Mesa F30 an Boss GT8 Amp-control. Möglich?

von stam, 13.08.05.

  1. stam

    stam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    11.03.16
    Beiträge:
    690
    Ort:
    Wimbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.499
    Erstellt: 13.08.05   #1
    Ja wie der name des threads schon sagt will ich meinen f30 per ampcontrol übers gt8 steuern lassen. bevor ich mir das teil kaufe muss ich ja wissen ob das passt.

    Ist das möglich oder muss ich basteln?
    Ist es möglich das irgendwie zu basteln?
    wenn ja dann wie?


    bahh ich werd kirre:screwy:
     
  2. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 13.08.05   #2
    so ganz problemlos dürfte das nicht gehen, weil die f-serie amps aufgrund der 3 schaltfunktionen die man per fußschalter ausführen kann keine klinkenbuchsenanschlüsse am amp haben, sondern diese DIN-buchse. du bräuchtest also eine art adapter. wenn ich richtig liege kann das boss gt-8 aber auch nur 1 oder 2 switching-funktionen eines amps fernsteuern, d.h. du müsstest den amp-reverb z.b. trotzdem nochmal mit einem fußschalter fernsteuern oder den vom boss nehmen.
     
  3. stam

    stam Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    11.03.16
    Beiträge:
    690
    Ort:
    Wimbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.499
    Erstellt: 13.08.05   #3
    jo der reverb und die contour sind egal, die sind die ganze zeit an *g* aber zur not bastel ich mir dafür extra nen switch aber mir gehts darum wie ich den amp ans boss bekomme um den kanal zu switchen
     
  4. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 13.08.05   #4
    wie gesagt, du brauchst einen adapter. der DIN-stecker kommt ja in den amp. von den 5 möglichen leitungen eines DIN-kabels sind 3 belegt, 1 für den amp-kanal switch, 1 für den contour switch und einer für den reverb-switch. du müßtest also rausfinden, welcher PIN des din-steckers dem amp-kanal switch entspricht und den auf eine klinkenbuchse anschließen. dann könntest du vom Boss GT-8 zu dem adapter ein einfaches klinkenkabel/gitarrenkabel/instrumentenkabel ziehen um den amp zu switchen. liest sich komplizierter als es letztlich ist. so einen adapter sollte dir ein techniker in einem musikladen mit leichtigkeit machen können wenn du dem den F-30 footswitch als vorlage gibst.
     
  5. stam

    stam Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    11.03.16
    Beiträge:
    690
    Ort:
    Wimbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.499
    Erstellt: 13.08.05   #5
    wie? das mach ich selbst hrrhrr her mit dem lötkolben.


    danke für die einfache lösung
     
  6. stam

    stam Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    11.03.16
    Beiträge:
    690
    Ort:
    Wimbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.499
    Erstellt: 13.08.05   #6
    Für alle die viell. mal das selbe problem bekommen:
    Steckerpole:
    1 2 3 4 5

    einfach nen adapter drauf der pol 4 und 5 zu nem klinkenstecker macht (wie soll man das ausdrücken? aber ich denke das das eigentlich klar ist was gemeint ist)

    dann hat man aber noch keine contour (ist schon wichtig, sonst fehlt der zerre was)
     
  7. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 13.08.05   #7
    sehr schön, könntest du vielleicht die grafik mit schriftart courier einstellen oder die CODE-formatierung nutzen, dann wäre das besser zu erkennen. :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping