     
  9. double

    double Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    8.12.06
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 02.08.05   #9
    ja ich bin gerade in amerika, und hab so eine beschisssene Saite fuer 2 dollar gekauft, nur damit ich in den staaten gitarre spielen kann,

    naja wenigstens klappt es jetzt, zum glueck war dsa einstellen der bundreinheit fuer die g-saite nicht so ein grosses problem...


    eine frage hab ich jedenfalls noch: wo kann man beim floyd rose die Hoehe einer einzelnen Saite zum Griffbrett einstellen, ich finde nur die 2 Schrauben Links und Rechts die fuer die Gesamte Hoehe des Tremolos da sind... meine GSaite ist naemlich deutlich zu hoch... dsa nervt...
     
  10. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    648
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 02.08.05   #10
    nur an den beiden bolzen.
    beim floyd ist es nicht so wie bei den vintage-tremolos, wo man jede saite einzeln einstellen kann.

    allerdings habe ich mir sage lassen, daß es unterlegblättchen für die einzelnen saitenreiter gibt.
    somit kannst du dann doch jeden reiter einzeln einstellen.
     
  11. double

    double Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    8.12.06
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 02.08.05   #11
    gott sei dank...

    wenn ich wieder in DE bin dann lass ich mir das machen.... floyd rose ist echt fuern .....
     
  12. Kiview

    Kiview Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.04
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.059
    Erstellt: 31.01.07   #12
    Hab leider ein ähnliches Problem wie der Thread Ersteller.
    Und zwar ist es bei mir die tiefe E-Saite, die immer rausrutscht.
    Bei allen anderen Saiten gibt es keine Probleme.

    Ich habe das Gefühl, wenn ich den Klemmbock noch festern anzieh, dann geht irgendwas kaputt.
    Ist schon weit mehr als Handfest.

    Die Saite rutscht bereits beim Dehnen raus oder spätestens wenn ich das Tremolo beim Spielen mal hochziehe.

    Hab ich vieleicht den Block falsch drin?
    Eigentlich ist der genauso drin wie die anderen.
    Oder gibts irgendeinen anderen Trick?
     
  13. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 01.02.07   #13
    Block raus und mit Schleifpapier etwas anrauhen. Es kann auch sein, dass Staub oder ein Stückchen alte Seite drin ist und somit das Festziehen verhindert wird.



    Floyd erfordert etwas Einarbeitung und einiges an Einstellarbeiten, aber das Ergebnis lohnt sich auf jeden Fall. Also nicht so schnell aufgeben! :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping