Metronom bei Auftritten und Proben

von AndyS, 21.09.04.

  1. AndyS

    AndyS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    25.11.05
    Beiträge:
    202
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 21.09.04   #1
    Hallo Leute.
    Ich frage mich, wie viele von uns ein Metronom bei Auftritten und bei Proben nutzen. Ich denke darüber nach für mich und meine Band die Yamaha Clickstation anzuschaffen, um eben gerader und vor allem immer im gleichen und somit perkfekten Tempo zu spielen.

    Habt Ihr live oder bei Proben Erfahrungen mit der Clickstation oder anderen Metronomen gesammelt? Welche könntet Ihr empfehlen und wie setzt Ihr sie am effektivsten ein?

    Falls Ihr der Meinung seit der Threat passt nicht hier hin, dann ersmal sorry und verschiebt ihn halt.
     
  2. xander

    xander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.795
    Erstellt: 22.09.04   #2
    also, unsere band probt schon mit metronom, so gehts halt einfacher, wir machen weniger fehler
    haben die tama rhythm watch, die RW 105
    also, bei aftritten weiss ich nich, haben den ersten live am 14.oktober, vermute mal dass wir ohne spielen werden, aber, wer weiss
     
  3. antboy

    antboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.04
    Zuletzt hier:
    31.10.14
    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Ursa Minor Beta
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    2.573
    Erstellt: 22.09.04   #3
    ich HASSE metronome. wir machen sogar unsere aufnahmen ohne.
    das macht irgendwie den druck und die lockerheit beim spielen kaputt. mal abgesehen davon halte ich tempoänderungen im song für essentiell wichtig. mach das mal so nem geigerzähler klar.
     
  4. metalpete

    metalpete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    22.12.13
    Beiträge:
    1.153
    Ort:
    Dresden - Pieschen-Süd
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.097
    Erstellt: 22.09.04   #4
    Also wir proben eigentlich fast ausschließlich mit Metronom.
    Allerdings tut's bei uns auch ein einfaches Korg KDM-1 oder so....
    Unsere Drummerin hört das über die Kopfhörer - alle andern können bei Bedarf nur das Blinken der recht großen hellen LED sehen.........

    Ich halte es schon für ziemlich wichtig - es geht ja nicht nur darum, dass man das Tempo hält, sondern auch um's Timing....

    Live wird dann wahrscheinlich aber auch ohne Klick gespielt.......

    PS: .......................
     
  5. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 22.09.04   #5
    Wir nutzen manchmal das Metronom beim Proben, dann allerdings ohne Schlagzeug, um neue Parts einzelner Instrumente genauer hinzubekommen, z.B. nur Keys und Gitarre. Ansonsten sind eigentlich die Drums Metronom genug, weil danach muss man sich ja normalerweise richten.
    Ich nehm das Metronom auch nicht gern, aber es ist nun mal gut, um das Timing zu üben.

    Gruß,
    Jay
     
  6. Philo

    Philo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.15
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    462
    Erstellt: 23.09.04   #6
    Bei der Bandprobe, oder bei Auftritten GEHT DAS GAR NICHT MIT METRONOM!

    Songs werden dadurch zum Leben erweckt, dass sie nicht durchgehen im sauberen TEmpo gespielt werden. DIe Band wird im Laufe eines Songs immer schneller und der Song dadurch kraftvoller...
     
  7. bobs

    bobs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.04
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    238
    Erstellt: 23.09.04   #7
    also wenn man als band nen click benutzt, dann bitte nur der drummer. und nach dem müssen sich eh alle richten. zum teil macht es sinn, aber es stimmt schon, es geht dadurch ein stückweit feeling verloren. kommt aber auf den einsatzzweck an.
    wir haben bisher in 2 situationen nen click benutzt. und zwar bei nem contest, bei dem man nur 30min spielzeit hatte, und jede überzogene minute punktabzug gab. da haben wir unser programm quasi sekundengenau geplant, da war ein metronom absolut nötig. und wir haben wie geplant genau 28min gebraucht (wir haben aber nur mit metronom geübt, live dann ohne gespielt).
    die andere situation war im studio, allerdings wurde es uns da aufgrund von besagtem feelingverlust zu blöd, und wir haben dann im endeffekt doch ohne click gespielt. haben trotzdem kaum schwankung, habens im nachhinein überprüft. vor den studioaufnahmen haben wir im proberaum viel mit click geübt, was zur folge hatte dass wir unsere songs dann ohne metronom mit schwankungen von +/- 3 sekunden spielen konnten.
    eine andere sache ist es, wenn man mit samples vom band/CD/MD arbeitet, da kommt man um nen click auch nicht mehr herum.
     
