Mesa Dual Rectifier Gleichrichterröhren defekt?

von Jannes2300, 17.07.17.

  1. Jannes2300

    Jannes2300 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.13
    Zuletzt hier:
    12.08.17
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Husum
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.17   #1
    Hallo,

    ich denke meine Gleichrichterröhren sind kaputt.
    Ist es richtig, dass sie nur ganz ganz schwach leuchten?
    Ich weiß, dass die Endstufenröhren auch ziemlich durch sind, aber die leuchten total normal und sind auch hell.

    Mein Rectifier klingt einfach nur total Sch***e und jeder 40 Euro Übungsamp hat ne schönere Zerre...
    Es ist kaum Gain vorhanden und Palm Mutes klingen extrem schlecht und undifferenziert.
    An der EQ Einstellung liegt es auch nicht, ich weiß das der Rectifier schwer einzustellen ist.
    Der Amp wird mit einem 1000 Watt Spannungswandler von Minwa betrieben, da er aus den Usa kommt.

    Kann der Amp wirklich so starke Soundeinbußungen haben?

    Vielen Dank für Hilfe!

    Gruß Jannes
     

    Anhänge:

  2. crazy-iwan

    crazy-iwan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    24.11.17
    Beiträge:
    9.281
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    5.004
    Kekse:
    14.069
    Erstellt: 17.07.17   #2
    Du kannst den doch auf SS Gleichrichtung umstellen, klingt der dann immer noch mies? Dann würd ich wo anders suchen..
     
  3. Jannes2300

    Jannes2300 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.13
    Zuletzt hier:
    12.08.17
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Husum
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.17   #3
    Jaa, dann klingt er auch mies...
    Wenn ich umschalte ich auch nur ein minimaler Unterschied hörbar.
     
  4. Rostl

    Rostl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.11
    Beiträge:
    5.780
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    9.826
    Kekse:
    10.860
    Erstellt: 17.07.17   #4
    das Leuchten der Röhrenheizung sagt nicht wie gut oder schlecht die Röhre ist
    dann ist was defekt, was kann ich dir nicht sagen
    der amp soll zum Techniker
     
  5. Jannes2300

    Jannes2300 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.13
    Zuletzt hier:
    12.08.17
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Husum
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.17   #5
    Alles klar, dann schau ich mich mal nach einem guten Techniker um.

    Danke!
     
  6. Revision

    Revision Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.12
    Zuletzt hier:
    14.11.17
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    12
    Erstellt: 17.07.17   #6
    Umschalten von Roehre auf SS Diode sollte folgenden Effekt haben: mehr Bassdruck, straffere Baesse, schnellere Ansprache.
    Bei kaum Gain tipp ich mal Vorstufenroehre/n.
     
  7. Rostl

    Rostl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.11
    Beiträge:
    5.780
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    9.826
    Kekse:
    10.860
  8. Revision

    Revision Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.12
    Zuletzt hier:
    14.11.17
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    12
    Erstellt: 17.07.17   #8
    Wie gesagt, evtl. liegts an den Vorstufenroehren, waer ein easy fix. Ansonsten ab zum Techniker
     
  9. Jannes2300

    Jannes2300 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.13
    Zuletzt hier:
    12.08.17
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Husum
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.17   #9
    Die V1 Röhre habe ich vor ein paar Tagen gewechselt...
    Danke für die Liste!
     
  10. Revision

    Revision Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.12
    Zuletzt hier:
    14.11.17
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    12
    Erstellt: 17.07.17   #10
    Wenn das nix gebracht hat, bedeutet das die alte Roehre war noch ok. Nimm die und geh mal alle weiteren Positionen (V2, V3 etc.) nacheinander durch.
     
  11. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.927
    Zustimmungen:
    544
    Kekse:
    7.588
    Erstellt: 18.07.17   #11
    Blöde Frage: Du spielst EL34 Röhren. Hast Du den BIAS Switch von 6L6 auf EL34 umgestellt?
     
  12. Jannes2300

    Jannes2300 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.13
    Zuletzt hier:
    12.08.17
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Husum
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.17   #12
    Nein, da liegt der Fehler auch nicht..
     
  13. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    23.11.17
    Beiträge:
    8.317
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    3.919
    Kekse:
    46.014
    Erstellt: 18.07.17   #13
    Das Fehlerbild kenne ich nur von 7ender Amps bisher und dort war jedesmal einer der Anodenwiderstände am PI entweder komplett durch oder durch Überhitzung stark im Wert gewandert.
    Auf die letzten drei Jahre hatte ich 7 dieser Fehler an Bassman, HrDlx/DeVille bzw Blues Dlx/DeVille. Anscheinend ziehen manche ECC83 hier Anodenseitig so viel Strom dass diese 1/4W Widerlinge einfach abrauchen.
    Generell ersetze ich die dann durch 1 W Versionen was der max Anodenleistung einer Standard ECC83 entspricht...
     
Die Seite wird geladen...

mapping