Metallsnare wieder fit machen

von Lavalampe, 28.07.06.

  1. Lavalampe

    Lavalampe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    5.02.15
    Beiträge:
    1.556
    Ort:
    Stairway to Hessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    796
    Erstellt: 28.07.06   #1
    Hallo,
    ich habe hier noch ne alte Pearl 14x6,5 Zoll Metallsnare rumfliegen, von der die Spannschrauben angerostet sind und ich wollte mal fragen wie man die wieder so richtig schön leichtgängig bekommt (die klemmen halt wie sau wenn man das Fell stimmen will). Zudem hat sich Flugrost auf dem Kessel gebildet und ich wollte mal fragen, wie man den am besten wieder los wird.

    [​IMG]

    Für Tipps wäre ich dankbar. :)

    ciao Lava
     
  2. Laguna

    Laguna Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.604
    Ort:
    Fürth
    Zustimmungen:
    523
    Kekse:
    15.383
    Erstellt: 28.07.06   #2
    Hiho,
    kurzfristig solltest du es mit etwas Öl (aus Papas werkstatt oder deinem Notfallköfferchen) versuchen (für die Schrauben) aber das rostige Aussehen wirst du dadurch nicht wegbekommen.
    Längerfristig hilft hier wahrscheinlich blos neue Schrauben beim Hersteller ordern.
     
  3. Lavalampe

    Lavalampe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    5.02.15
    Beiträge:
    1.556
    Ort:
    Stairway to Hessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    796
    Erstellt: 28.07.06   #3
    Ich hätte hier Nähmaschinenöl zur Verfügung aber ich bin mir nicht sicher, ob die Schrauben nach so einer Aktion nicht "versaut" sind oder gar unbrauchbar werden...
    Hat da jemand Erfahrung mit?
     
  4. hannosch

    hannosch Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    7.12.09
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    115
    Erstellt: 28.07.06   #4
    mit einer richtig guten (also nicht irgendein Billigschrott aus dem Baumarkt!) Autopolitur für Chromteile kannst du sehr viel ausrichten, selbst ganz kleine Rostpickel werden wieder ansehnlich, größere leider nicht - ist halt kein Wundermittel...

    zum Putzen der Schrauben das gleiche, dann leihst du dir bei deiner Mutter in der Küche einen Topfschwamm aus, gibst Öl (z.B. Balistol-Waffenöl) auf die kratzige Seite, faltest den Schwamm zusammen und drehst die Schrauben da 2-3mal rein, hinterher das Öl wieder wegmachen sogut das geht. Da, was sich leicht rausschrauben läßt, geht auch schnell wieder raus bzw. wird locker...
     
  5. Slowbeat

    Slowbeat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    4.09.09
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    360
    Erstellt: 29.07.06   #5
    etwas öl und stahlwolle sind die richtigen waffen gegen den rost. stahlwolle ist weicher als chrom, der wird also nicht verkratzt.
     
  6. Tama_Player

    Tama_Player Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.06
    Zuletzt hier:
    19.11.07
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Nähe von Limburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.08.06   #6
    Was auch gut gegen den Flugrost hilft is Neverdull bekommt man in jedem Auto laden wie Caro oder ATU damit bekommste des weg schrauben neue ordern.
     
  7. Drummer Ziesi

    Drummer Ziesi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    30.12.15
    Beiträge:
    2.259
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.007
    Erstellt: 27.08.06   #7
    Gegen den Flugrost: Zum einen, wie ja schon angesprochen, Chrompolitur aus Baumarkt für die Tube 3€, und für größere Rstflecken: Chromspray, auch ausm Baumarkt, und Klarlack drüber. Dann sieht der wieder aus wie neu! :great: Musst halt echt alles abschrauben dazu. Also auch jedes Spannböckchen :D

    Gruß, Ziesi.
     
  8. PlantaS

    PlantaS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.06
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    443
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    313
    Erstellt: 29.08.06   #8
    Sehr, sehr, sehr schlechte Idee.
    Erstens kannst du das Chromspray aus der Dose total vergessen->ist wie Silber
    Und zweitens merke dir,
    Chrom gibt es nicht zum Aufsprühen (ja gibt es, aber es sieht beschissen aus).
    Wenn neu verchromen dann in ner richtigen Werkstatt die das Anbieten.

    Und dann wenn du den Kessel mit Stahlwolle behandelst (was ich dir auch Rate) dann aber bitte dannach mit Klarlack drüber gehen. Sonst hasst du dein Rost gleich wieder drauf.

    Und gegen die Schrauben, entweder Ölen und mit Stahlwolle behandeln oder neue Kaufen.

    Bye
     
Die Seite wird geladen...

mapping