Mesa Boogie Dual Verzerrung oder noch eine andere?

von Camerra, 07.01.08.

  1. Camerra

    Camerra Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    19.05.11
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.01.08   #1
    Hi, ich wollte mal eure meinung dazu hören. Ich besitze einen Mesa Boogie Dual Rectifier der eine hammer verzerrung hat. Jedoch höre ich immer wieder aus so integrierten Verzerrer z.b. von Boss teilen dass es da noch mehr Raum etc. in den Verzerrungen geben könnte..

    Was benützt ihr so für Verzerrungseffekte (Racks, Bodentreter...)???

    MfG

    Camerra
     
  2. PeterAusH

    PeterAusH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.07
    Zuletzt hier:
    26.10.11
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    257
    Erstellt: 07.01.08   #2
    Ich benutze den Boss OS-2. Ein ungemein vielseitiger Verzerrer, Overdrive - röhrenähnliche, harmonischen Verzerrung und Distortion - klingt dann schon eher nach Metal sind beide möglich. Mit dem Colour-Regler kann zwischen beiden Extremen auch Zwischensounds einstellen. Mit dem Tone-Regler kann dann der Höhenanteil zurechtgebastelt werden. Ein sehr vielseitiges Pedal!
    Test gibts hier http://www.guitartest.de/BOSS OS-2.htm
     
  3. MatzeD22

    MatzeD22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    21.01.13
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 07.01.08   #3
    Aber ihr wollt mir ja wohl nicht erzählen, dass iuhr nen 70 Euro Boss-Treter vor nen Mesa Dual Recti hängt oder?
    Wenn doch sollte man euch erschiessen. :D
    Also vor nen angezerrten Marshall nen Tubescreamer oder ähnlichen Booster zuhängen okay aber vor ner Brachialen Power von Mesa Zerre nen Treter davor sollte man sich schämen und ganz schnell nen anderen Amp kaufen!
     
  4. timonac

    timonac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.06
    Zuletzt hier:
    15.10.15
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    129
    Erstellt: 07.01.08   #4
    Hmmm sehe ich nicht so matze...schon mal den dual mit nem Tubescreamer gespielt....oder eben mit nem anderen booster? besonders fürs recorden sehr zu empfehlen....

    Ich sag nur NEVERMORE ;)
     
  5. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 07.01.08   #5
    Kannst du deinen Mes anicht laut genug spielen damit er genug ballert ? Wenn ja schalte die Leistung mal runter.

    Wir spielen bei uns in de RBand beid eMarshall JCM 900, einmal mit EL 34 und einmal mit 5881 Endröhren. Ich blas emeinen (EL34) auch mit nem OD 9 von Maxon an, der ander seinen mit nem Bluesbreaker.

    Aber vor nem Recti ?

    Willste tauschen, hehe
     
  6. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 07.01.08   #6
    Also nach der Anschaffung meines Mesa Road Kings hab ich (fast) alle Bodentreter verkauft.
    Mehr Zerre brauch ich nie im Leben . . .

    Einzig vom Okko Diablo konnte ich mich nicht trennen, der ist einfach zu gut und wer weiss wann der noch mal nützlich wird. :D
     
  7. PeterAusH

    PeterAusH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.07
    Zuletzt hier:
    26.10.11
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    257
    Erstellt: 07.01.08   #7

    Um Gottes Willen, wenn ich einen Mesa hätte, könnte ich mir den Blödsinn mit dem Verzerrerpedal sicher sparen :)
    Nur da ich keinen Mesa spiele, sondern einen kleinen Marshall DSL Combo braucht der manchmal noch nen Schub um die etwas müden Singelcoils meiner Strat zum Glühen zu bringen. Aber die Frage war ja auch nicht danach gestellt, welche Verzerrrerpedale wir vor einen Mesa Dual Recti hängen, sondern welchen Sound wir mit welchem Pedal erzeugen.

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil. :D
     
  8. MatzeD22

    MatzeD22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    21.01.13
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 07.01.08   #8

    Sehe ich auch so aber er hat nen Dual Recti und fragt nach Verzerrerpedalen die mehr Raum beschaffen könnten! Also wer lesen kann ist klar im Vorteil! :D
     
  9. The_Tank

    The_Tank Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    15.04.13
    Beiträge:
    553
    Ort:
    JEM Land
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.059
    Erstellt: 07.01.08   #9
    Ich verwende auch vorm Rec ein Keeley Mod DS-1. Der Sinn ist nicht, noch mehr Zerre oder lautstärke zu bekommen, sondern die Endstufe noch mehr zum "Komprimieren" zu bringen, was für Endlos Sustain etc. nicht schlecht ist und für manchen Sound extrem cool.
    Ihr müsst mal über den Tellerrand schaun, es geht nicht immer nur um "Zerre" oder Lautstärke.
     