  8. DrahtEsel

    DrahtEsel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.04
    Zuletzt hier:
    23.04.07
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 24.09.04   #8
    Ich habe lange Zeit zuhause mit Metronom oder Drumcomputer geübt aber auf den Proben wird ein Klick nur selten genutzt und Live nie.
    Ich finde, dass eine gewisse Timingfestigkeit auch eine Grundvoraussetzung ist, besonders für Drumer, da dieser das Metrum der Band ist.
    Wir haben unsere letzte Demo-CD auch ohne Klick im Studio aufgenommen. Macht einfach mehr Bock und kommt irgendwie auch homogener rüber. Leider machen das wohl die meisten Studios nur ungern mit weil sich die nachträgliche Bearbeitung dann wohl etwas schwieriger gestaltet da eben das ganze nicht so super genau ist wie mit Klick. Naja, unser Timing ist ganz ok und von daher war das alles kein grosses Problem. :great:

    PS: Mein damaliger Basslehrer hat immer gesagt: "Dein Timing ist gut sobald Du den Drumcomputer zum grooven bringst." Yep, that's it :rock:
     
  9. Maddin

    Maddin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    149
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.09.04   #9
    Tja.. es ist halt nur fett, wenn alle auf die Nuß spielen...

    Click beim Proben ist sicherlich alles andere als schlecht..
    Allerdings nutzen wir keinen, weil Tempowechsel in den Songs sind.. aber wenn alles steht, kann dem Drummer eine Klickspur auf CD gebrannt werden und dann kann die Dynamik mitgenommen werden.

    Im Studio geht es sicherlich nur gut, wenn ein Click da ist.. ohne gehen meiner Meinung nach Aufnahmen nur, wenn die Band live einspielt..

    Wer trotzdem gute Aufnahmen ohne Klick macht.. Respekt.. das können nicht viele... :great:
     
  10. bobs

    bobs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.04
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    238
    Erstellt: 27.09.04   #10
    klar geht das. wir habens so gemacht. drums eingespielt, während gitarre und bass (ohne sie aufzunehmen) als orientierungshilfe mitgespielt haben. anschließend bass über die drumspur aufgenommen, dann gitarre, dann gesang. der drummer muss halt fit sein.
     
  11. DrahtEsel

    DrahtEsel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.04
    Zuletzt hier:
    23.04.07
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 27.09.04   #11
    Das ist ja schon mehr die gängige Methode. So haben wir das sonst auch gemacht. Aber bei der letzten Studiosession haben wir Drum, Bass und Rhythm.-Gitarre zusammen eingespielt aber natürlich alles getrennt aufgenommen. Die Amps standen jew. in einem extra Raum und wir standen dann mit Kopfhörer beim Drumer im Raum und haben die Basic so eingespielt. Wir haben dann von jedem Song mehrere Aufnahmen gemacht und dann die vermeindlich beste Version genommen und da den Rest dann drüber gespielt. Mir persönlich gefällt diese Vorgehensweise am besten. Klingt irgendwie homogener und ehrlicher - bilde ich mir zumindest ein ;) Jedenfalls hat es mir so mehr Spass gemacht. Außerdem ging das alles viel schneller als wenn man wirklich alles nacheinander einspielt.
     
  12. Düsseltier

    Düsseltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.205
    Ort:
    Düsseldorf / Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.833
    Erstellt: 27.09.04   #12
    Wir benutzen nie ein Metronom. Auch im Studio hatten wir einen großen raum, dann alles im Kreis aufgebaut und gerockt, klingt besser live!!!!!! Wer's von Klicks und Klacks abhängig machen muss, der fühlt die Musik nicht genug! :great: :rock:
     
  13. AndyS

    AndyS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    25.11.05
    Beiträge:
    202
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 28.09.04   #13
    Es ist ja nicht so, dass wir noch anfänger sind. Es geht nur darum auch bei den Proben ein bestimmtes perfektes Tempo haben und das dann genau auch live in diesem tempo spielen wollen. Wir haben jetzt nach vielen Auftritten gemerkt, dass man live immer etwas zu schnell spielt. Das wollen wir mit dem Metronom live zB verhindern. Also nur so zum einzählen. Und bei Proben mit spielen, damit wir alle wirklich das in unserm Blut haben, und ich mein damit wirklich 130%. Wir haben auch genug Takt- und Tempowechsel in unsern Songs, dass man eh nicht komplett mit Metronom spielen kann, aber zumindest daran orientieren kann man sich ja. Im Studio haben wir auch ohne Klick aufgenommen (ging ja auch nicht anders) und man merkt es nicht wirklich. Wir haben alles nacheinander aufgenommen (Drums, bass, Git1, Git2, Git3 usw, Voice). Und das mit Tempowechseln und langsamer werden usw. War schon ganz gut. Es geht halt immernoch besser. Und das wollen wir halt lernen bzw. besser können.

    Dennoch danke an alle, die ein Metronom empfohlen haben. Ich denk wir nehm die Clickstation von Yamaha mit fetten Kopphörern für den Drummer.


    @düssel-tier
    Naja. Wenn man gut ist dann geht das auch anders.
     
  14. shockrocker

    shockrocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.04
    Zuletzt hier:
    19.07.11
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.09.04   #14
    wir machen das so, dass wir zusammen live einspielen, der drummer diese aufnahme dann als referenz nimmt und wir spielen nacheinander jede spur ein, erst drums, dann bass, dann gitarre, dann vocs

    metronom find ich ehrlich gesagt oberpeinlich mit metronom bei proben und bei auftritten noch viel mehr :rolleyes: wenn ein drummer in ner band spielt, sollte er den takt halten können oder das mit der band erstmal lassen.

    gruß
    shockrocker
     
  15. AndyS

    AndyS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    25.11.05
    Beiträge:
    202
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 28.09.04   #15
    Unser Drummer ist ja nicht schlecht. Wir sind nun auch keine kleine Schüler-Band, die son bissel Musi macht und merkt es ist doch nicht so einfach. Es geht darum, dass wir besser werden wollen, um live IMMER das richtige Tempo zu haben. Wer kennt das nicht, dass dann alle gut drauf sind und man schneller als bei Probe einzählt. Passiert fast automatisch und fällt während des Spielens auch nich auf (außer man ist zu schlecht für das Tempo, aber ich sagte ja bereits wir machen das hier schon ne weile). Hört euch mal live-Mittschnitte an und sagt dann, ob ihr teilweise einfach zu sehr aufs Gas getreten habt.
    Außerdem richtete ich diesen Threat an die Leute, die mit Metronom spielen, weil se die ganze Zeit (so wie Rammstein/Manson zB) Loops im Hintergrund zu laufen haben.
     
  16. metalpete

    metalpete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    22.12.13
    Beiträge:
    1.153
    Ort:
    Dresden - Pieschen-Süd
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.097
    Erstellt: 28.09.04   #16
    Also ich finde es eher sehr peinlich, wenn Leute NICHT nach Metronom spielen können und wenn sich so dann ungewollte Temposchwankungen ergeben, die man dann wieder als "das muss so sein - das ist feeling!" hinstellt.

    Wer noch nicht "den Klick zum grooven" bringen kann, der sollte meiner Meinung nach noch lange nicht mit "gefühlsmäßigen" Temposchwankungen "arbeiten".
     
  17. AndyS

    AndyS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    25.11.05
    Beiträge:
    202
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 28.09.04   #17
    @metalpete
    Genau das meine ich. Endlich versteht mal einer.
     
  18. Metus

    Metus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 28.09.04   #18
    jup, is find ich verdammt schwer nach metronom.vor allem akkordspiel auf der klampfe.bah.

    und mit click sind noch genug schwankungen drin, so dass es sich nicht künstlich anhört...
     
  19. shockrocker

    shockrocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.04
    Zuletzt hier:
    19.07.11
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.09.04   #19
    jup, das ist noch peinlicher. aber das beste ist einfach, wenn man auch ohne click rhythmisch sauber spielen kann ;)

    gruß
    shockrocker
     
  20. DrahtEsel

    DrahtEsel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.04
    Zuletzt hier:
    23.04.07
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 29.09.04   #20
    Wenn ein Song live etwas schneller gespielt wird als gedacht finde ich das nicht so schlimm, wenn es nicht zu extrem ist. Schlimmer finde ich wenn innerhalb eines Songs spürbare/hörbare Timingschwankungen auftreten. Das ist dann wirklich übel.
     
Die Seite wird geladen...