Metronom läuft in Cubase und meinem E-Piano unteschiedich schnell

von Mu5iCK97, 09.05.16.

  1. Mu5iCK97

    Mu5iCK97 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.13
    Zuletzt hier:
    4.05.17
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.05.16   #1
    Hallo zusammen,

    ich habe gerade ein etwas seltsames Problem festgestellt. Wenn ich in einem Cubase-Projekt (Artist 7.5) das Metronom laufen lasse und gleichzeitg auf meinem Kawaii MP6 dasselbe Tempo abspielen lasse, unterscheiden sich die Klicks nach ca. 2 Minuten um einen ganzen Klick. Zum Üben spielt das zwar keine Rolle, nur habe ich in Cubase eine Midi-Datei erstellt, die ich exportiert habe, aufs MP6 gespielt habe, um sie dort mit den internen Sounds aufzunehmen. Wenn ich anschließend die Audio-Datei in Cubase packe, stimmt das Tempo minimal nicht mehr überein, was sich aber nach gewisser Zeit deutlich bemerkbar macht.
    Liegt es daran, dass die Metronome in Cubase oder dem MP6 falsch programmiert wurden. Oder spielen irgendwo Latenzen eine Rolle? Oder woran könnte es noch liegen?

    Meine zweite Frage am Rande ist: Kann man in Cubase direkt die internen Sounds vom MP6 ansteuern? Dann könnte man sich den umständlichen Weg über den Midi-Export in Cubase und den anschließenden Import ins MP6 und die folgende Audio-Aufnahme sparen.

    Ich bin über eure Antworten dankbar und bin gespannt, woran es liegt :D
     
  2. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    4.182
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    541
    Kekse:
    12.871
    Erstellt: 09.05.16   #2
    Wenn du ein Interface mit MIDI out hast, auf jeden Fall.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. sonicwarrior

    sonicwarrior R.I.P. sonicwarrior

    Im Board seit:
    24.06.04
    Beiträge:
    3.162
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    746
    Kekse:
    9.083
    Erstellt: 09.05.16   #3
    Das ist normal, deswegen gibt es MIDI-Sync, wo ein Master das Gesamt-Tempo bestimmt. Am besten wäre es also Cubase als Master zu nehmen und den MP6 per MIDI-Sync als Slave laufen zu lassen, wenn Du nicht den von Rubbl vorgeschlagenen Weg nehmen willst.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. Mu5iCK97

    Mu5iCK97 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.13
    Zuletzt hier:
    4.05.17
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.05.16   #4
    Also bis jetzt habe ich immer entweder ein USB-to-Host-Kabel oder ein USB-Midi-Kabel von LogiLink benutzt. Auf beide Wege kommt das Midi-Signal auch im PC an, aber ich kann nur die VST-Instrumente und nicht die Sounds vom MP6 nutzen. Also sollte ich mir noch ein Midi-Interface zulegen?
     
  5. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    4.182
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    541
    Kekse:
    12.871
    Erstellt: 09.05.16   #5
    Nimm mal eine MIDI Spur her, konfiguriere den Send auf alle Kanäle und lass da was drauf laufen. Normal müsste was kommen, sollte dein MIDI to USB Dings hin wie rück funzen.
     
  6. bitzone

    bitzone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.12
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    258
    Kekse:
    1.221
    Erstellt: 09.05.16   #6
    Ich bekomme immer wieder Tracks einer Sängerin, die als Rhythmusgeber m.W. irgendein Tascam-Gerät nutzt. Das von ihr angegebene Tempo ist grundsätzlich etwa 0.5bpm schneller als das meiner DAW. Da ich häufig mit anderen Leuten Dateien austausche (auch mit Cubase Nutzern), kann ich ausschließen, dass meine DAW falsch läuft.
    Das Kawai dürfte also ungenau sein.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    8.452
    Zustimmungen:
    3.773
    Kekse:
    17.421
    Erstellt: 09.05.16   #7
    Ich denke er erhofft sich von der MIDI-Verbindung eine Audioübertragung.
     
  8. Mu5iCK97

    Mu5iCK97 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.13
    Zuletzt hier:
    4.05.17
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.05.16   #8
    Ja, letztendlich möchte ich am MP6 etwas einspielen. Aber damit ich nachträglich Fehler beseitigen oder Veränderungen vornehmen kann, möchte ich es als Midi aufnehmen. Das klappt ja auch alles. Nur nach der Bearbeitung möchte ich die Midi-Daten auch wieder mit den Sounds vom MP6 abspielen.
     
  9. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    5.723
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    714
    Kekse:
    7.589
    Erstellt: 09.05.16   #9
    Dann mußt du natürlich MIDI-Verbindung in beiden Richtungen haben, und dazu auch den Audioausgang deines keyboards mit dem line in deines audiointerfaces verbinden. Falls das keyboard keine eingehenden MIDI-Daten zum Klingen bringen will, könnte vielleicht eine Einstellung namens 'local off' am keyboard weiterhelfen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. Mu5iCK97

    Mu5iCK97 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.13
    Zuletzt hier:
    4.05.17
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.05.16   #10
    super danke. Diesen letzten Schritt hatte ich nicht bedacht :D ich glaube jetzt kriege ich alles hin. Das Tempo-Problem ist dann hoffentlich auch beseitigt.
     
  11. bitzone

    bitzone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.12
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    258
    Kekse:
    1.221
    Erstellt: 09.05.16   #11
    Wenn du es so machst, wie Pfeife sagt, kannst du eigentlich keine Tempo-Probleme haben. Dann brauchst du das Kawai-Metronom nämlich nicht.
    Du spielst das Kawai zum Cubase Metronom ein und nimmst so die Midi-Daten auf. Später werden diese Midi Daten von Cubase abgespielt und das Kawai lediglich angetriggert.
     
  12. Mu5iCK97

    Mu5iCK97 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.13
    Zuletzt hier:
    4.05.17
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.05.16   #12
    Ursprünglich wollte ich es genau so machen, wie Pfeife erklärt hat, aber ich habe es allein nicht hinbekommen. Meine Notlösung war dann, die Midi-Dateien zu exportieren und im MP6 abspielen zu lassen. Nur ging das wegen der Tempoverschiebung nicht.
    Da ich jetzt aber die erste Variante hinbekommen habe, ist mir das Problem der Tempoverschiebung mehr oder weniger egal geworden ;)

    Lieben Dank für eure Hilfe!
     
Die Seite wird geladen...

mapping