  10. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    528
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 07.01.08   #10
    Für diesen Zweck finde ich ein Pedal - obwohl ich selbst darin keine Erfahrung habe - ganz gut. Der Rectifier ist zwar ein Amp, dem unsägliche Gainreserven und Zerre bis zum Abwinken angedichtet werden, aber nun gut, die Geschmäcker sind verschieden. Ein Rectifier mit sehr viel Gain klingt mMn nach nicht mehr besonders gut. Dosiert man das Gain aber sparsamer, hat man bei Soli das Problem, dass der Ton nicht recht lange anhält, das Sustain könnte hier gerne ein Stück "mehr" sein.

    Grüße,

    Matze
     
  11. MatzeD22

    MatzeD22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    21.01.13
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 07.01.08   #11
    Wenn man nen Dual Recti verdichten möchte find ich hat man den falschen amp gewählt. Da wäre ein Powerball angebracht ^^


    Ist ja alles schön und gut wenn zum beispiel noch nen Guvnor davor hängt um nen Marshall sound zusätzlich zu bekommen aber um den zu verdichten nee sorry.
     
  12. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.171
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    645
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 07.01.08   #12
    je nach bedarf, sound und ergebnis welches ich erzielen möchte, nutze ich den MXR ZW-44 oder den H&K Tubefactor vor meinen mesas.
    wie matzefischmann schon geschrieben hat, kann es bei der ein oder anderen situation durchaus sinn machen.
     
  13. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 07.01.08   #13
    Hmm, vielleicht klemm ich einfach mal zum Testen den Okko davor.... :confused:
     
  14. elmwood_3100

    elmwood_3100 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.962
    Ort:
    AC
    Zustimmungen:
    860
    Kekse:
    23.020
    Erstellt: 07.01.08   #14
    Gibt allerdings Leute (Studiobesitzer und Producer) die das anders sehen.

    Gruß P.
     
  15. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.765
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 07.01.08   #15
    Die HiGain-Zerre vom Recto ist nicht so der megaburner. Ums mal nett auszudrücken. Darum fahren einige den crunchig und blasen dann mit nem TS an. Das ergibt dann auch einen fetten, drückenden modernen higain sound ohne matschen und mumpfen. Falls jemand aber der Charakter der internen Zerre gefällt, aber mit dem Matschen nicht glücklich wird, der sollte das ding zu nem Techniker bringen. Man kann ne Menge mit der Bias-einstellung machen, allerdings geht dann auch der berühmte santanaeske boogey-sound etwas verloren.

    Als zusätzliche Verzerrer für andere Klangfarben kann ich aber auf jeden Fall den Okko Diablo sowie die MI Audio Crunchbox empfehlen!
     
  16. Zor8

    Zor8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    25.02.15
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.047
    Erstellt: 08.01.08   #16
    Also das einige Cracks sogar nur die cleanen Kanäle ihrer Amps verwenden und dann aber alles an Distortion aus Tretern holen ist auch kein Geheimnis. Ich finde den Recti auch gar nicht sooo Mega Distortion mässig.
     
  17. MatzeD22

    MatzeD22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    21.01.13
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 08.01.08   #17
    Also ich finde man kann aus dem Mesa ne ganz geile Zerre rausholen.
    Kenne aber jetzt ehrlich gesagt keinen der Nen Recti Clean fährt( zumal der Clean mal echt nciht der Brüller ist) und da nen Boss Treter vorhängt um seine Distortion zu bekommen. Wahrscheinlich auch noch nen Metalzoine. Jedem das seine, aber dann ist das Geld in den Recti echt falsch angelegt!
     
  18. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 08.01.08   #18
    Also mein Road King ist ja am Ende auch nur ein Dual Recti und der Cleankanal klingt schon gut und auch "formbar".
     
  19. Lasse Lammert

    Lasse Lammert HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    4.059
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    35.152
    Erstellt: 29.01.08   #19
    das Zitat von mir stammt aus dem anderen Board, oder? ;)

    ist aber korrekt...will nochmal betonen: Es geht dabei NICHT um die Verzerrung, nochnichtmal um den Boost, sondern einfach nur um den Highpass zum entmatschen und den Mid-hügel für den Charakter.

    Es ist allerdings auch etwas von der Verwendeten Gitarre und der Musik etc abhängig...wenn's um Sounds etc geht nutzem einem halt keine Presets etc....selber probieren.


    wer den Recto mit TS808 mal hören will kann sich mal diese beiden Threads reintun:

    (808---> Rectifier-->Engl 412 v30--->sm57---->API--->RME....keinerlei Postprocessing oder EQ etc...ich schiebe lieber 2 Stunden Mikros als nachher am EQ nachzuregeln)

    https://www.musiker-board.de/vb/metal/253340-preview-incubator-liebisslieder.html

    und

    https://www.musiker-board.de/vb/metal/241062-modern-folk-aus-schottland.html
     
  20. elmwood_3100

    elmwood_3100 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.962
    Ort:
    AC
    Zustimmungen:
    860
    Kekse:
    23.020
    Erstellt: 29.01.08   #20
    Klar Lasse, Du brauchst doch bloß draufklicken ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping