[Metal] Wo sind die Feinheiten, die ich als blutiger Anfänger nicht höre?

von SpanK, 02.08.08.

  1. SpanK

    SpanK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.07
    Zuletzt hier:
    28.01.13
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    149
    Erstellt: 02.08.08   #1
    Guten Tag :)

    Ich bin im Recordingbereich ein totaler Anfänger und will mich langsam mit der Materie bekannt machen. Ich hab mal was kurzes aufgenommen (über ein Zoom GFX-3 direkt durch ne Guitar-rig demo) und hab drums aus ner Battery 3 demo druntergepackt. (low-cut hab ich erstmal nicht gesetzt da ich keinen Bass zum aufnehmen habe)

    "klick"

    Ich wollte mal die geschulten Ohren um Tipps bitten, und darum, mich auf meine Fehler hinzuweisen (wovon gewiss eine Menge vorhanden sind :rolleyes::rolleyes: )

    Vielen Dank für eure Hilfe :great::great:

    MfG SpanK
     
  2. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 02.08.08   #2
    hm, was genau willst du jetzt hören?
    Das sind vorgemischte Drums mit 2 hard gepannten Gitarrensounds, da kann man so viel nicht falsch machen - oder?
    den Gitarren fehlt definitiv der Bass und sie sind mir in den Höhen zu britzelig
    außerdem lässt sich so ohne weitere Instrumente auch nicht wirklich beurteilen, ob das im Endeffekt (also mit mindestens Bass noch) schon fett klingt, oder ob man da noch was ändern sollte

    öhm.. also ich weiß nicht wirklich, was ich dazu sagen soll
     
  3. SpanK

    SpanK Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.07
    Zuletzt hier:
    28.01.13
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    149
    Erstellt: 02.08.08   #3
    Genau sowas wollte ich hören ;)

    Hui - vll wären ein paar ordentliche Monitore doch angebracht, ich hatte das Gefühl, dass es bei den Gitarren schon fast zu viel mit den Bässen wäre...

    Vll kannst du mir ja mal sagen in welchen Frequenzen ich mich mal "umhören" sollte, besonders bezüglich des "Britzelns". (Mein Tip wäre jetzt so um die 4kHz!?)

    Danke für die schnelle Antwort! :great:
     
  4. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 02.08.08   #4
    ach so ich meinte jetzt eigentlich nicht, dass den Gitarren die Bassfrequenzen fehlen, sondern der echte Bass als Instrument drunter. Der fehlt einfach, um den Gesamteindruck der Gitarren zu komplettieren.

    mit den Britzelfrequenzen musst du ausprobieren. Equalizer hernehmen und während die Gitarrenspur läuft langsam mit starker, schmalbandiger Anhebung durchs Frequenzband fahren, da wo's intensiv britzelt dann entsprechend absenken
     
  5. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 03.08.08   #5
    Hi!

    Was in meinen Augen gar nicht geht, ist, zwei Gitarrenspuren zu 100% nach außen zu pannen, klingt meiner Meinung nach völlig amateurhaft. Als "Opfer" sei derjenige genannt, der seinem MP3-Player, aus welchen Gründe auch immer, mit nur einem Ohr abhört.

    Desweiteren würde ich die Gitarren am Break Down sauberer abklingen lassen. Etwa so: riff demo_bd.mp3 - 0.24MB.

    Der Gitarrensound gefällt mir leider auch nicht, der klingt nach billigen Transistoramp mit zu viel Gain.

    Ich hoffe, ich konnte helfen.

    MfG
     
  6. void

    void Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    28.05.16
    Beiträge:
    6.146
    Zustimmungen:
    701
    Kekse:
    19.675
    Erstellt: 06.08.08   #6
    dann darfst du dir keine moderne metalband anhören, denn da hörst du echt nix von der anderen gitarre wenn du nur einen stöpsel im ohr hast ;)
     
  7. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 06.08.08   #7
    außerdem ist das Hard L / R ja kein Problem, wenn sowieso beide Gitarren das selbe spielen
     
  8. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 06.08.08   #8
    Ich habe ohnehin keinen MP3-Player, aber persönlich würde ich tendenziell so nicht mischen. Äußerste Werte für Gitarrenspuren sind bei mir 70 bis 90%, so bekommt auch der Einohrhörer wenigstens noch ein bisschen von der anderen Spur mit.


    Nicht, wenn eine beginnt und die andere erst später einsteigt. Und dass beide das gleiche spielen, ist ja auch nicht garantiert.


    Wie gesagt: meine Meinung...
     
  9. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 06.08.08   #9
    nö ist nicht garantiert, aber wenn du einen Mix drauf auslegen willst, dass man ihn auch auf einem Ohrhörer noch toll hören kann, dann kannst du auch gleich Mono mixen

    außerdem, sobald du einen Stereohall auf die 100% gepannten Gitarren legst, sind sie dann doch auch wieder auf dem anderen Kanal zu hören
     
  10. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 06.08.08   #10
    Entweder verstehst Du meine Aussage gerade nicht, oder Du legst sie aus anderen Gründen falsch aus. Also: mein Geschmack hat mir geflüstert, dass er es nicht gut findet, wenn Gitarren zu 100% gepant werden. Mit meinem Post habe ich das SpanK wissen lassen und damit sollte das Thema nun vom Tisch sein.
     
  11. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 06.08.08   #11
    prima, wenn du nicht drüber reden willst, ist das was anderes, aber deine Begründung find ich nicht wirklich schlüssig. Ich hab deine Aussage sowohl verstanden als auch korrekt ausgelegt. Aber gut, Thema vom Tisch.
     
  12. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 06.08.08   #12
    Was heißt, ich will nicht drüber reden... Effektspuren, Teile einer Stimme (beispielsweiser einen von drei Amps) und so weiter nach ganz außen zu legen, gefällt mir gut, mache ich selbst auch so, weil es den Song räumlicher und "breiter" klingen lässt.
    Eine komplette Stimme ganz zu einer Seite zu schieben klingt - wenn diese alleine ertönt - ein wenig, als sei die andere Box kaputt. Vielleicht spielt auch unterbewusst noch irgendwas mit, beispielsweise weil das Ganze bei zwei Stimmen (einer rechts, einer links) wegen fehlender Interferenz unnatürlicher klingt - das weiß ich aber nicht.

    Mh... Könnte sein, dass ich etwas gereizt reagiert habe, nimm's mir bitte nicht übel... :o
     
  13. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 06.08.08   #13
    hm okay, so kann ich das dann eigentlich schon auch verstehen. Bei mir kommen dann im Normalfall weitere Gitarrenspuren dazu die weiter in der Mitte sind - oder aber die selben mit leichtem Delay nochmal, weil wenn da garnichts ist, fehlt da tatsächlich einiges
     
  14. Jakob

    Jakob Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.526
    Ort:
    Wien, Graz
    Zustimmungen:
    432
    Kekse:
    9.099
    Erstellt: 08.08.08   #14
    du pannst gitarre 1 ganz nach links und gitarre 2 ganz nach rechts, und legst dann bei beiden noch einen 100%igen stereohall drauf?
    also mir kommt das nicht so toll vor..

    hall gehört so weit ich weis immer ziemlich hinter die orginal "stimme"
    zumindest hast du mit extremem panning und stereodelay einiges an überlagerungen gebucht.

    Ich bin idR. auch nicht der hart panner (nicht penner :D ) aber bei komplett gleich gedoppelten gitarren, macht das durchaus sinn. Und selbst wenn es 3-4 kurze stellen gibt, bei dennen die eine gitarre spielt und die anderer nix tut.. wer sich das nur mit einem stöpsel anhört und sich aufregt, ist selbst schuld.

    Lg Melody
     
  15. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 08.08.08   #15
    kein 100%iger Stereohall - ein Stereohall auf die 100% gepannten Gitarren ;)
    und eben das Delay bzw. zusätzliche Gitarrenspuren

    "nur" hard gepannte Gitarren find ich persönlich auch nicht so toll, aber es ist möglich, wenn der Raum zwischen Mitte und Rand anderweitig genutzt wird und wie schon gesagt, die Gitarren links und rechts das selbe spielen
     
  16. SpanK

    SpanK Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.07
    Zuletzt hier:
    28.01.13
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    149
    Erstellt: 09.08.08   #16
    Eigentlich bin ich auch nicht so der "Hard-Panner", aber mir hat das bei dem Teil ganz gut gefallen, eben weil die Gitarrenspuren das gleiche spielen und weil mir das im Intro gefallen hat, erst nur eine Gitarre zu hören und dann plötzlich die Fülle kommen zu lassen - mir hat dieser "Schlag in die Fresse" einfach gut gefallen :great:

    Danke übrigens, dass ihr euch so mit dem Thema beschäftigt :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping